SEPA-Lastschriftmandat

Einzugsermächtigung

Bereits seit 2008 gibt es das SEPA-Zahlverfahren im EU-Raum und innerhalb Deutschlands. Ab dem 01.02.2014 löst das SEPA-Lastschriftmandat die bisherige Einzugsermächtigung endgültig ab. Für Vereine und Unternehmen ist das SEPA-Zahlungsverfahren ab diesem Zeitpunkt verpflichtend. Der Kontoinhaber muss nun IBAN und BIC angeben. Laden Sie hier eine Vorlage für ein SEPA-Lastschriftmandat herunter. Den IBAN Und BIC Ihrer Bank erfragen Sie in Ihrer Filiale oder schauen Sie auf Ihre aktuellen Kontoauszüge. Bei Online-Banking bekommen Sie die Informationen automatisch. Einige Kreditinstitute haben die neuen Angaben bereits auf die aktuellen Geldkarten geprägt. Sie können das Muster selbstverständlich mehrfach verwenden.

4, 90 EUR
inkl. MwSt.
pdf
PDF
EUR 4,90
doc
MS Word
EUR 4,90
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Geschäftsbrief formal perfekt & effizient erstellen
+ Rechtssichere Korrespondenz zeitsparend führen
+ Vorlage auswählen, herunterladen und bequem bearbeiten

Was Ist IBAN und BIC?

Bei IBAN und BIC handelt es sich um international lesbare Kontonummern und Bankleitzahlen. Die IBAN ("International Bank Account Number") besteht aus der Länderkennung und der national festgelegten Prüfzahl. In Deutschland besteht diese aus der Bankleitzahl und der Kontonummer hintereinander. Der BIC ("Bank Identifier Code", auch als SWIFT-Code bekannt) ist acht oder elf Stellen lang und wird als weltweit eindeutige Identifizierung von Kreditinstituten eingesetzt. Die Einführung des SEPA-Zahlungsverfahrens soll Finanzgeschäfte mit Euros in 33 Ländern vereinfachen und Fehlbuchungen vermeiden. 



zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke