Praktikumsverträge

Wer einen Praktikanten beschäftigen will, sollte die Konditionen des Vertrages im Vorfeld genau aushandeln. Nutzen Sie hierfür eine fundierte Vorlage, um alle Punkte verbindlich zu regeln. So erleben Sie im Nachhinein keine bösen Überraschungen.

Praktikanten nur mit rechtssicheren Praktikumsverträgen beschäftigen

Idealerweise bereichert die Beschäftigung eines Praktikanten beide Seiten: Der Arbeitgeber erhält Unterstützung und der Praktikant einen Einblick in die Arbeitswelt. Wer einen Praktikumsvertrag abschließt sollte nicht vergessen, dass es bei einem Praktikum in erster Linie auf den Ausbildungsaspekt ankommt. Es kann daher nicht erwartet werden, dass der Praktikant bereits ein breites Praxiswissen mitbringt. Vielmehr dient ein Praktikum oft dazu, erstmalig in den jeweilgen Beruf hereinzuschnuppern. Daher sind Praktikumsverträge in der Regel nicht so umfangreich wie reguläre Arbeitsverträge. Gerade wenn es um die Beschäftigung eines Studenten geht, kann der Arbeitgeber jedoch erwarten, dass ein Mindestmaß an aktuellem Fachwissen vom Praktikanten eingebracht wird. Auch sollte der Praktikant dazu in der Lage sein, bestimmte Aufgaben eigenständig zu übernehmen, nachdem er eingeführt wurde. Entsprechend enthalten viele Praktikantenverträge eine Vergütung für den Praktikanten. Hierdurch wird der Praktikant zusätzlich motiviert, seine Arbeitskraft in den Betrieb einfließen zu lassen. Wählen Sie als Arbeitgeber in dieser Kategorie aus verschiedenen Praktikumsverträgen aus. Nach dem Download der Vorlage als PDF oder Word können Sie das Muster auf dem Rechner speichern und beliebig oft verwenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Mac oder einen PC verwenden - die Dokumente sind auf jedem System anwendbar.

Google+