Datenschutzvereinbarung Home-Office

Datenschutzverpflichtung für Mitarbeiter im Home-Office
  • So verpflichten Sie ihre Mitarbeiter zur Einhaltung des Datenschutzes!
  • Stellen Sie sicher, dass die DSGVO im Home-Office eingehalten wird!
  • Ausfüllbares Muster zum Sofort-Download

Nach DSGVO müssen alle Mitarbeiter, die mit personenbezogenen Daten zu tun haben, diese Informationen vertraulich behandeln. Wenn Sie mit Ihren Arbeitnehmern vereinbaren, dass diese vom Homeoffice aus arbeiten, dann sollten Sie sich mit dieser Datenschutzverpflichtung absichern. Denn als Arbeitgeber haben Sie letztlich keine Kontrollmöglichkeiten, müssen aber Ihren Kunden und Geschäftspartnern gegenüber für den Datenschutz gerade stehen. Ihre Angestellten müssen daher genau wissen, welche Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen bei der Heimarbeit einzuhalten sind. Nur so lässt sich das Haftungsrisiko für Sie als Unternehmer auf ein Minimum reduzieren. Nutzen Sie unsere Muster Datenschutzverpflichtung für Mitarbeiter im Homeoffice, um sich gegen Datenverluste abzusichern!

PDF
5, 90 EUR
inkl. MwSt.
4 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
pdf
PDF EUR 5,90
doc
MS Word EUR 5,90
plus Backup-DVD
+ EUR 12,90
Zahlungsarten

Das müssen Sie bei einer Datenschutzvereinbarung für das Homeoffice beachten

Der Inhalt der Datenschutzverpflichtung muss für den Einzelfall angepasst werden. Stellen Sie sich zunächst die Frage, mit welchen sensiblen Daten der Mitarbeiter im Homeoffice in Berührung kommt. In der Folge ist zu prüfen, ob der Mitarbeiter eigene Geräte mitbringt oder mit firmeneigenen Arbeitsmitteln ausgerüstet ist. Handelt es sich um einen PC, ein Notebook oder ein Tablet? Im Rahmen der Home-Office-Vereinbarung sollte abgeklärt werden, unter welchen Bedingungen das Gerät auch für private Zwecke nutzbar sein soll. Auch die Aufbewahrung muss geregelt werden: Ein abschließbarer Schrank im Homeoffice sollte eine Grundvoraussetzung sein. Klären Sie als Arbeitgeber solche Fragen vorsorglich auch mit Ihrer Versicherung. 

Ein weiterer Punkt: Arbeitet der Angestellte im Homeoffice in einem eigenen Arbeitszimmer? Im Heimbüro muss immer sichergestellt werden, dass Dritte keinen Zugriff auf die Daten haben. Eine sichere Passwortverschlüsselung ist oberstes Gebot. Achtung: Auch ausgedruckte Unterlagen oder Sticks bergen ein Risiko. Weisen Sie Ihren Mitarbeiter dazu an, solche Unterlagen und Materialien stets vor dem Zugriff von Mitbewohnern zu schützen.