AGB Online-Shop (B2C)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Handel im Internet
  • So schaffen Sie Transparenz bei Ihrem Online-Shop!
  • Rechtssicherheit für Sie und Ihre Kunden
  • Herunterladen und individuell anpassen

Gerade bei Geschäften im Internet, sollte man darauf achten, dass Transfers wie Ein- und Verkäufe auf einer sicheren und aktuellen Vertragsbasis fußen. Ohne Allgemeine Geschäftsbedingungen ist dies fast nicht mehr möglich. Dieses Muster für AGB eines Online-Shop sind speziell auf den Handel von Waren im Internet zugeschnitten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungend treffen klare Vereinbarungen für Geschäfte zwischen Kunden und Unternehmern. Passen Sie die AGB Ihrem Angebot an und veröffentlichen Sie diese auf der Internetseite. Das Muster entspricht der  aktuellsten Rechtslage.

90 EUR 12,
inkl. MwSt.
7 Seiten
zum Download
PDF EUR 12,90
MS Word EUR 11,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Hinweise zu den AGB Online-Shop (B2C)

Nachstehend finden Sie die Vereinbarungen, die mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen getroffen werden:

  1. Allgemeines
  2. Vertragsschluss
  3. Lieferung
  4. Verpackungs- und Versandkosten
  5. Zahlung; Eigenumsvorbehalt
  6. Widerrufsbelehrung (Stand 13.06.2014)
  7. Gewährleistung
  8. Haftungsbeschränkung
  9. Datenschutz
  10. Copyright
  11. Sonstiges
  12. Links auf unsere Seiten
  13. Gültigkeit der AGB
  14. Anhang I: Gestaltungshinweise für die Widerrufsbelehrung

Bei diesen Muster-AGB handelt es sich um eine allgemeine Vorlage, die Sie an Ihre speziellen Bedürfnisse entsprechend anpassen sollten. Vorsicht bei der Widerrufsbelehrung: Sollten Sie diese in Ihre AGB mit einbauen, so ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, dass sie sich optisch eindeutig von den übrigen Bestimmungen abhebt.

Online-Handel braucht wasserdichte AGB

Online-Shopping ist in Deutschland nach wie vor auf dem Vormarsch. Die Zuwächse sind auf hohem Niveau stabil, es gibt kaum noch ein etabliertes Unternehmen, das seine Waren oder Dientleistungen nicht über das Internet anbietet. Doch nicht nur die "Großen" drängen verstärkt in den Markt, auch immer mehr Nischenanbieter mit einer überschaubaren Anzahl von sehr speziellen Produkten möchten vom Boom profitieren. Damit die Erwartungen nicht enttäuscht werden, müssen die Geschäfte auf einer sicheren Grundlage stehen. Die vielleicht wichtigste Zutat zu wirtschaftlichem Erfolg im Netz sind Allgemeine Geschäftsbedingungen, die für Kunden und Verkäufer keinen Nachteil bedeuten. Nur Online-Händler, die mit sicheren AGB an den Start gehen, haben eine Zukunft. Ein Anbieter, der mit schwammigen Formulierungen operiert, wird schnell als "Schwarzes Schaf" im Internet bekannt. Übervorteilen Sie Ihre Kunden, kommen Sie andererseits ökonomisch auf keinen grünen Zweig. Nehmen Sie sich also die Zeit und informieren Sie sich umfassend.

Google+