Arbeitsmittel Überlassungsvertrag

Vertrag über die Überlassung von Arbeitsmitteln

Nicht nur im Rahmen von Homeoffice-Regelungen überlassen Unternehmer ihren Angestellten Arbeitsmittel zum Gebrauch. Viele Firmen stellen den Mitarbeitern elektronische Geräte oder Dienstfahrräder regelmäßig zur Verfügung. Dies sollte vertraglich dokumentiert werden, damit es später keine Streitigkeiten gibt. Nutzen Sie unsere praktische Vorlage für einen Vertrag zur Überlassung von Arbeitsmitteln als PDF oder DOC. Setzen Sie einfach die näheren Angaben zum Gerät oder Gegenstand ein. Den Mustervertrag Überlassung von Arbeitsmitteln zum Download günstig kaufen und sofort einsetzen.

pdf
PDF
7,90 €
PDF als Download bequem am Rechner ausfüllen, speichern und drucken.
2 Seiten , 523 KB
doc
MS Word
7,90 €
Word-Datei einfach individuell editieren und flexibel einsetzen.
2 Seiten , 222 KB
7, 90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Jetzt rechtssicheren Vertrag für die Überlassung von Arbeitsmitteln abschließen!
+ Enthält Nutzungsrechte, Pflege, Instandhaltung und mehr!
+ Ausfüllbare Vorlage zum Sofort-Download

Inhalt: Vertrag zur Überlassung von Arbeitsmitteln

§1 Überlassung und Verwendung

§2 Lohnsteuerliche Behandlung der privaten Nutzung

§3 Rückforderung/ Widerruf

§4 Erreichbarkeit

§5 Sorgfaltspflichten

§6 Informationspflichten

§7 Vertragsende

§8 Zusätzliche Vereinbarungen

Bitte beachten Sie, dass je nach Art des Arbeitsmittels noch weitere Regelungen zu treffen sind, insbesondere für den Bereich Datenschutz im Homeoffice. Eine Vorlage für die Datenschutzvereinbarung Homeoffice finden Sie bei uns.

Welche Arbeitsmittel muss der Arbeitgeber für das Homeoffice überlassen?

Generell gilt, dass ein Arbeitnehmer nicht dazu gezwungen werden darf, private Endgeräte im Homeoffice einzusetzen. Ausnahme: Es wurde mit dem Arbeitgeber in der Homeoffice Vereinbarung ausdrücklich so vereinbart. In dem Fall muss der Arbeitgeber in der Regel einen finanziellen Ausgleich dafür leisten. Ansonsten gilt, dass Arbeitsmittel wie Computer, Laptop, Monitore, Tastaturen, Drucker oder Smartphones vom Arbeitgeber gestellt werden müssen. Um die Überlassung der Arbeitsmittel rechtssicher zu regeln, sollte im Vorfeld abgeklärt werden, wer die Wartung und Reparatur der Arbeitsmittel im Homeoffice übernimmt. Achtung: Wenn die übertragenen Geräte nicht mehr neuwertig sind, sollte dies unbedingt im Vertrag festgehalten werden.


zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke