Notarielles konstitutives Schuldanerkenntnis mit Ausgleichsverpflichtung

Anerkenntnis um eine Schuld vor dem Notar anzuerkennen

Ein konstitutives Schuldanerkenntnis, auch Schuldschein genannt, dient der endgültigen Feststellung einer Schuld. Damit wird die Schuld von dem ursprünglichen Schuldgrund gelöst und etwaige Unstimmungkeiten über Rechtmäßigkeit oder Höhe spielen keine Rolle mehr. Für den Gläubiger bedeutet ein Schuldschein größtmögliche Sicherheit. Das Schuldverhältnis ist erst beendet, wenn der Schuldner seinen Ausgleichsverpflichtungen (Rückzahlung) nachgekommen ist. Nach §§ 592 ff. ZPO kann die Forderung in einem Urkundprozess beigetrieben werden. Muster herunterladen und zum Notar.

3, 90 EUR
inkl. MwSt.
pdf
PDF
EUR 3,90
doc
MS Word
EUR 3,90
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Rechtssichere Vorlage für ein Schuldanerkenntnis
+ Rückzahlung per Schuldschein klar vereinbaren
+ Formular ausfüllen und ausdrucken


zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke