So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.
AGB-Paket Online-Shop
Geschäftsbedingungungen für B2C und B2B mit Ratgeber zum Sparpreis
  • AGB-Paket Online-Shop zum Sparpreis! Für Business und Endverbraucher
  • Mit Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung
  • Sofort herunterladen und einsetzen!

Wenn Sie über das Internet neue oder gebrauchte Waren anbieten, sollten Sie sich mit Hilfe von Allgemeinen Geschäftsbedingungen absichern, die dem aktuellen Verbraucherrecht entsprechen. Damit halten Sie die Rahmenbedingungen für Verträge fest, die Sie über das Internet abschließen. In diesem Paket finden Sie sowohl die AGBs für Geschäfte mit Kunden, als auch für Geschäfte mit anderen Unternehmen. Zusätzlich erhalten Sie eine Vorlage für eine Datenschutzerklärung und einen umfangreichen Ratgeber, der Sie über alles informiert, was es bei der Verwendung von AGB zu beachten gilt. 

90 EUR 15,
inkl. MwSt.
statt EUR 27,20 *
* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
32 Seiten
zum Download
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Das AGB-Paket Online-Shop enthält diese Vorlagen:

In unserem Paket finden Sie die folgenden Vorlagen:

  • AGB Online-Shop (B2C) (inklusive Muster-Widerrufsbelehrung, Stand 2014)
  • AGB Online-Shop (B2B)
  • Datenschutzerklärung Online-Shop
  • Ratgeber: Was Sie bei der Verwendung von AGB beachten müssen

 

Verbindlichkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen legen Rahmenbedingungen für bestimmte Geschäfte fest. Allerdings ist zu beachten, dass, auch wenn Sie beim Abschluss eines Vertrags akzeptiert werden, Sie trotzdem anfechtbar sind. In der Vergangenheit hat es immer wieder Fälle gegeben, in denen bestimmte Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Gerichten als ungültig erklärt worden sind. So musste etwa die Sparkasse hunderttausende von bereits abgeschlossenen Kreditverträgen ändern, weil der Bundesgerichtshof feststellte (Az.: XI ZR 55/08 und XI ZR 78/08), dass eine Zinsklausel für Kunden nicht nachvollziehbar ist. Nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sparkassen war es bis dahin erlaubt, dass die Zinsen und Entgelte je nach Marktlage und Aufwand einseitig von den Geldinstituten festgesetzt und angepasst werden. Diese Klausel wurde 2009 für unwirksam erklärt. Bei der Verwendung von Allgemeinem Geschäftsbedingungen sollte also darauf geachtet werden, dass diese den aktuellen Rechtsstandards entsprechen.

