So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.
Ratgeber Berliner Testament
Expertenrat über das Aufsetzen eines Ehegattentestaments
  • Alles, worauf Sie bei der Errichtung eines Berliner Testaments achten müssen
  • Übersichtlich strukturiert und auch für Laien nachvollziehbar
  • Ratgeber ohne Verpflichtung downloaden

Für Ehepaare bietet das Berliner Testament die Möglichkeit die Erbfolge so zu regeln, dass der längerlebende Ehepartner nach dem Tode des anderen weitgehend auf dem selben finanziellen Niveau weiterleben kann. Durch diese Form der letztwilligen Verfügung wird beispielsweise verhindert, dass das gemeinsam gekaufte Grundstück zwecks Erbauseinandersetzung verkauft werden muss. Die Kinder erben erst dann, wenn beide Eltern verstorben sind. In unserem Ratgeber erfahren Sie, welche unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten die Form des Berliner Testaments erlaubt. Informieren Sie sich umfassend, bevor Sie Ihren Letzten Willen aufsetzen.

90 EUR 7,
inkl. MwSt.
22 Seiten
zum Download

Nur Eheleute können ein Berliner Testament aufsetzen

Die Form des Berliner Testaments kann nur von Eheleuten oder eingetragenen Lebenspartner gewählt werden. Sie bietet sich vor allem für Familien mit Kindern an, da diese neben dem längerlebenden Ehepartner gesetzliche Erben sind. Nach dem Tod des einen Elternteils haben sie Anspruch auf ihren Erbteil. Dies ist problematisch, wenn z.B. ein Haus, in dem die Eheleute zusammen gewohnt haben, verkauft werden muss, um die Kinder auszuzahlen. Mit dem Berliner Testament sichern sich die Eheleute so gut wie möglich gegenseitig ab. Die Kinder können allenfalls noch den gesetzlichen Pflichtteil geltend machen. Auch dies kann man durch eine so genannte "Pflichtteilsklausel" weitgehend unterbinden. Denn bei Geltendmachung des Pflichtteils würden die Kinder ihren Anspruch auf das Erbe verlieren. Darüber hinaus erlaubt das Ehegattenerbrecht noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten. So können Sie beispielsweise regeln, was im Fall der Wiederverheiratung geschehen soll.

Das Wichtigste zum Berliner Testament

Das Berliner Testament bestimmt den Ehepartner im Fall des Todes des Anderen zum Alleinerben. Das gelingt dadurch, dass insbesondere Kinder der/des Verstorbenen vom Erbe ausgeschlossen werden. Träte die gesetzliche Erbfolge in Kraft, stünde dem Ehepartner nur die Hälfte - bei Gütergemeinschaften nur ein Viertel - des Nachlasses zu. Das kann dazu führen, dass größere Vermögenswerte, wie etwa gemeinsam erworbenes Grundeigentum, im Falle des Todes eines Partners verkauft werden müssen. Zu beachten ist jedoch der Fall, wenn der überlebende Ehegatte nicht gleichzeitig leiblicher oder durch Adoption entstandener Elternteil der eigenen Kinder ist. Dann besteht die Möglichkeit, dass der überlebende Ehepartner nach seinem Tod das gesamte Vermögen ausschließlich an seine leiblichen Kinder oder an Dritte vererbt. Das Pflichtteilsrecht wird mit dem Berliner Testament nicht ausgeschlossen. Meist sieht die testamentarische Regelung jedoch vor, dass die Kinder ohnehin Erben im Falle des Todes des zweiten Ehepartners sind und so verzichten die Kinder gewöhnlich auf ihren Pflichtteil. Ein Widerruf der wechselseitigen Verfügung im Berliner Testament ist nach dem Tod eines Ehegatten nicht mehr möglich. Das gemeinsame Testament wird mit der Scheidung der Ehe vor dem Tod eines der Erblasser unwirksam.

