Widerspruch beim Jobcenter

gegen die Verpflichtung zu gemeinnütziger Arbeit

Sie erhalten Hartz-IV-Leistungen und haben einen für Sie negativen Bescheid bekommen, in welchem Sie zu gemeinnütziger Arbeit aufgerufen wurden? Und darüber hinaus wurde Ihnen zeitgleich die Kürzung oder Untersagung der an Sie zu zahlenden Leistungen angekündigt? Diese Aufforderung müssen Sie nicht kommentarlos hinnehmen, sondern können Widerspruch einlegen. Ergänzen Sie diese Muster-Vorlage nur noch mit den notwendigen Daten und legen gegen den an Sie gerichteten Bescheid wirksam Widerspruch ein. 

3, 90 EUR
inkl. MwSt.
pdf
PDF
EUR 3,90
doc
MS Word
EUR 2,90
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Jetzt formal korrekt Widerspruch beim Jobcenter einlegen!
+ So wehren Sie sich gegen Kürzungen der Leistungen!
+ Ausfüllbares Muster zum Sofortdownload!

Weitere Informationen

Weitere Vorlagen wie den z.B. den Widerspruch gegen einen nicht nachvollziehbaren ALG II Bescheid finden Sie in dieser Kategorie.