Fragen und Antworten zum Thema AGB-Paket Online-Shop

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Guten Tag, ich habe soeben Ihr AGB Paket für den Online Shop erworben. Jedoch habe ich hierzu noch ein paar Fragen: 1. ich habe das 5 Jahres Update Paket hinzu gefügt. Wie werde ich auf sich ändernde Rechtslagen benachrichtigt bzw. was beinhaltet dies genau? 2. Der Stand der Dateien ist zum Teil 2010, dies ist nicht aktuell. In weiteren ist dies dann überhaupt noch korrekt. Habe eine Datei mit aktuellem Stand (nach Mitte 2016) erwartet. 3. Ich möchte das ganze auf die Plattform Ebay Übertragen. In wieweit darf ich dies dort, natürlich Vervollständigt, nutzen, ohne große Änderungen vornehmen zu müssen. Mfg Philipp G.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Philipp Görlich (16.11.2016)
Grundsätzlich sind die Vorlagen auf dem aktuellen Stand. Berücksichtigt werden jedoch immer nur Gesetzesänderungen und die höchstrichterliche Rechtsprechung, auf die sich auch die Update-Garantie bezieht. Dies erklärt ggf. die unterschiedlichen Daten. So hat sich etwa am Inhalt des Ratgebers nichts geändert, während die Vorlage für AGB B2C 2014 im Hinblick auf die neue Widerrufsbelehrung geändert wurden. Eine Benachrichtigung bezüglich der Update-Garantie geht ggf. an die von Ihnen hinterlegte E-mailadresse. Bitte prüfen Sie aber auch Ihren SPam-Ordner im E-maileingang. Bevor Sie die AGB wiederverwenden, sollten Sie sicherheitshalber bei unserem Kundenservice nachfragen, ob ein Update-Mailing zwischenzeitlich verschickt wurde. Dort wird man Ihnen in Zweifelsfällen gerne die jeweils aktuelle Fassung zukommen lassen. Die Vorlagen sind nicht ohne Weiteres zur Nutzung für einen Ebay Shop geeignet.
Redaktionsteam
Hallo, ich betreibe einen Dawanda Onlineshop. 1. Können Ihre Rechtstexte für einen Dawanda Shop verwendet werden? 2. Muss ich Ihre Rechtstexte manuell auf meinen Shop anpassen? 3. Wer haftet für die Inhalte im Falle einer Abmahnung? Vielen Dank im Voraus! MFG Marc
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Marc (12.02.2016)
Wir können leider keine Auskunft dazu geben, inwieweit dieses Muster auch für Dawanda Shops verwendet werden kann, da man hierzu die AGB von Dawanda prüfen müsste. Generell müssen AGB Vorlagen immer auf den konkreten Shop, insbesondere die angebotene Ware und den Verkaufsprozess angepasst werden. Insofern können wir keine Haftung übernehmen. Im Zweifel müssten Sie sich anwaltlich beraten lassen.
Redaktionsteam
Ich bite über meinen Online Shop auch Dienstleistungen an (Reparatur etc.). Gibt es da auch etwas von Ihnen?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Christian Dyczka (20.11.2015)
Wir bieten nur das allgemeine Paket Online-Shop an. Wenn Sie auch Dienstleistungen anbieten wollen, dann müssten die AGB entsprechend erweitert werden. Im Zweifel sollten Sie sich dazu an einen Anwalt wenden.
Redaktionsteam
"Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, maximal X Werktage. Die Lieferung erfolgt also spätestens innerhalb von X Arbeitstagen (Montag bis Freitag, Feiertage ausgenommen) nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut (bei Vorkasse)..." Meine Frage dazu: Wie verhält es sich mit der Lieferzeit und der Lieferung? Können Sie die beiden Begriffe kurz erklären? Im Netz finde ich leider unterschiedliche Angaben. Müssen die Wert X gleich, einer höher oder niedriger sein? LG Fuchs
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Fuchs (07.10.2015)
Die Lieferzeit ist die Dauer zwischen Bestellung und Auslieferung des Kaufgegenstandes. Die Lieferung bezeichnet die tatsächliche Übergabe.
Redaktionsteam
Können Sie auch ein Paket speziell für die Nutzung bei Ebay und Amazon bereitstellen?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Tobias L. (11.08.2015)
