So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.
Das große Vorlagen-Paket Testamente
Neun Testamente plus zwei Ratgeber
  • Jetzt Testament rechtssicher erstellen! Alle Erbrechtsvarianten!
  • Sämtliche Formerfordernisse übersichtlich dargestellt
  • Handschriftlich auch ohne Notar gültig!

Für die Erstellung eines Testaments gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Wollen Sie mit Ihrem letzten Willen Ihren Partner finanziell absichern? Dann kommt ein Berliner Testament in Frage. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Informieren Sie sich in unseren Ratgebern über die Vor- und Nachteile der einzelnen Testiermöglichkeiten und nutzen Sie unsere Testaments-Vorlagen zur Formulierung Ihres letzten Willens. Alle Dokumente erhalten Sie zum Spar-Preis im Paket.

90 EUR 19,
inkl. MwSt.
57 Seiten
zum Download
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Inhalt: Vorlagen-Paket Testamente

Achtung: Das Testament ist nur formwirksam, wenn es von Hand geschrieben und unterschrieben wird. Alternativ können Sie einen Notar aufsuchen, was allerdings weitere Kosten zur Folge hat.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die unterschiedlichen Testiermöglichkeiten:

  • Einfaches Testament
  • Digitales Testament
  • Berliner Testament im Wege der Einheitslösung
  • Berliner Testament im Wege der Trennungslösung
  • Gemeinschaftliches Testament
  • Gemeinschaftliches Testament mit Wiederverheiratungsklausel
  • Testament mit der Einsetzung des Lebensgefährten zum Alleinerben
  • Testament mit der Anordnung von Vor- und Nacherbschaft
  • Stiftungstestament

Informieren Sie sich rund um das Testament:

  • Ratgeber Berliner Testament
  • Ratgeber Einzeltestament

Die Testamentserrichtung - keine einfache Aufgabe

Sie werden sich möglicherweise fragen: Wozu benötige ich mehrere Testamente? Die Antwort ist einfach. Mithilfe der Muster-Testamente in diesem Paket erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten, den letzten Willen zu bestimmen. So sparen Sie sich langes Surfen im Internet, die langwierige Lektüre von Ratgebern oder teure Beratungsgespräche. Anhand der Vorlagen erhalten Sie schnell einen Eindruck, welche Dokumentenvorlage am ehesten für Sie in Frage kommt. Auch wenn einige Mitglieder Ihrer Familie vom Inhalt möglicherweise nicht begeistert sein werden - mit der Errichtung Ihres letzten Willens sorgen Sie für eindeutige Verhältnisse. Um böses Blut zu vermeiden, können Sie dem Testament ein paar erklärende Zeilen beifügen. Wenn Sie Ihre Entscheidung begründen, besteht die Chance, dass die Betroffenen, die sich womöglich Hoffnung auf einen Teil Ihres Erbes gemacht haben, Ihre Entscheidung nachvollziehen können.

Testamente, die besonderen Ansprüchen gerecht werden

Jede Familie hat ihre ganz eigene Geschichte und damit auch besondere Ansprüche, wenn es um die Regelungen in einem Todesfall geht. Die meisten Menschen wollen ihren Nachlass ihren individuellen Ansprüchen anpassen. Mit eindeutigen Regelungen vermeiden sie, dass es nach ihrem Tod zu unnötigen Streitigkeiten unter den Erben kommt. Da eine Familie sich jedoch in stetigem Wandel befindet, kann es auch Ihnen passieren, dass die Verhältnisse es erfordern, dass Sie Ihr Testament ändern, um neue Umstände zu berücksichtigen. Hier ist es sinnvoll, eine Auswahl an rechtssicheren Möglichkeiten zu haben, um sich nicht selbst durch das Dickicht des Erbrechts zu arbeiten, um eine Lösung zu finden, die den eigenen Verhältnissen entspricht.

Testamente individuell erstellen

Wer seinen letzten Willen regeln will, sollte sich im Vorfeld genau über die unterschiedlichen Varianten der Gestaltung eines Testaments informieren. Hierbei ist beispielsweise abzuwägen, ob das Testament mit Auflagen verbunden werden soll oder ein Testamentsvollstrecker bestellt werden soll. Wie Sie Ihren Nachlass auf die Erben verteilen, bleibt grundsätzlich Ihnen überlassen. Beachten Sie jedoch, dass gesetzlichen Erben der Pflichtteil nur unter bestimmten Umständen entzogen werden darf.

