Widerspruch gegen Ablehnung durch Gesetzliche Krankenversicherung

(Verweigerung einer Leistung)
  • Jetzt gegenüber einer GKV einer Ablehnung widersprechen!
  • Widerspruch mit Widerspruchsbegründung
  • Ausfüllbares Muster zum Sofort-Download

Mit diesem Musterbrief legen Sie gegen einen Ablehnungsbescheid Ihrer Krankenversicherung Widerspruch ein. Die Beschwerde eignet sich insbesondere, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für eine bestimmte Heilbehandlung übernehmen müsste und Sie bereits einen Ablehnungsbescheid bekommen haben. Nutzen Sie in dem Fall unseren Musterbrief, um die Aufhebung des Ablehnungsbescheid zu beantragen. Der Muster-Widerspruch kann für alle gesetzlichen Kassen angewendet werden. Vorlage hier einmal herunterladen und beiebig oft verwenden.

PDF
Gratis
2 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
pdf
PDF EUR 0,00
doc
MS Word EUR 0,00

Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einer GKV

Innerhalb eines Monats besteht die Möglichkeit gegen den Ablehnungsbescheid einer Krankenkasse Widerspruch einzulegen. In einigen Fällen ist die Ablehnung durch die Krankenversicherung nicht rechtens und es kann erreicht werden, dass die Krankenversicherung dem Widerspruch abhilft. Sofern in dem Ablehnungsbescheid keine Rechtsmittelbelehrung enthalten ist, hat man ein Jahr lang Zeit um den Widerspruch einzulegen. Wird dem Widerspruch nicht abgeholfen, wäre der nächste Schritt sich an das Sozialgericht zu wenden und Klage zu erheben. Welche Fristen hierfür einzuhalten sind, ergibt sich aus dem Widerspruchsbescheid der Krankenkasse.