Nein, leider haben wir dies nicht im Programm. Hintergrund ist, dass diese Portale Ihre Geschäftsbedingungen häufig ändern und die AGB dann entsprechend anzupassen wären. Da es hierbei mitlerweile eine Vielzahl von Varianten gibt, aufgrund der unterschiedlichen Verkaufsmöglichkeiten, Shop-Angebote, Verkaufslimits etc., ist es nicht sinnvoll für diesen Bereich eine Vorlage anzubieten, da hiermit nicht jede Möglichkeit abgedeckt werden kann und der Verwender in der Gestaltung des Angebots wenig Freiheiten hat. Beide Portale bieten aber für Verkäufer eigene Seiten mit Hilfestellungen an. Häufig kann bei Nutzung des Angebots auf eigene Verkäufer-AGB ganz verzichtet werden. Im Zweifel sollten Sie einen Anwalt zu Rate ziehen.
Redaktionsteam
Hallo Formblitz Team, ist das AGB-Paket Online-Shop bereits an die ab dem 13.06.2014 geänderte Rechtslage angepasst oder benötige ich hierfür die separaten AGB für einen Online-Shop, die den Stand 13.06.14 ausdrücklich nennen? MfG Bettina
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Bettina (10.08.2015)
In dem Paket sind die aktuellen Fassungen der AGB enthalten, also inkusive der Änderungen zum Widerrufsrecht.
Redaktionsteam
Hallo Formblitz Team, wir benötigen für ein Projekt, bei dem wir Guthabenkarten (bspw. iTunes, PSN Karten) verkaufen, Rechtstexte. Ähnlich wie bei eBooks, handelt es sich dabei um Güter die elektronisch bereit gestellt werden. Das Rückgaberecht würde also bei diesen elektronisch bereitgestellten Gütern nach unserer Einsicht nicht greifen - da der Kunde die Ware ja virtuell bereits erhalten hat. Decken die hier angebotenen AGB das ab? Falls ja - verhält es sich mit den für eBay angebotenen AGB ähnlich?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Walther (18.04.2015)
Leider kann Ihr Fall mit AGB nicht abschließend geregelt werden. Seit Änderung des Widerrufsrechts im letzten Jahr fallen auch elektronische bereitgestellte Produkte, wie Downloads grundsätzlich dem Widerrufsrecht. Es ist möglich, dass der Kunde im Bestellprozess auf sein Widerrufsrecht verzichtet, darauf müsste man Ihr Bestellsystem aber abstimmen. Wir würden Ihnen dringend empfehlen, sich anwaltlich beraten zu lassen, um keine Abmahnung zu riskieren. Muster-AGB können in dem Fall leider nicht weiterhelfen, da eine ausdrückliche Zustimmung verlangt wird. Wenn Sie im Internet die Suchbegriffe "zustimmung download widerrufsrecht" finden Sie weitere Informationen zu dem Thema.
Redaktionsteam
Guten Tag, ich treibe jetzt ein Online-Shop zum Verkauf von LED-Leuchten und Ganituren (B2C). Ich möchte nur fragen, ob AGB-Paket Online-Shop für mich richtig ist? Vielen Dank. MfG yang
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
yang (26.02.2015)
Hallo Yang, das Paket enthält Vorlagen für den Verkauf an Verbraucher aber auch an Unternehmen im Wege eines Online-Shop. Wir haben leider kein Paket im Angebot das nur für den Verkauf an Verbraucher bestimmt ist. Dieses Paket enthält aber auch alle Vorlagen die Sie für Ihren Online-Shop (B2C) brauchen.
Redaktionsteam
Ich möchte ein Onlineportal zur Vermittlung von Freizeitaktivitäten und Reisen gründen. Meine Zielgruppen sind zum einen die Anbieter dieser Aktivitäten/ Reisen, die für die Vermittlung etwas bezahlen (B2B), und die Besucher des Portals, die die ausgewählten Aktivitäten und Reisen auf der Plattform bezahlen können. Eignet sich Ihr angebotenes "AGB-Paket Online-Shop" dafür, um für die beiden Zielgruppen die AGB rechtssicher zu erarbeiten? Im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort Mit freundlichen Grüßen
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Herr Thomas (10.04.2014)
Hallo Herr Thomas, leider eignen sich diese AGB-Vorlagen nicht für Ihren Plan. Hier geht es eher um ein klassisches "Shop-System". Bei so speziellen Geschäften wird es schwierig werden eine passende Vorlage zu finden. In solchen Fällen sollten Sie sich besser an einen Rechtsanwalt wenden.
Redaktionsteam
Hallo Expertenteam, ich möchte Online meine handgemachten Mützen vertreiben. Hier kann sich der Kunde das Muster, die Farbe und Größe aussuchen. Und die Mütze wird speziell für ihne gestrickt. Der Verkauf wird über Paybal oder Vorkasse geregelt. Kann ich somit diese AGBs auch für meine Internetseite nutzen? Und muss ich die Widerrufsbelehrung in jeder Email an den Kunden Mitschicken, oder langt es in der mit dem Angebot und der Rechnung? Vielen Dank für Ihre Hilfe Schöne Grüße
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Schloßnikel (15.01.2013)
Hallo Schloßnikel, die AGB wären in jedem Falle stark anzupassen, da es hier um ein maßgefertigtes Produkt geht. Hierfür besteht in der Regel auch kein Widerrufsrecht des Käufers. Wir raten Ihnen dringend, sich die AGB von einem Anwalt individuell erstellen zu lassen, falls Sie nicht selbst juristisch in der Lage sind, die Anpassungen vorzunehmen.
Redaktionsteam
Hallo, ich suche für meinen Online-Shop eine AGB. Ich bin Fotograf und möchte meine Fotos online als Download (vorranging B2B) verkaufen. Haben Sie dazu eine entsprechende Lösung. Viele Grüße
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Herr Hartmann (04.06.2012)
Sehr geehrter Herr Hartmann, einzig die AGB für einen Online-Shop kämen in Betracht. Diese müssten noch ergänzt werden, da es ja hier auch um die Urheberrechte an den Bildern geht. Eine spezielle Vorlage haben wir nicht im Angebot. In unserem Bildautorenvertrag geht es um das Abtretungsverhältnis Künstler/Agentur. Falls Sie also die Bilder an Agenturen verkaufen wollen, können Sie ggf. dieses Muster verwenden.
Redaktionsteam
Liebes Expertenteam, ich beschäftige mich schon mit der AGB. Im Widerrufsrecht ist der Absatz mit der Rücksendung, dass die Kunden Paketversandfähige Sachen nur bis 40 Euro Warenwert auf eigene Kosten zurücksenden müssen. Wir wollen Bademode verkaufen die meist den Wert übersteigt, kannn ich die AGB einfach ändern und grundsätzliche Rücksedung auf eigene Kosten fordern? Danke für Ihre Hilfe MfG G. Kälin
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Gunda Kälin (18.05.2012)
Liebe Frau Kälin, die 40 Euro-Grenze ist vom Gesetzgeber so geregelt. Für teurere Waren müssen Sie also die Kosten tragen, falls der Kunde sie innerhalb der Widerrufsfrist zurückschickt.
Redaktionsteam
Hallo, ich suche AGB für mein Onlinebusiness. Der Kunde kann das Ebook erwerben und fertig. Und er kann außerdem eine Subdomain erhalten, um für das Ebook zu werben, um einen Provision zu erhalten. Haben Sie so eine AGB? Sollte zuerst eine vorläufige AGB sein. MfG U.Wolf
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Wolf (21.12.2011)
Für die Übertragung oder Nutzung einer Domain haben wir den Domain-Nutzungsvertrag bzw. Domain-Kaufvertrag im Angebot. Falls Ihre Tätigkeit mehr in Richtung Verlagswesen geht, können Sie eventuell unsere Vorlagensammlung "Das große Verlagspaket" verwenden. Darin ist beispielsweise ein Agenturvertrag für Nutzungsrechte (Bild/Foto) im Internet enthalten. Für das von Ihnen beschriebene Geschäftsmodell bieten wir keine speziellen AGB an. Bitte beachten Sie, dass wir im Einzelfall keine Rechtsberatung erteilen, sondern lediglich überschlägige Einschätzungen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen. Für eine konkrete Rechtsberatung in Ihrem persönlichen Einzelfall wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt. Bitte beachten Sie, dass wir im Einzelfall keine Rechtsberatung erteilen, sondern lediglich überschlägige Einschätzungen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen. Für eine konkrete Rechtsberatung in Ihrem persönlichen Einzelfall wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt.
Redaktionsteam
Google+