Juristische Vorlagen, Verträge, Bürosoftware und mehr...
Anlage KAP 2015
Bestandteil der Einkommensteuererklärung für das Kalenderjahr 2015
  • Steuerformular für den Veranlagungszeitraum 2015
  • PDF zum Gratis-Download
  • Mit Ausfüllhilfen und integrierten Rechenformeln

Erträge aus Dividenden, Zinsen oder etwa der Veräußerung von Wertpapieren werden an der "Quelle" besteuert, d.h. von dem Institut abgeführt, wo das Plus erzielt wird. Sparer und Anleger sind damit der Steuerpflicht schon direkt nachgekommen, ohne aktiv werden zu müssen. Anlage KAP 2015 kommt in Sonderfällen zur Anwendung. Betrifft Sie einer dieser speziellen Gründe, laden Sie das Formular hier direkt herunter und füllen das Muster aus.

Gratis
inkl. MwSt PDF - 2 Seiten , 274 KB
zum Download

Gründe für die Abgabe der Anlage KAP 2015

Anlage KAP 2015 ist vom Steuerpflichtigen abzugeben, wenn bestimmte Bedingungen vorliegen:

  • Es wurden steuerpflichtige Kapitalerträge erzielt, die nicht der Kapitalertragssteuer unterliegen und daher nicht direkt von der Bank einbehalten wurde.
  • Der Anleger hat Kapitalerträge erzielt, die der tariflichen Einkommensteuer unterliegen.
  • Ein Antrag auf die sogenannte Günstigerprüfung soll gestellt werden.
  • Es wird ein Antrag auf Überprüfung des Kapitalertragsteuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge gestellt.
  • Einbehaltene inländische Kapitalertragsteuern und der einbehaltene Solidaritätszuschlag, die im Rahmen von gewerblichen oder selbständigen Tätigkeiten oder im Rahmen von Vermietung und Verpachtung angefallen sind, sollen angerechnet werden.
Fragen und Antworten zum Thema Anlage KAP 2015

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Google+