So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.
Anlage G 2012
Selbstrechnendes Steuerformular mit Hilfefunktion
  • Steuererklärung schnell und einfach mit amtlichem Formblatt!
  • Mit intelligenten Formeln für die Bearbeitung am PC optimiert
  • Downloaden, ausfüllen, an das Finanzamt schicken!

Als Gewerbetreibender müssen Sie Ihre Einkünfte aus Ihrem Gewerbebetrieb mit Hilfe der Anlage G Ihrem zuständigen Finanzamt mitteilen. Das Formular ist leicht herunterzuladen, mit Hilfe des Adobe Readers abzuspeichern und durch seine Hilfsfunktion sehr leicht auszufüllen. Verwenden Sie das Steuerformular Anlage G von Formblitz, um Ihre Einnahmen übersichtlich einzutragen und Ihre Steuererklärung bequem zu erstellen.

Gratis
2 Seiten
zum Download

Anlage G im Detail

Die Anlage G 2012 besteht aus insgesamt 56 Zeilen, die sich in 4 große Blöcke gliedern. Nach den eingangs einzutragenden üblichen Angaben wie Vorname, Nachname und Steuernummer sind die Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb detailliert aufzulisten. Im ersten Abschnitt ist der Gewinn genau zu bezeichnen. Abschnitt 2 der Anlage G ist betitelt mit "Zusätzliche Angaben bei Steuerermäßigung nach §35 EStG". In Teil 3 sind Veräußerungsgewinne einzutragen. Zu diesen Einnahmen zählen Gewinne aus dem Verkauf des kompletten Betriebs bzw. Teilen davon. Auch die Aufgabe eines Gewerbebetriebes ist für die Steuer eine Veräußerung, die angegeben werden muss. Zum Abschluß können in Teil 4 der Anlage G unter der Rubrik "Sonstiges" Daten etwa zu gewerblicher Tierzucht oder gewerblichen Termingeschäften gemacht werden.

Die hier zum Download bereitstehende Version der Anlage G bezieht sich auf die Steuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2012. Bei Formblitz finden Sie in der Kategorie Steuerformulare weitere Varianten der Anlage G übersichtlich nach Jahren geordnet.

Fragen und Antworten zum Thema Anlage G 2012

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Photovoltaikanlage 2012. Muß man die Mwst-Rückerstattung in der Steuererklärung angeben, wenn ja wo? Was kann ich Abschreiben. Anschaffungskosten, Finanzierung und wie wird das genau gerechnet? Brauche Hilfe, mache das zum ersten Mal. Je mehr Infos desto besser. Danke
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Joe (15.03.2013)
Die Einkünfte aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage geben Sie in der Anlage G an. Zur Gewinnermittlung benutzen Sie die Anlage EÜR. Dort werden auch vom Finanzamt erstattete Vorsteuerbeträge als Betriebseinnahme, - Afa, Sonderabschreibungen, Finanzierungskosten und übrige Betriebsausgaben als Betriebsausgabe verbucht. Den so ermittelten Gewinn oder Verlust tragen Sie dann in der Anlage G ein. Detailliertere Informationen, Anleitungen und praktische Beispiele zur Gewinnermittlung sowie den Abschreibungsmöglichkeiten finden Sie z.B. beim Finanzamt Pfaffenhofen: http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Photovoltaikanlagen/default.php Den Vordruck zur Gewinnermittlung Anlage EÜR 2012 finden Sie hier.
Redaktionsteam
Google+