Entschuldigung Schulkind krankheitsbedingt

Zur Entschuldigung krankheitsbedingter Abwesenheit des Kindes vom Schulunterricht
  • Regeln Sie Ihre Angelegenheiten zeitsparend
  • Bequem editierbar, mit präzisen Formulierungen
  • Musterbrief herunterladen, ausfüllen & ausdrucken

Wird Ihr schulpflichtiges Kind krank, sollten Sie nicht vergessen, der Schule ein Entschuldigungsschreiben zukommen zu lassen. Informieren Sie die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer mit einer kurzen Mitteilung über die Ursache der Abwesenheit Ihres Kindes. Das Muster-Schreiben ist schnell am Computer ausgefüllt, kann aber auch nach dem Ausdruck bearbeitet werden. Gute Besserung für Ihr Kind wünscht FORMBLITZ!

90 EUR 2,
inkl. MwSt.
2 Seiten
zum Download
PDF EUR 2,90
MS Word EUR 1,90
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Allgemeine Schulpflicht macht Entschuldigung unumgänglich

Weil es in Deutschland die allgemeine Schulpflicht gibt, muss ein Fernbleiben vom Unterricht entschuldigt und begründet werden. Da die Eltern minderjähriger Kinder eine Aufsichtspflicht haben, müssen sie dafür Sorge tragen, dass das KInd die Schule besucht oder entschuldigt wird, wenn es der Schule fernbleibt. Unentschuldigtes Fehlen kann sonst, insbesondere wenn es gehäuft auftritt, unangenehme Konsequenzen für das Kind haben. Die Sanktionen für unentschuldigten Fehlen reichen von einem Vermerk auf dem Zeugnis über eine Versetuzungsgefährdung bis hin zum Schulverweis. nach dem Schulgesetz der Bundesländer sind Eltern verpflichtet, ihre Kinder im Falle von Abwesenheit in angemessener Form zu entschuldigen. Dabei ist der Grund für das Fernbleiben anzugeben, sowie die voraussichtliche Dauer der Abwesenheit. Der häufigste Grund für das Fehlen sind Krankheiten. Aber auch wichtige Termine können das Fehlen entschuldigen. Eigenmächtige Urlaube oder Ferienverlängerungen sind allerdings nicht gern gesehen. 

Ein Musterbrief erleichtert die Einhaltung einer angemessenen Form und sollte unverzüglich an die Schule geschickt werden. Da der Postweg zwei Tage in Anspruch nehmen kann, ist es ratsam, das Fehlen des Kindes am ersten Tag des Fernbleibens per Telefon zu melden. Der Entschuldigungsbrief sorgt dann für die angemessene Form und als Sicherheit. dass die Entschuldigung registriert wird. Alle erforderlichen Angaben werden hier in Form von Freilassungen abgefragt. So gehört etwa die Anrede des Klassenlehrers zu einem ordentlichen Entschuldigungsschreiben. 

Die Schulen sehen im Einzelnen genaue Regelungen für die Entschuldigung von Kindern vor, die in der Hausordnung festgehalten sind. Verbreitet ist die Forderung, dass spätestens am zweiten Fehltag eine mündliche Entschuldigung vorliegen muss, spätestens am dritten Tag wird eine schriftliche Meldung erwartet. Alledings gibt es auch davon abweichende Forderungen. Einige Schulen wollen bereits am ersten Tag des Fernbleibens und möglichst vor Schulbeginn über das Fernbleiben informiert werden. Wenn eine mündliche Entschuldigung vorliegt, nehmen es viele Schulen auch mit der Drei-Tage-Frist für das Entschuldigungsschreiben nicht so genau. Die schriftliche Entschuldigung kann dann bei kurzen Fehlzeiten auch von dem Kind mitgebracht werden, sobald es wieder in die Schule geht. 

 

Google+