Businesspläne Medien & Kommunikation

Businessplan-Muster für Freelancer oder die Gründung einer Agentur

"Irgendwas mit Medien" ist einer der am weitesten verbreiteten Klischees über die Berufswünsche junger Menschen. Doch der Traum, irgendwann mal hinter oder vor einer Kamera zu stehen, bei einer Zeitung oder Zeitschrift zu arbeiten, in einer inspirierten Werbeagentur oder einem kreativen Castingbüro zu arbeiten, realisiert sich nur für Wenige. Zu lang ist die Schlange der Bewerber, die sich ihren persönlichen Traum erfüllen wollen. Doch warum nicht selber als Unternehmer im Bereich Medien & Kommunikation tätig werden? Gab es früher nur ein paar Berufsbilder, die man mit dem klassischen Medienmenschen verknüpfte, Journalist, Redakteur, Werbefachmann, sind heute die Möglichkeiten durch Elektronik und Internet viel größer geworden: Texter und Kreative werden praktisch überall gebraucht, als Autoren für Blogs und E-Commerce, als Schreiber in der Publikumspresse und bei den Fachmedien, als Sprecher bei Rundfunk und Fernsehen, als Stichwortgeber und Redenschreiber für Politik und Wirtschaft oder auch als Art Director für die Werbebranche. Die Medienbranche ist ein weites Feld und neben den genannten kreativen Berufen, gibt es selbstverständlich auch noch die mit einem technischen (Mediengestalter Bild und Ton) oder kaufmännischen Schwerpunkt (Medienkaufmann). Für einige dieser Berufe ist es ohnehin typisch, sie auf freiberuflicher Basis als Freelancer oder im Rahmen einer kleinen Agentur auszuüben, weshalb der Schritt in die Selbstständigkeit und eine Firmengründung sehr nahe liegen. Insbesondere bei den kreativen Medienberufen ist die Motivation, eigenen Ideen folgen zu können, ausschlaggebend für den Impuls zur beruflichen Selbständigkeit.

Wenn erst einmal die Geschäftsidee gereift ist, empfiehlt es sich, diese mithilfe eines Businessplans zu Papier zu bringen. In der Regel besteht ein Businessplan aus zwei Teilen: Einem redaktionellen Teil und einem Finanzplan. Im redaktionellen Teil wird das angebotene Produkt, beziehungsweise die angebotene Leistung und deren Kundennutzen beschrieben. An dieser Stelle sollte schon das Alleinstellungsmerkmal der Leistung benannt werden. Das kann eine Dienstleistung oder Produktionsweise sein, die so, also in dieser Art und Weise einmalig ist und wodurch sich das Produkt von der Konkurrenz abhebt. Dieses Alleinstellungsmerkmal wird auch unique selling point oder unique selling proposition (USP) genannt und spielt in der Wirtschaft eine gewichtige Rolle, weil die Märkte übersättigt und Angebote, Produkte und Leistungen austauschbar geworden sind. Weitere Kapitel des redaktionellen Teils eines Businessplans sind die Aspekte „Markt und Wettbewerb“, „Marketing und Vertrieb“, „Geschäftsmodell und Organisation“ sowie ein kurzer Abschnitt zur persönlichen Eignung und Qualifikationen des Existenzgründers.

Wenn Sie auf die Businesspläne von Formblitz für den Start einer Tätigkeit als Freelancer oder die Gründung einer Agentur aus dem Bereich Medien und Kommunikation zurückgreifen, ist quasi schon die halbe Arbeit erledigt. Die Muster für die verschiedenen Businesspläne enthalten branchenspezifische Fakten und Analysen, überzeugende Grafiken und Statistiken, die nicht extra recherchiert werden müssen. Der zweite Teil des Businessplan ist der Finanzplan, in welchen das Startkapital, die Höhe des Fremdkapitals, Anschaffungskosten, Gehälter und auch persönliche Ausgaben eingetragen werden müssen. Der Finanzplan besteht aus einem mehrseitigen Excel-Dokument mit hinterlegten Formeln, welches sich als Vorlage für ein individuelles Zahlenwerk bestens eignet. Mit Unterstützung durch die Businessplanmuster muss man kein Rechengenie sein, um herauszufinden, ob die Geschäftsidee wirtschaftlich tragfähig ist. Sie könnten sogar mit den Excel-Listen verschiedene finanzielle Szenarien oder Modelle exemplarisch auszuprobieren, bevor Sie sich auf einen festlegen. Das ist für die eigene Planung wichtig, aber auch für Geldgeber, Kreditinstitute und Investoren von großem Interesse.

Für eine kreative Existenzgründung als Freelancer oder die Verwirklichung des Traumes von der eigenen Agentur stehen Ihnen bei Formblitz verschiedene Muster für einen individuellen Businessplan zur Verfügung. Der Businessplan Freier Journalist gibt einen fundierten Leitfaden für den Schritt in die Selbständigkeit und eignet sich auch für die Beantragung eines Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit. Mit dem Businessplan Redaktionsbüro können Sie als Publizist Ihre eigene kleine Redaktion gründen, oder mit dem Businessplan Verlagsunternehmen Geschriebenes im Papierformat oder in digitaler Form vertreiben. Weitere Businesspläne für kreative Köpfe und Verkaufgenies sind der Businessplan Werbeagentur, oder der Businessplan Marketingagentur und für die technisch versierten Medienmacher stehen beispielsweise der Businessplan Tonstudio oder der Businessplan Medienproduktion zum Download zur Verfügung.
Stellen Sie Ihre Gründungsidee im Bereich Medien und Kommunikation mit den Businessplänen von FORMBLITZ auf ein solides Fundament, um erfolgreich in die Selbstständigkeit starten zu können.