So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.

Neuer Abgabetermin für die Steuererklärung

Gemeinhin gilt der 31. Mai eines jeden Jahres als Abgabetermin für die Steuererklärung. Diese Regelung wird nur noch für die Steuererklärung für das Jahr 2016, die bis Ende Mai beim Finanzamt eintreffen muss.

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens wurden unter anderem neue Fristen für die Abgabe beschlossen. Demnach können sich Steuerpflichtige, die ihre Steuererklärung selbst erstellen, künftig zwei Monate mehr Zeit lassen. Der 31. Juli ist dann die neue Deadline.

Wer einen Steuerberater beraten wird, hat bis 28. Februar des Folgejahres Zeit. Wie das Steuerportal Taxfix.de unter Berufung auf eine Auskunft des Finanzministeriums mitteilt, gelten die neuen Regelungen erstmals für Besteuerungszeiträume, die nach dem 31.12.2017 beginnen.

Diese Regelung gilt für Steuerzahler, die zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet sind. Das betrifft zum Beispiel Leute mit Steuerklasse III, IV mit Faktor, V oder VI. Auch wer steuerpflichtigen Nebeneinkünfte (z.B. Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Kurzarbeitergeld) von über 410 Euro bezogen hat, muss eine Steuererklärung abgeben.

Eine freiwillige Steuererklärung kann weiterhin innerhalt einer 4-Jahres-Frist eingereicht werden.

Bild: © danielabarreto/Fotolia.com

Kommentare

Ihr Kommentar

 
 
 
 
 
 
 
 
* Pflichtfeld
Google+