Wer in einer Ehe oder Lebenspartnerschaft lebt, möchte vielfach sicher stellen, dass der Partner im Todesfall seinen finanziellen Standard bewahren kann. So kann man mit einem Berliner Testament weitgehend gegen die Geltendmachung des Erbteils durch Abkömmlinge absichern. So wird verhindert, dass eine Witwe das gemeinsame Haus verkaufen muss, um die Erbteile der Kinder auszuzahlen.

Durch ein gemeinschaftliches Testament oder ein Stiftungstestament können Sie Unternehmensnachfolge regeln, um den reibungslosen Fortlauf Ihres Familienunternehmens zu sichern.

Fragen und Antworten zum Thema Das große Vorlagen-Paket Testamente

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Mein mann und ich sind geschieden,besitzen aber ein gemeinsames haus welches wir auch gemeinsam bewohnen. Jeder hat seine eigene Wohnung. Wir möchten jeder ein Testament errichten und uns jeweils als Erben für das haus eintragen. So das einer nach dem Tode das ganze haus besitzt. Unsere kinder sollen nur das restliche erbe bekommen Geld.wertsachen Hausrat.ist trotzdem noch ein Pflichtteil vom wert des hauses an die kinder fällig??
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
regina jeßner (27.04.2017)
Ein gemeinsames Testament ist in Ihrem Fall leider nicht mehr möglich, da Sie nicht mehr verheiratet sind. Sie können natürlich jeder für sich ein Einzeltestament mit dem von Ihnen geschilderten Inhalt errichten. Das Risiko besteht allerdings darin, dass der eine das eigene Testament jederzeit ändern könnte, ohne dass der andere davon erfährt. Insofern wäre ein Erbvertrag für Sie ggf. eine passende Lösung. Dieser kann nur mit Zustimmung des Vertragspartners geändert werden. Ein Erbvertrag muss aber immer bei einem Notar beurkundet werden. Die Vorlagen für einen Erbvertrag dienen insoweit der Orientierung. Grundsätzlich kann durch ein Testament oder einen Erbvertrag der Pflichtteil nicht entzogen werden. Das ist nur möglich, wenn sich die Kinder schwerwiegende Straftaten gegen den Erblasser haben zu Schulden kommen lassen. Wir empfehlen Ihnen, sich im Zweifel an einen Anwalt oder Notar zur umfassenden Beratung zu wenden.
Redaktionsteam
Gibt es das Testamen Vorlagepaket nur digital (online) oder auch in Papierform
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Peter van de Pol (26.02.2016)
Wir bieten in gedruckter Form eine Vorlage für das [Berliner Testeament und das Einzeltestament im Paket|/products/testamente-28659.html] an. Ansonsten gibt es noch die [Vorsorgemappe|/products/meine-vorsorge-mappe-35294.html] als Versand-Produkt, welches ebenfalls Testamente und zusätzlich noch Vorsorgevollmachten und Patientenverfügung und weitere Vorlagen aus diesem Bereich enthält. Bitte schauen Sie sich die jeweiligen Produktseiten an, wo der Inhalt der Vorlagen noch einmal genauer beschrieben wird.
Redaktionsteam
Ich bin Franzose und meine Frau Deutsch wohnen in Deutschland können wir ein Berliner Testament machen?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Daniel Blaes (05.01.2016)
Ja, wenn Sie in Deutschland wohnen, können Sie ein Berliner Testament machen. Aufgrund der neuen EU-Erbrechtsverordnung gilt das Erbrecht des Landes, in dem der Erblasser den gewöhnlichen Aufenthalt hatte.
Redaktionsteam
Meine Frau und ich haben ein gemeinsames "Berliner Testament" aufgesetzt. In diesem sind auch Einzelstücke aus der Erbschaft (wie z.B. Werkzeuge) konkret benannt und bestimmten Personen zugesprochen. Meine Fragen: - Dürfen diese benannten Einzelstücke Bestandteil des Testamentes sein oder müssen wir neben dem Testament ein gesondertes "Vermächtnis" hierfür aufsetzen? Müssen wir dann das Testament dahin gehend ergänzen, daß das "Vermächtnis" zu beachten ist? - Dürfen diese Einzelstücke auch nicht gesetzlich vorgeschriebenen Erben zugesprochen werden? Ich freue mich auf Ihre Antwort.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Hotte0827 (07.08.2015)
Sie können alles in einem Schriftstück regeln. Allerdings muss deutlich gemacht werden, dass es sich um eine "Vermächtnis" handelt, beispielsweise durch die Formulierung: Gegenstand xy (möglichst genaue Bezeichnung, damit es nicht zu Verwechslungen kommt) vermachen wir Herrn A.A. Zu vermeiden sind doppeldeutige Formulierungen, etwa "unser Werkzeug bekommt Herr A." Hier ist nicht ganz eindeutig, dass diese Person nicht Erbe werden soll. Benutzen Sie also das Wort "Vermächtnis" oder "vermachen". Der Erbe muss diese Vermächtnisgegenstände dann an den Vermächtnisnehmer herausgeben. Sie können jeder beliebigen Person ein Vermächtnis zukommen lassen. Das Testament kann nachträglich insoweit geändert bzw. ergänzt werden. Wichtig ist, dass die Ergänzung wiederrum handschriftlich erfolgen muss und mit Datum und den Unterschriften beider Eheleute versehen werden muss. Falls das Testament bei einem Notar aufgesetzt wurde, muss die Änderung dort vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass sich bei näherer Prüfung der Sache bzw. Ihres Testamentsinhalts noch weitere Aspekte ergeben könnten, die zu beachten sind. Wir können an dieser Stelle nur allgemeine Angaben machen. Bitte wenden Sie sich also im Zweifel an einen Anwalt oder Notar.
Redaktionsteam
Mein Vater (der noch lebt) hat meinem Sohn (seinem Enkel) eine Summe Bargeld geschenkt. Ist dies rechtens. Mir wurde mitgeteilt, dass kurz vor dem Ableben nichts mehr verschenkt werden kann, da es vom Erbe abgeht. Jedoch weiß man ja nicht, wann derjenige sterben wird. Meine Meinung war immer, jeder kann seinen Verwandten das verschenken, was er möchte. Ist das so?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Tinest (15.04.2015)
Grundsätzlich darf selbstverständlich jeder zu Lebzeiten frei über sein Eigentum verfügen, es also auch verschenken. Was vielleicht gemeint war, ist der sogenannte Pflichtteilsergänzungsanspruch: Pflichtteilsberechtigt sind etwa die Kinder des Erblassers, die durch ein Testament enterbt wurden. Der Pflichtteilsanspruch beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbanspruches. Wenn der Pflichtteilsanspruch dadurch geschmälert wurde, dass der Erblasser einen Teil seines Vermögen zu Lebzeiten verschenkt hat, dann gibt das Gesetz dem Pflichtteilsberechtigten einen Ausgleichsanspruch. Zu berücksichtigen sind aber nicht alle Schenkungen, sondern nur solche, die den Rahmen des Üblichen (sogenannte Anstandsschenkungen zu Geburtstag, Hochzeit etc.) überschreiten. Außerdem sind nur Schenkungen zu berücksichtigen, die bis zu 10 Jahre vor dem Tod des Erblassers vorgenommen wurden. Der Pflichtteilsergänzungsanspruch richtet sich zunächst gegen den Erben, falls der Nachlass nicht ausreicht gegen den Beschenkten. Der Pflichtteilsergänzungsanspruch bewirkt jedoch nicht, dass die Schenkung unwirksam ist. Im Übrigen kann dieser Anspruch erst nach dem Tode des Erblassers geltend gemacht werden.
Redaktionsteam
Mein Mann hat aus seiner ersten Ehe zwei Kinder. Ich möchte, dass mein Mann im Falle meines Todes mein Vermögen erbt, möchte aber, dass es nach seinem Tod nicht an seine Kinder, sondern an meine Nichten und Neffen fällt. Bekomme ich darauf eine Antwort? Danke
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
christina schepkowski (07.04.2013)