Fragen und Antworten zum Thema Ratgeber Berliner Testament

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Hallo, mein Mann und ich haben einen Ehevertrag (Gütertrennung), keine Kinder und möchten im Falle des Todes, dass dem Lebenden das gesamte Vermögen übertragen wird. Reicht es, dass wir EIN Formular des Berliner Testaments ausfüllen oder muss ich eines und mein Mann ein weiteres ausfüllen? Vielen Dank
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Walter (17.12.2016)
Wenn Sie ein Berliner Testament aufsetzen, reicht es, dass ein Ehepartner den Text per Hand schreibt. Beide müssen dann unterschreiben. Näheres erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Redaktionsteam
guten Tag wie ist es bei eingetragenen Lebenspartnerschaften, was muß man beachten?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Fred Meister (08.06.2016)
Eingetragene Lebensgemeinschaften können sich wie Ehepartner gegenseitig zum Alleinerben einsetzen. Ein Muster für die Formulierung eines entsprechenden [Berliner Testaments|/products/berliner-testament-eingetragene-lebenspartner.html] können Sie bei uns herunterladen.
Redaktionsteam
Können mein Mann und ich auch ein gemeinsames Testament aufsetzen, wenn nicht erben auf Gegenseitigkeit der Inhalt ist, sondern stirbt Mann - erbt Frau, stirbt Frau - erben deren Kinder aus 1.Ehe und Mann erhält Wohnrecht auf Lebenszeit in einer Eigentumswohnung. Sohn des Mannes aus 1. Ehe soll enterbt werden aufgrund schwerer Missachtungen und Verfehlungen dem Vater gegenüber. Seit 1988 kein persönlicher Kontakt. Danke für einen Rat.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Röschen (17.05.2016)
Grundsätzlich ist dies möglich. Wir empfehlen Ihnen aber dringend, sich in dem Fall individuell beraten zu lassen, da hier bedacht werden muss, dass die jeweils enterbten Personen ja einen Pflichtteilsanspruch hätten, der auch nur in Ausnahmefällen entzogen werden kann. Ein Muster-Testament eignet sich für diesen Fall nicht.
Redaktionsteam
Hallo, muß ich das Berliner Testament ganau so handschriftlich wiedergeben wie in der Vorlage, oder kann ich auch gewisse Passagen in kurzer Form schreiben
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Rita Schmidt (14.11.2015)
Die Vorlage ist in jedem Fall zu individualisieren. Da hier verschiedene Optionen enthalten sind, müssen die nicht auf Ihren Fall passenden gestrichen werden. Ansonsten raten wir davon ab, Formulierungen auf eigene Faust zu kürzen.
Redaktionsteam
Hallo,wie können wir verhindern,das unsere gemeinsame Tochter erbt? Wir haben unsere Tochter bzw. ihren Lebenspartner wegen Kindesmißhandlung angezeigt,auf Bitte unseres Enkelkindes.Leider haben wir keine Beweise und sind überall auf taube Ohren gestoßen,so das unser Enkelkind dort hin zurück mußte. Möchten nun unsere Häuser usw nur den Enkelkindern vererben. Was können wir tun?Wir hatten auch Zeugen für diese Mißhandlungen,wurden aber durch den Lebenspartner unserer Tochter so bedroht, das niemand mehr bereit war eine Aussage zu machen. Wir leiden jeden Tag mit den Kindern mit. Unsere Tochter hat uns auch den Kontakt zu den Kindern verboten. Auch die Kids leiden darunter,da sie sehr viel bei uns waren. Sehen sie nur noch heimlich. Danke im Vorraus für ihre Antwort. MfG
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Biene Maja (02.10.2014)
Durch ein gemeinsames Testament (Berliner Testament) können Sie Ihre Tochter enterben. Sie setzen sich gegenseitig zu Alleinerben ein und bestimmen, wer nach dem Tod des Längerlebenden erben soll. Zur Klarstellung können Sie auch noch ausdrücklich in das Testament schreiben, dass die Tochter enterbt wird. Allerdings behält die Tochter dann noch den Anspruch auf den Pflichtteil. Dieser kann nur entzogen werden, wenn hier wichtige Gründe vorliegen. Dazu könnten auch Straftaten gegen Angehörige zählen. Allerdings würden wir Ihnen dringend empfehlen, sich bei einem Anwalt oder Notar beraten zu lassen, falls Sie auch den Pflichtteil entziehen wollen, um sicherzustellen, dass Sie dies auch korrekt begründden. Dieser kann Sie auch darüber beraten, ob es vielleicht noch andere Möglichkeiten gibt, zu verhindern, dass Ihre Tochter Vermögenswerte erhält. Falls die Enkelkindern noch minderjährig sind, sollte beispielsweise darüber nachgedacht werden, ob ein Testamentsvollstrecker oder Vorerbe benannt wird, um sicherzustellen, dass die Eltern der Kinder keinen Zugriff auf ein eventuelles Erbe haben.
Redaktionsteam
kann man in einem Berliner Testament ähnlich der Widerverheiratungsklausel eine Klausel einführen, die folgendes regelt: verkauft der überlebende Ehegatte einen Teil oder das ganze ererbte Immobilienvermögen, so sollen die Kinder mit einem prozentualen Anteil am Verkaufserlös beteiligt werden.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Roger Welms (23.09.2014)
