So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.

Kooperationsvertrag

Vertrag über eine Partnerschaft zwischen Unternehmen
  • Kooperation mit Muster auf rechtssichere Basis stellen
  • Vertrag regelt Aufgaben, Entwicklungsschritte, Pflichten, Erlösaufteilung & mehr
  • Ausfüllbare Vorlage zum Sofort-Download

Die Regelung einer Kooperation zwischen zwei Unternehmen sollte in jedem Fall schriftlich per Kooperationsvertrag erfolgen. Legen Sie die einzelnen Arbeitsabschnitte in dieser Vorlage fest und verteilen Sie die Aufgaben untereinander. Auch wenn das Ergebnis der Kooperation möglicherweise unklar ist, sollten die Partner im Vorfeld bestimmen, wie dieses verwendet werden darf. Insbesondere wenn es um die Entwicklung neuer Produkte geht sollte zusätzlich eine Geheimhaltungsvereinbarung verfasst werden. Das Muster für einen Kooperationsvertrag zwischen Unternehmen enthält die wichtigsten Aspekte als vorformulierte Paragraphen und kann zusätzlich mit den gewünschten Regelungsinhalten einer Zusammenarbeit frei befüllt werden. Diese Vorlage steht in den Formaten Word und PDF zum Download bereit.

90 EUR 8,
inkl. MwSt.
7 Seiten
zum Download
PDF EUR 8,90
MS Word EUR 8,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Diese Punkte sollte ein Kooperationsvertrag unbedingt enthalten

Eine im guten Glauben eingegangene Verpflichtung zur Zusammenarbeit kann zur Belastung werden, wenn die näheren Bedingungen der Kooperation nicht klar vertraglich definiert sind. Zwischen zwei kooperierenden Unternehmen ist ein Vertrag daher unbedingt Pflicht, will man sich nicht vor Gericht wiedersehen. Eine Vereinbarung muss einige wesentliche Punkte enthalten. Fügen Sie dem Kooperationsvertrag ein Lastenheft bei, in dem beide Parteien zur regelmäßigen Fortschreibung der jeweiligen Aktivitäten verpflichtet werden.

Weiterhin ist es notwendig, dass vertraglich bestimmt ist, über welchen Zeitraum sich die einzelnen Abschnitte des Projekt erstrecken und wer der Ansprechpartner auf der einen bzw. anderen Seite ist. In diesem Zusammenhang ist die Beifügung eines Terminplans angebracht, der dem ausgefüllten Muster einer Kooperationsvereinbarung ebenfalls angehängt wird und der für beide Seiten verpflichtend ist.

Ein heikler Punkt ist die Verteilung der finanziellen Lasten sowie die Verteilung der Erträge eines Projektes. Ist die finanzielle Seite aber per Vertrag geregelt, entstehen keine unberechtigten Nachforderungen. Abschließend verpflichten sich beide Seiten zur Geheimhaltung von relevanten Materialien und besiegeln die Zusammenarbeit mit der Unterschrift unter einen Kooperationsvertrag.

Weitere Punkte die im Kooperations-Vertrag geregelt werden sollten

Zunächst müssen im Kooperations-Vertrag natürlich die an der Kooperation beteiligten Unternehmen festgehalten werden. Dann muss der Leistungsumfang der Kooperation bestimmt werden. Halten Sie diesen im Mustervertrag möglichst genau fest. Es sollte im Vertrag genau beschrieben werden, welche Ziele erreicht werden sollen und wie diese von beiden Parteien umgesetzt werden. Seien Sie sich bereits zu Beginn des Vertrages auch über die Laufzeit der Zusammenarbeit im Klaren.

Der Vertrag zur Zusammenarbeit kann befristet abgeschlossen werden oder Sie vereinbaren ein Kündigungsrecht, das beide Parteien unter bestimmten Voraussetzungen ausüben können. Für den Fall, dass eine Partei ihre Pflichten nicht vertragsgemäß erfüllt, können Sanktionen vereinbart werden und auch an etwaige Haftungsfälle sollte gedacht und diese geregelt werden. Wird für die Kooperation eine Kapitalgesellschaft gegründet, muss eine Kapitaleinlage erbracht werden, deren Höhe im Gesetz geregelt ist.

Handelt es sich um eine andere Art von Gesellschaft, kann die Höhe der Einlage frei bestimmt werden. Damit die Kooperation auf längere Zeit reibungslos verläuft, ist es wichtig einen schriftlichen Kooperationsvertrag abzuschließen. Eine Vorlage oder ein Muster bietet hierfür einen prima Leitfaden, damit Sie nichts vergessen, was später zu Streitigkeiten führen könnte.

Vorteile einer Kooperation

Immer häufiger gehen Unternehmen Kooperationen mit anderen Unternehmen ein. Auf diesem Wege können enorme Kosten und sonstige Aufwendungen eingedämmt werden. Insbesondere wenn sich kleine oder mittlere Unternehmen mit einem Kooperationsvertrag zusammenschließen, sind sie in der Lage größere Mengen abzunehmen und erhalten so günstigere Preise von einem Händler.

Der Einkauf ist aber bei weitem nicht der einzige Grund eine Kooperation einzugehen. Die Möglichkeit eine Kooperation einzugehen bietet sich je nach Unternehmen in den verschiedensten Produktionsabläufen an. Eine gemeinsame Werbung, einen Messestand, die Beschaffung von Informationen oder sogar Teile der Fertigung können kooperativ gestaltet und somit Kosten eingespart werden. Beide Seiten der kleineren und mittleren Unternehmen profitieren von einer Kooperation indem sie konkurrenzfähiger werden. Der Kooperationsvertrag unterliegt keinen bestimmten Formvorschriften und kann mit unserer Vorlage erstellt werden. Nach dem Download muss die Muster nur noch angepasst werden, bevor es ausgedruckt werden kann.

Inhalt: Kooperationsvertrag (Muster)

  • Vertragsgegenstand
  • Arbeitsabschnitte
  • Rechte und Pflichten der Partner
  • Kostenverteilung
  • Geheimhaltung
  • Verwendung der Kooperationsergebnisse
  • Verteilung von Erlösen
  • Vergütung
  • Vertragslaufzeit 
Fragen und Antworten zum Thema Kooperationsvertrag

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Wir haben ein Bauteil für IT Server entwickelt, das wir in unsere Produkte einbauen werden. Dieses Bauteil ist jedoch auch für Dritte interessant und wir wollen es daher auch zum Kauf anbieten. Allerdings besteht das Probelm, dass das Bauteil leicht kopiert werden könnte wenn man es einmal in Händen hat. Wir suchen daher nach einem Vertrag, den der Käufer des Bauteils bei Kauf unterzeichnet und das es ihm untersagt, dieses Teil zu kopieren und weiterhin auch untersagt, es in unserem klar spezifizeirten Marktsegment anzubieten.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Klaus Albrecht (28.06.2017)
Ein spezielles Muster bieten wir für Ihren Fall nicht an. In Betracht käme ggf. die Geheimhaltungvereinbarung, die auch Teil des Muster Kooperationsvertrages ist. Ansonsten empfehlen wir, dass Sie sich ggf. anwaltlich beraten lassen, in Bezug auf die Anmeldung eines Patents.
Redaktionsteam
Hallo, wir möchten als Beratungsagentur mit verschiedenen Dienstleistern und Herstellern Kooperationen vereinbaren, in der ein Mehrwert der Zusammenarbeit und teilweise auch wechselseitige Erfolgsvergütungen festgeschrieben sind. Ist dieser Vertrag dafür sinnvoll? MfG Christopher
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Christopher (23.05.2017)
Im Prinzip kann der Mustervertrag für jede Art von Kooperation verwendet werden. Nutzen Sie die DOC-Version, da diese vollständig editiert werden kann.
Redaktionsteam
Google+