Liebe Frau Schepkowskie! Da gibt es tatsächlich eine Möglichkeit. Sie können ihren Ehepartner als Vorerben mit beschränktem Verfügungsrahmen einsetzen und Ihre Nichten und Neffen als Nacherben. Das bedeutet, dass er nach Ihrem Tode der Erbe Ihres Vermögens wird aber nur bis er selbst verstirbt. Danach werden die benannten Verwandten Ihr Vermögen bekommen. Da Ihr Ehemann nur beschränkten Verfügungsrahmen hatte, bleibt ihr Vermögen überwiegend erhalten. Bitte beachten Sie allerdings, dass wir keine individuelle Rechtsberatung geben können. Unter Umständen können sich im Einzelfall noch weitere Tatsachen auftun, die eine anderere Beurteilung erforderlich machen. Lassen Sie sich daher von einem Notar oder Rechtsanwalt beraten, um ein ungültiges Testament auszuschließen. Alles Gute!
Redaktionsteam
Muß in einem Testamtent der Vorname unbedingt ausgeschrieben sein oder genügt der Erste Buchstabe vom Vornamen?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Leni (01.02.2013)
Ja, das ist ratsam. Schließlich kann es sein, dass in Ihrer Familie mehrere Leute einen Vornamen mit dem selben Anfangsbuchstaben haben. Um die Eindeutigkeit zu sichern sollten Sie den Vornamen ausschreiben und auch mit vollem Vor- und Zunamen unterschreiben. Das gesamte Testament muss handschriftlich verfasst werden. Vergessen Sie nicht, das Testament zu datieren. Alles Gute!
Redaktionsteam
Ich möchte meine Lebensgefährtin und meine leiblichen Kinder zu Erben einsetzen, bzw. meine Lebensgefährtin als Alleinerbin,wenn meine Kinder vor ihr sterben. Decken Ihre Vorlagen das ab?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Trajan (06.10.2012)
Da haben Sie genau das richtige Produkt gewählt. Hier finden Sie die entsprechenden Vorlagen und zusätzlich noch einen Ratgeber zum Thema "Testament". Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Redaktionsteam
Mein Mann und ich haben ein Urheberrecht auf unser beider Namen bzw. zu gleichen Teilen. Wir haben beide Kinder aus unseren vorherigen Ehen. Nun möchten wir, dass seine Kinder im Erbfall keinen Zugriff auf dieses Urheberrecht erhalten, sondern jeder den Teil des anderen bzw. zum Schluß meine Kinder. Ist es jetzt richtig, meinen Mann als Vorerben für meinen Anteil einzusetzen oder besser als Vermächtnisnehmer? Im Gegenzug wird mein Mann in seinem Testament mich als Vermächtnisnehmer einsetzen. Vielen Dank.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
gruesy (07.08.2012)
Hallo Gruesy, in diesem sehr speziellen Fall empfehlen wir Ihnen, sich rechtlich beraten zu lassen. Denn geregelt werden muss ja auch, was in Bezug auf das übrige Vermögen gelten soll. Grundsätzlich wäre wohl ein gemeinsames Testament empfehlenswert, in dem verbindlich die Erbfolge geregelt wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Überlebende seine Meinung und damit sein Testament nicht nach dem Tode des Partners noch einmal ändern kann.
Redaktionsteam
Ich hätte gerne das Vorlagen-Paket Testamente bei Ihnen bestellt. Ist es möglich per Nachnahme oder lieber Überweisung zu bezahlen, da ich meine Kontodaten nicht gerne ins Internet gebe. Könnte ich Ihr Vorlagen-Paket Testamente auch über den Buchhandel kaufen? Mit freundlichen Grüßen
(2 Antworten) Anzeigen Verbergen
patrizius (20.01.2012)
Sie können das Vorlagen-Paket Testamente auch per Vorkasse kaufen. Sie erhalten dann eine Email mit den Überweisungdaten. Sobald der Betrag auf unserem Konto eingegangen ist, erhalten Sie den Download-Link für das Produkt. Die Dokumente können Sie nur per Download erhalten, nicht in gedruckter Form. Sie können die Dateien dann aber am Computer abspeichern und jederzeit nach Bedarf ausdrucken.
Redaktionsteam
bezahlung per kreditkarte ,master card,
uwe jens
Google+