Reklamation defekter Ware

Musterbrief
  • Mangelhafte Ware richtig reklamieren
  • Setzen Sie Ihre Gewährleistungsansprüche durch!
  • Muster herunterladen, ausfüllen, abschicken

Haben Sie festgestellt, dass ein im Laden gekauftes oder per Internet bestelltes Produkt fehlerhaft oder sogar defekt ist? Dann sollten Sie den Mangel dem Verkäufer sofort anzeigen und Ihre Gewährleistungsansprüche geltend machen. Am besten Sie tun dies schriftlich, um späteren Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen. Nutzen Sie unseren Musterbrief, in den Sie nur noch die individuellen Daten des Kaufvorgangs eintragen müssen. Machen Sie Ihren Anspruch auf Nacherfüllung schriftlich geltend. So können Sie sicher sein, dass alle juristisch relevanten Tatsachen in Ihrem Schreiben enthalten sind.

PDF
Gratis
1 Seite
zum Warenkorb hinzufügen
pdf
PDF EUR 0,00
doc
MS Word EUR 0,00

Das muss bei der Reklamation defekter Ware beachtet werden

Wer kennt das nicht? Mit freudiger Erwartung wird das Paket geöffnet, in dem sich das neue Paar Schuhe, der neue Fernseher, Laptop oder das sehnsüchtig erwartete Geburtstagsgeschenk verbirgt. Freudige Erwartung, leuchtende Kinderaugen... Und wenn dann die letzte Schicht Verpackungsmaterial nach einer halben Ewigkeit entfernt wurde und das Gerät ausprobiert werden soll, folgt die Ernüchterung: Das lange erwartete Objekt ist defekt - da ist eine gewisse Enttäuschung natürlich vorprogrammiert!

Aber auch wenn ein Gegenstand defekt, fehlerhaft verarbeitet oder schon beschädigt ist, besteht kein Grund zur Sorge: Meistens ist eine Reklamation gar kein Problem. Die Prozedur des Auspackens muss rückgängig gemacht und der Gegenstand an den Hersteller geschickt werden. Das Reklamieren direkt nach Erhalt der Ware ist meistens kein Problem. Schließlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass man den Fehler selber verursacht hat recht gering. Schwieriger wird es, wenn ein Defekt innerhalb der Garantie auftaucht, im schlimmsten Falle, kurz vor Ablauf der Garantiezeit.

In diesem Fall ergibt sich oft ein langwieriger Streit zwischen Hersteller und Kunde. Beide wollen natürlich nichts mit dem Defekt zu tun haben. Der Kunde ist - zu Recht - erzürnt, der Hersteller möchte lieber ein neues Gerät verkaufen, als das alte zu reparieren oder zu ersetzen. Was tun? Wie vermeidet man etliche Schriftwechsel, stundenlange Wartezeiten in der Warteschlange und schlimmstenfalls sogar einen Streit vor Gericht?

Dank Reklamationsschreiben an den Hersteller zum guten Recht

Keine Gewähr, aber eine gute Chance auf eine friedliche Regelung der Angelegenheit, bietet ein Reklamationsschreiben. Dieses Schreiben zählt die vorhandenen Mängel explizit auf und sorgt so für eine streitfreie Interaktion mit dem Hersteller. Wichtig sind einige explizite Aussagen in der Reklamationsschrift: Der Satz "trotz sachgerechter Handhabung, funktioniert das Gerät nur unzureichend" ist in diesem Zusammenhang besonders essentiell! Möchte man ein Objekt reklamieren, sollte diese Aussage unbedingt im Schreiben enthalten sein.

Weiterhin müssen alle Mängel genau aufgezählt sein. Werden die Mängel nicht aufgezählt, können sie vom Hersteller später gegen den Kunden verwendet werden. Wer also streitfrei reklamieren will, muss äußerst genau vorgehen!
Weil sich die meisten Kunden mit einer Reklamation nicht genau auskennen, macht es Sinn auf eine von Experten erstellte Muster-Reklamation zurückzugreifen.

Die professionelle und nachdrückliche Sprache erzeugt Eindruck beim Hersteller und signalisiert: Ich meine es ernst und möchte mich nicht auf einen Streit einlassen. Wer ein Gerät ohne großen Aufwand reklamieren möchte, ist mit einem Muster für seine Reklamation also gut beraten. Eine Vorlage enthält außerdem bereits Platz für die Bankverbindung des Kunden. Somit kann das Geld ohne weiteren Schriftverkehr zwischen beiden Parteien überwiesen werden.
Vorlagen und Muster für Ihre Reklamation sind meistens als PDF und Word erhältlich. Auch hier haben sie also keinen Mehraufwand, sondern können sich entspannt zurücklehnen. Die Tage nerven- und zeitraubender Reklamationen sind mit einer Musterreklamation vorbei!