Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Organspende – informieren Sie sich

Jeder von uns kann schnell in eine Situation geraten, in der er wichtige Entscheidungen nicht mehr selbst treffen kann! Wer kümmert sich um meine persönlichen und geschäftlichen Angelegenheiten, wenn ich durch einen Unfall oder Krankheit nicht mehr handeln kann? Sollen lebensverlängernde Maßnahmen, wie beispielsweise künstliche Beatmung, im Ernstfall durchgeführt werden? Wie stehe ich zum Thema Organspende? Kann ich trotz einer Demenzerkrankung eine Vollmacht ausstellen?

Nur wer sich rechtzeitig über Vorsorgethemen informiert, kann selbstbestimmt seinen Patientenwillen festlegen. Ohne eine Patientenverfügung sind die behandelnden Ärzte darauf angewiesen, die Angehörigen zu befragen – in einer Krisensituation ist dies sehr belastend. Nutzen Sie unsere Ratgeberseiten, um Ihre Behandlungswünsche zu formulieren.  Sie erfahren, wie eine Vorsorgevollmacht aussehen sollte und welche formellen Aspekte zu beachten sind, damit eine gerichtliche Betreuung vermieden werden kann.

Aktuelle Ratgeber und Urteile zum Thema Vorsorge und Patientenverfügung

Ein Arzt mit besorgtem Blick steht im Flur eines Krankenhauses.

Patientenvollmacht – medizinische Behandlung regeln!

Die meisten Menschen haben eine Vorstellung davon, wie sie sich ihre medizinische Behandlung im Notfall vorstellen. Doch sie haben Schwierigkeiten bei der Formulierung ihres Behandlungswillens. Eine Patientenvollmacht bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Vertrauensperson mit der Entscheidung zu beauftragen.
Ein älterer Herr schaut nachdenklich in die Ferne. Er beschäftigt sich gerade mit seiner Bestattungsverfügung.

Ist eine Bestattungsverfügung bindend?

Viele Menschen möchten zu Lebzeiten alle Fragen, die mit der eigenen Bestattung zusammenhängen regeln. Doch müssen die Hinterbliebenen die Wünsche umsetzen? Wann ist eine Bestattungsverfügung bindend?

Ist ein gemeinsames Testament nach Scheidung noch gültig?

Ein gemeinsames Testament können nach deutschem Recht nur Eheleute oder eingetragene Lebenspartner errichten. Doch was gilt, wenn die Ehe in die Brüche geht?

Patientenverfügung: Brauche ich einen Corona Hinweis?

Die so genannte Corona-Krise führt nicht nur zu weitreichenden Einschränkungen im Alltag. Sie wirft auch viele grundlegenden Fragen auf. Das Thema medizinische Vorsorge und Patientenverfügung muss nun unter ganz neuen Aspekten bewertet werden.
betreuerwechsel

Betreuerwechsel – was ist beim Antrag zu beachten?

Unterstützung, Hilfe und Schutz sollen betreuungsbedürftige Personen von ihrem Betreuer erhalten. Doch unter welchen Umständen kann der Betreute den Wechsel des Betreuers verlangen?
Eine ältere Dame hält ihre Enkelin im Arm. In der Hand hat sie ein Smartphone.

Digitale Vollmacht – so sichern Sie Ihren digitalen Besitz

Haben Sie einen Netflix-Account, ein E-Mailpostfach, Musikdateien oder E-books? Heutzutage hat fast jeder Mensch Besitztümer, die aus immateriellen Gütern bestehen. Lesen Sie hier, wie Sie mit einer digitalen Vollmacht dafür sorgen, dass Ihre Daten nicht verlorengehen.
Eine ältere Dame möchte ihre Vollmacht ändern. Dabei hilft ihr eine junge Frau. Es ist ihre Tochter und die Bevollmächtigte.

Vollmacht ändern – so gehen Sie vor!

Wer eine Vollmacht erteilt hat und seine Meinung später ändert, kann die Vollmacht jederzeit ändern oder sogar widerrufen. Es gibt jedoch einige Besonderheiten zu beachten.
Ein Richterhammer symbolisiert, dass die Aufhebung einer Betreuung vom Gericht beschlossen wird.

Aufhebung der Betreuung – diese Voraussetzungen müssen vorliegen

Die Anordnung der rechtlichen Betreuung ist ein schwerwiegender Eingriff in die Grundrechte des Betreuten. Daher prüft das Betreuungsgericht auf Antrag, ob die Aufhebung der Betreuung möglich ist.
Der Bildschirm auf einem Laptop zeigt die Daten der elektronischen Patientenakte nur verschlüsselt an.

Elektronische Patientenakte 2021

Seit dem 01 Januar 2021 befindet sich die elektronische Patientenakte, kurz ePA, in der Testphase.
vollmachten als Muster download
Vorlagen für Vollmachten