Kaufvertrag Pferd

Pferdekaufvertrag
  • Pferd rechtssicher verkaufen und Streit vermeiden
  • Muster enthält Kaufpreis, gesundheitliche & sportliche Beschaffenheit des Tieres
  • Ausfüllbare Vorlage für einen Kaufvertrag zum Sofort-Download

Dieses Muster eines Kaufvertrages über ein Pferd ist eine solide Grundlage, um die Kaufentscheidung rechtlich abzusichern. Dazu sind im Pferdekaufvertrag Angaben zu Merkmalen bzw. dem Zustand des Tieres genauso wichtig wie der Kaufpreis oder die Zahlungsweise. Die Vorlage wurde von erfahrenen Juristen erstellt und ermöglicht eine einwandfreie Vereinbarung über den Verkauf von Pferden jeglicher Rasse. Verkäufer und Käufer fügen in das Muster für einen Kaufvertrag Pferd einfach die relevanten Daten ein und vermeiden so unerfreuliche Überraschungen.

90 EUR 8,
inkl. MwSt.
7 Seiten
zum Download
PDF EUR 8,90
MS Word EUR 8,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 6,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Was muss der Kaufvertrag über ein Pferd enthalten?

Die unstrittigen Merkmale eines Pferdes müssen in einem Kaufvertrag aufgeführt werden. Alter, Rasse, Geschlecht, Farbe, Abzeichen, Abstammung und Lebensnummer des Pferdes benennt ein Pferdekaufvertrag explizit.

Insbesondere für den zukünftigen Reiter des Pferdes ist interessant, ob das Tier bereits geritten wurde. Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Niveaus. In der Vorlage für einen Pferdekaufvertrag lässt sich vermerken, ob ein Vierbeiner als "angeritten", "zugeritten" oder Sportpferd gilt.

Ferner können Verkäufer und Käufer im Pferdekaufvertrag regeln, dass bestimmte Merkmale keinen Mangel des Pferdes darstellen. Darunter fallen etwa Eigenheiten, wie z.B. wenn das Pferde nicht schmiedefromm oder geländesicher ist.

Üblicherweise geht dem Pferdekauf ein längerer Prozess voraus, bei dem potentielle Käufer das Pferd mindestens einmal reiten darf. Fand der Proberitt statt, sollten die Parteien das im Kaufvertrag vermerken. Das Muster hält dazu einen eigenen ankreuzbaren Punkt bereit.

Ebenfalls in der Vorlage enthalten ist ein Abschnitt, der alle im Rahmen des Verkaufes übergebenen Dokumente aufführt. Dazu gehören beispielsweise die Zuchtbescheinigung, der Pferdepass oder vorherige Kaufverträge. Verkäufer und Käufer wählen einfach aus, was übergeben wird und setzen den Haken an der entsprehenden Stelle im Muster.

Gesundheitlichen Zustand des Pferdes im Kaufvertrag vermerken

Neben den vorgenannten Punkten ist der gesundheitliche Zustand des Pferdes ein wichtiger Aspekt des Kaufvertrages. Nur wenn der beim Verkauf festgestellte Gesundheitszustand dokumentiert wird, sichern sich beide Seiten ab und späterer Streit um die Gesundheit des Tieres wird vermieden. Fand eine tierärztliche Untersuchung oder gar ein Gutachten durch einen Veterinär statt, kann im Muster für den Kaufvertrag diese Formulierung ausgewählt werden:

"Vereinbart wird der Gesundheitszustand, der sich aus der tierärztlichen Untersuchung vom XX.XX.XXXX durch den Tierarzt Dr. XX ergibt. Der Inhalt des aufgrund der tierärztlichen Untersuchung angefertigten tierärztlichen Gutachtens wird zum Bestandteil des Vertrages gemacht. Die dort getroffene tierärztliche Diagnose zum Gesundheitszustand des Pferdes bestimmt die gesundheitliche Beschaffenheit des Pferdes. Ausführungen im tierärztlichen Gutachten zum Verwendungszweck werden nicht Inhalt des vorliegenden Vertrages."

Ist keine ausführliche Untersuchung bekannt, wird das im Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer benannt. Auch Teiluntersuchungen bzw. bestimmte ärztliche Maßnahmen, etwa eine Wurmkur, sollten in einer Kaufvereinbarung auftauchen. Sind dem Verkäufer Krankheiten bekannt, sollte er diese nicht verschweigen. Das Muster für einen Pferdekaufvertrag ermöglicht es, zum Gesundheitszustand des Pferdes genaue Angaben zu machen.

Inhalt: Kaufvertrag Pferd

  • §1 Kaufgegenstand
  • §2 Beschaffenheitsmerkmale
  • §3 Kaufpreis
  • §4 Gefahr-, Lasten- sowie Eigentumsübergang
  • §5 Tierärztliche Untersuchung
  • §6 Garantie
  • §7 Haftungsausschluss und Verjährung
  • §8 Zusätzliche Vereinbarungen
  • §9 Schriftformerfordernis

Warum ein Pferdekaufvertrag?

Pferde sind nicht nur edle und starke Tiere, sondern in der Anschaffung auch teurer als die meisten anderen Vierbeiner. Angefangen von Preisen um die 1.500 EUR kann der Preis für ein Pferd aus namhafter Zucht bis zu mehrere Zehntausende Euro betragen. Ob der Verkauf von privat zu privat stattfindet oder ein Unternehmen als eine der Parteien fungiert: Wechselt ein Pferd den Reiter, ist ein Vertrag nach den Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) dringend empfohlen.

Ein rechtssicherer Musterkaufvertrag bietet hier ein solides Fundament. Ein Pferdekaufvertrag kann einen späteren Streit zwar nicht vollständig ausschließen. Kommt es aber zu Ungereimtheiten nachdem das Pferd verkauft wurde, etwa bezüglich eines (vermeintlichen) Mangels, der Haftung oder der sportlichen Weiterentwicklung des Tieres, spart ein Blick in den Kaufvertrag womöglich den Gang vor Gericht. Hier entscheiden dann Experten aus dem eigenen Rechtsbereich Pferderecht.

Google+