Vollmacht Ausübung elterliche Sorge

Bevollmächtigung eines Eltenteils
  • Jetzt Entscheidungen wirksam alleine treffen!
  • Bevollmächtigt ein Elternteil Enscheidungen zu treffen, für die zwei Einwilligungen notwendig sind
  • Sofort downloaden und ausfüllen!

Wenn beide Elternteile das Sorgerecht für ein gemeinsames Kind haben, aber nach einer Trennung nicht mehr zusammen leben, ist eine Vollmacht vom jeweils anderen Elternteil sinnvoll. So können schnelle Entscheidungen getroffen werden, wenn der andere mal nicht erreichbar oder auf Reisen ist. Denn für gewisse Dinge sind immer die Unterschriften beider Sorgeberechtigten notwendig, etwa gegenüber Behörden oder bei einer ärztlichen Behandlung. Eine Sorgerechtsvollmacht kann solche Vorgänge erleichtern und beschleunigen. Eine Sorgerechtsvollmacht muss in der Regel nicht von einem Notar erstellt werden. Fügen Sie aber eine Kopie des Personalausweises des Vollmachtgebers bei.

MS Word
3, 90 EUR
inkl. MwSt.
1 Seite
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
plus Backup-DVD
+ EUR 12,90
Zahlungsarten

Weitere Produktinformationen

Es ist möglich, die Vollmacht für die Ausübung der elterlichen Sorge auf bestimmte Bereiche zu begrenzen, die unter das Sorgerecht fallen. So bietet die Vorlage die Möglichkeit, für die Bereiche

  • Pflege/Erziehung/Beaufsichtigung
  • rechtliche/gesetzliche Vertretung
  • Aufenthatsbestimmung
  • Bestimmung des Umgangs mit anderen Personen
  • Gesundheitsfürsorge
  • Vermögenssorge
  • Entscheidungen über Ausbildung und Berufswahl

unterschiedliche Bestimmungen zu treffen

Das gemeinsame Sorgerecht

Das gemeinsame Sorgerecht bedeutet, dass die elterlichen Pflichten der Erziehung, Beaufsichtigung, Gesundheitsfürsorge, etc. zwei Personen gemeinschaftlich obliegt. Es ist daher falsch, zu sagen, dass man sich das Sorgerecht teilt. Dies vermittelt den irrtümlichen Eindruck, dass ein Sorgeberechtigter allein entscheiden darf, wenn der andere nicht erreichbar ist. Es ist aber so, dass gemeinschaftlich entschieden werden muss und daher im Alltag bei Belangen der elterlichen Sorge die Unterschriften BEIDER Sorgeberechtigten vorliegen müssen. Wenn beispielsweise ein Kinder-Konto bei einer Bank eröffnet werden soll, kann man die Unterschrift des abwesenden Sorgeberechtigten vielleicht noch postalisch einholen. Es sind aber leider auch dramatischere Situationen denkbar, wie die ärztliche Behandlung eines Kindes. Für so einen Fall empfiehlt sich die obige Vollmacht.