Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Erben und Vererben

Die Erbfolge und damit die Verteilung des Nachlasses ist im Erbrecht gesetzlich geregelt. Diese gesetzliche Regelung deckt sich aber häufig nicht mit den Interessen des Erblassers. Denn das Gesetz sieht ein Erbrecht nur für Blutsverwandte und Ehegatten vor. Unverheiratete Lebensgefährten, Stiefkinder oder Paten sind vom Recht ausgeschlossen. Persönliche Bindungen werden vom Gesetzgeber nicht berücksichtigt.

Selbst wer zu seinen Eltern jahrelang keinen Kontakt mehr hatte, kann deren Erbe für sich beanspruchen. Geschwister, die sich fürsorglich um die Eltern gekümmert haben, erhalten den gleichen Erbteil, wie diejenigen, die sich vom Elternhaus bewusst ferngehalten haben. Wer also über die Regelung seines Nachlasses nachdenkt, sollte sich zunächst einmal mit der Frage befassen, wer nach der gesetzlichen Erbfolge erben würde.

Die Beiträge in dieser Kategorie behandeln praktische Fragen rund um die Themen Testament und Erbschaft.

Ratgeber und aktuelle Urteile zum Thema Erben & Vererben

Ein leeres Blatt und die Hände eines alten Mannes, der einen Stift hält. Er schreibt sein Testament.

7 Fehler im Testament – und wie Sie diese vermeiden

Diese 7 häufigen Fehler im Testament führen leider oft zur Unwirksamkeit des letzten Willens. Lesen Sie hier, was nicht ins Testament gehört.
anspruch-auf-erbausgleich-fuer-pflegeleistungen

Erbausgleich Pflege: Besteht ein Anspruch auf Ausgleich für Pflegeleistungen?

Vom Pflegenotstand in Deutschland hören wir immer wieder in den Nachrichten. Mit der Erbrechtsreform hat der Gesetzgeber versucht, Abkömmlinge des Erblassers zur häuslichen Pflege zu motivieren.
Ein mit dem Füller geschriebenes Testament liegt auf dem Tisch.

Berliner Testament umgehen: Erbminderung durch Schenkungen?

Ist eine Schenkung trotz Berliner Testament zulässig? Darf der längerlebende Ehegatte später das Erbe durch Schenkungen mindern? Lesen Sie hier, wann eine Erbminderung möglich ist.
Eine Frau holt einen Brief aus dem Briefkasten.

Wird man als Erbe angeschrieben?

Lesen Sie hier, ob man im Erbfall vom Nachlassgericht angeschrieben wird und welche Fristen man als gesetzlicher oder testamentarischer Erbe beachten muss.
Zwei Väter mit zwei adoptierten Kindern. Die Familie steht erbrechtlich jeder anderen Familie gleich.

Adoption – sind adoptierte Kinder gesetzliche Erben?

Für viele Familien ist die Adoption der einzige Weg, um sich einen Kinderwunsch zu erfüllen. Es gibt aber auch andere Motive, die hinter einer Adoption stecken können. Lesen Sie hier, was im Fall einer Adoption in erbrechtlicher Hinsicht gilt.
tod-eines-mieters

Tod des Mieters – was ist zu tun und wer ist eintrittsberechtigt?

Der Tod des Mieters bedeutet nicht automatisch, dass der Mietvertrag endet. Daher stellt das Ableben der mietenden Partei eines Mietvertrages auch den Vermieter vor verschiedene Herausforderungen.
Eine Frau und ein Mann streiten gestikulierend, während eine Frau mit Brille nach unten schaut.

Erbengemeinschaft auflösen – diese Möglichkeiten gibt es

Wie kann man eigentlich eine Erbengemeinschaft auflösen? Lesen Sie hier welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie am besten Kosten sparen.

Ist ein gemeinsames Testament nach Scheidung noch gültig?

Ein gemeinsames Testament können nach deutschem Recht nur Eheleute oder eingetragene Lebenspartner errichten. Doch was gilt, wenn die Ehe in die Brüche geht?
wie-kann-man-die-verteilung-seines-erbes-regeln

Teilungsanordnung – so regeln Sie die Verteilung Ihres Erbes

Wer bestimmte Vorstellungen davon hat, wie er seinen Nachlass unter den Erben verteilen will, kann dies im Testament bestimmen. Das nennt sich “Teilungsanordnung”. Was Sie beachten sollten, wenn Sie mehreren Personen unterschiedliche Erbteile zukommen lassen wollen.
testament muster zum download
testament-muster-download-mobil