Wenn Sie solche Klauseln einbauen möchten, sollten Sie sich individuell beraten lassen. Denn generell ist jede Art von Auflage denkbar und zulässig. Allerdings ist es für Laien oftmals schwer alle Folgen solcher Auflagen abzusehen. In Ihrem Beispiel sollte überlegt werden, wie "Verkaufserlös" definiert werden soll. Auch kann es ja Gründe geben, die den Verkauf der Immobilien erforderlich machen, etwa weil der überlebende Partner höhere Pflegekosten aufwenden will, wenn die durch die Versicherung abgedeckten Kosten nicht ausreichen. Möglich wäre in Ihrem Fall auch, dass der überlebende Ehegatte zum Vorerben bestimmt wird, der das Vermögen für die Kinder verwahren muss. Auch bei dieser Konstellation kann man bestimmte Auflagen einbauen, die den Entscheidungsspielraum des Vorerben gestalten. Wir empfehlen daher, dass Sie das Testament mithilfe eine Notars aufsetzen, um Fehler auszuschließen.
Redaktionsteam
Wir haben vor 4 Jahren ein Haus gekauft. GBR ist eingetragen. Vor 2 Jahren haben wir geheiratet. Jeder von uns hat eigene Kinder. Mein Mann hat jetzt Krebs. Muß er nun ein Testament machen, damit ich der Alleinerbe bin. Wir möchten nicht, dass sein Sohn einen Pflichteil verlangen kann, wenn er verstirbt.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Martina V. (31.07.2014)
Ja, wenn Sie Alleinerbin werden sollen, dann benötigen Sie ein Testament. Ansonsten erbt der Sohn zusammen mit Ihnen, ausgehend davon, dass Sie verheiratet sind. Wenn Sie verheiratet sind, können Sie auch ein gemeinsames Testament (Berliner Testament) aufsetzen. Der leibliche Sohn Ihres Mannes behält allerdings den Anspruch auf den Pflichtteil, auch wenn er nicht Erbe wird. Der Pflichtteil kann nur unter ganz engen Voraussetzung entzogen werden, etwa wenn der Sohn eine Straftat gegen den Erblasser begangen hätte. Wir schlagen vor, dass Sie sich eingehend bei einem Notar oder Rechtsanwalt beraten lassen, um vielleicht noch eine Möglichkeit zu finden, dem Sohn einen Zugriff auf den Pflichtteil zu verwehren. Es käme darauf an, was der genaue Hintergrund für Ihren Wunsch ist, dem Sohn nicht am Nachlass zu beteiligen. Über ein privates Testament ist es in der Regel nicht möglich den Pflichtteil zu entziehen, solange keine schwerwiegenden Gründe genannt werden können.
Redaktionsteam
Hallo! Reicht es, wenn der eine Ehepartner das Berliner Testament per Hand schreibt und beide Ehepartner unterschreiben?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
K.Dierks (04.01.2014)
Sehr geehrte Frau Dierks, ja, es reicht, wenn ein Ehepartner das Testament per Hand verfasst und es von beiden Ehepartnern unterschrieben wird. Mit besten Grüßen,
Redaktionsteam
Wo wird das Berliner Testament hinterlegt und wie tritt es in Kraft?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Serge Jagstfeld (06.09.2013)
Sehr geehrter Herr Jagstfeld, für das Berliner Testament gilt dasselbe, wie für alle anderen Testamente auch: Für die Aufbewahrung gelten keine verbindlichen Regeln. Allerdings sollten Sie eine Lösung finden, mit der Sie sicher gehen, dass das Testament gefunden wird und zur Wirkung kommt. Wenn Sie keine Sorgen haben, dass Ihr Testament eventuell von der falschen Person gefunden wird, die es verschwinden lässt, können Sie es bei Ihren persönlichen Unterlagen aufbewahren. Im Falle des Todes wird es dann vermutlich leicht gefunden. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass Ihr letzter Wille durchgesetzt wird, können Sie Ihr Testament gegen eine geringe Gebühr beim örtlichen Nachlassgericht hinterlegen. Im Falle Ihres Todes wird das Gericht dann vom Einwohnermeldeamt informiert und ihr Testament wird gefunden und im üblichen Verfahren eröffnet. Das Inkraft-Treten des Testaments ist Sache der zuständigen Nachlassgerichte. Wenn Sie ihr Testament mit Hilfe eines Notars verfasst haben, können Sie diesen beauftragen, es für Sie aufzubewahren. Wir hoffen, wir haben Ihre Frage beantworten können. Mit freundlichen Grüßen!
Redaktionsteam
Kann der überlebende Ehepartner ein neues Testament verfassen oder muss er sich an das von beiden Ehepartnern gemachte Testament halten?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Polinger (25.01.2012)
In einem gemeinsamen Testament kann der Widerruf durch den Längerlebenden Partner grundsätzlich ausgeschlossen werden. Diese Regelung ist aber nicht zwingend und muss ausdrücklich formuliert werden.
Redaktionsteam
Wenn die Bindungswirkung aussagt, dass der Letztlebende berechtigt ist abweichende Verfügungen zu treffen und gänzlich neu zu verfügen, sowohl über sein eigenes Vermögen als auch das ererbt. Darf ich das Testament ändern, nachdem meine Frau verstorben ist?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Renate Bierhals (22.01.2012)
Nach Ihrer Schilderung wurde in dem gemeinsamen Testament der Widerruf nach dem Tode eines Partners nicht ausgeschlossen. Insofern kann eine neue letztwillige Verfügung aufgesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass wir im Einzelfall keine Rechtsberatung geben, sondern lediglich überschlägige Einschätzungen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen. Nach Kenntnis der besonderen Umstände kann sich eine andere Wertung ergeben. Für eine konkrete Rechtsberatung in Ihrem persönlichen Einzelfall wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder Notar.
Redaktionsteam
Google+