Vertrag Einbindung Werbebanner

Vereinbarung zur Einblendung von Werbemitteln auf einer Internetseite

Jetzt die Vorteile des Internets nutzen und Online Werbung schalten
Enthält alle Punkte wie technische Eigenschaften, Erfolgsmessung, Frequenzen und mehr
Ausfüllbare Vorlage zum Sofort-Download

Erst durch die Einbindung von Werbemitteln gelingt es vielen Websites, kostendeckend Informations- und Serviceangebote bereitzustellen. Die Modalitäten einer Implementation von Werbebannern sollten per Vertrag geregelt sein, um Mißverständnisse von Beginn an auszuschließen. Der Mustervertrag definiert Punkte wie technische Eigenschaften des Banners, Laufzeit einer Kooperation und Erfolgsmessung. Die Vorlage ist besonders für die Betreiber kleiner Websites geeignet, die das Muster unkompliziert mit eigenen Angaben ergänzen können.

Anzahl Seiten: 8 (PDF) / 6 (Word)
pdf
PDF
8,90 €
PDF als Download bequem am Rechner ausfüllen, speichern und drucken.
8 Seiten , 242 KB
doc
MS Word
8,90 €
Word-Datei einfach individuell editieren und flexibel einsetzen.
6 Seiten , 199 KB
8,90 €
inkl. MwSt.
Gehen Sie auf Nummer sicher und bleiben Sie bei Gesetzesänderungen immer auf dem neuesten Stand.
Sie erhalten bei juristischen Updates automatisch ein an die aktuelle Gesetzeslage angepasstes Dokument per Mail.
Updategarantie
5 Jahre Update-Garantie
6,00 €
Mit unserem kostenlosen Kundenkonto können Sie Produkte auf Ihre Merkliste setzen.
Merkzettel
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten

Inhalt: Vertrag über Einbindung von Werbebannern

  • Vertragsgegenstand
  • Technische Eigenschaften des Werbebanners
  • Inhaltliche und rechtliche Vorgaben für das Werbebanner
  • Einbindung des Werbemittels & Tracking der Kampagnen
  • Abnahme
  • Vergütung & Abrechnung
  • Laufzeit & Kündigung
  • Haftung
  • Schlussbestimmungen

Auszug:

§3 Inhaltliche und rechtliche Vorgaben für das Werbebanner

3.1 Der Werbetreibende hat sicherzustellen, dass die inhaltliche und technische Gestaltung seines Werbebanners keine Rechte Dritter (z.B. Marken- oder Namensrechte) verletzt oder gegen die Regelungen des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb verstößt (z.B. irreführende Gestaltung des Werbebanners).

3.2 Der Werbetreibende stellt den Webmaster von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese in Bezug auf eine von ihm zu vertretende Rechtsverletzung gegenüber dem Webmaster geltend machen und übernimmt diesbezüglich sämtliche notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung.
 



zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke