Forderungsverzicht mit Besserungsschein

Vereinbarung über den Verzicht einer Forderung mit Besserungsschein
  • Jetzt die Gesellschaft vor der Insolvenz bewahren!
  • So können Sie mit dem Gläubiger eine rechtssichere Vereinbarung über Verbindlichkeiten treffen
  • Ausfüllbares Muster zum Sofort-Download!

Wenden Sie mit dieser Vorlage für einen Forderungsverzicht mit Besserungsschein effektiv eine Überschuldung Ihres Unternehmens ab. Auf diese Weise erreichen Sie, dass die fraglichen Verbindlichkeiten nicht mehr in der Bilanz erscheinen. Für den Gläubiger heißt das aber auch, dass die Forderung wieder auftaucht, sobald die im Besserungsschein genannten Bedingungen eintreten. Das gelingt durch eine auflösende Bedingung für den Fall, dass sich die Ertrags- und Vermögenslage des Unternehmens wieder verbessern.

PDF
7, 90 EUR
inkl. MwSt.
2 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
pdf
PDF EUR 7,90
doc
MS Word EUR 7,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 6,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90
Zahlungsarten

Inhalt: Forderungsverzicht mit Besserungsschein

Die Vertragspunkte im Einzelnen:

  • Forderungsverzicht unter Bedingung der Besserung
  • Künftige Zahlungsmodalitäten
  • Regelungen im Falle einer Liquidation
  • Auskunftspflicht des Schuldners

 

Besserungsschein auf Antrag des Schuldners

Eine Insolvenz ist nicht nur für den Gläubiger eine schwerwiegende Konsequenz, sondern auch für die Gläubiger. In der Regel bedeutet dies, dass sie - wenn überhaupt - nur den Bruchteil Ihrer Forderung bezahlt bekommen. Zusätzlich entstehen Kosten durch die Bearbeitungszeit im Insolvenzverfahren. Falls also absehbar ist, dass eine Durchsetzung der Gläubigerforderung zu einer Insolvenz des Schuldners führt, sollte geprüft werden, ob ein Forderungsverzicht mit Besserungsschein nicht die günstiger Alternative für beide Seiten ist. Ein Besserungsschein besagt, dass die Forderung in dem Moment wieder auflebt, in dem es dem Schuldner-Unternehmen wirtschaftlich wieder besser geht. Er ist also in Fällen sinnvoll, in denen man von einer vorübergehenden Unternehmenskrise ausgehen Flaut ausgehen kann. Der Besserungsschein wird also beispielsweise in Zeiten einer wirtschaftlichen sinnvoll sein, wenn aber der Abschluss neuer Aufträge in Aussicht gestellt werden kann. Im Unterschied zu einer bloßen Stundung, bleibt der Forderungsverzicht allerding wirksam, wenn - entgegen der Erwartungen - das Unternehmen nicht mehr gesundet.