So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.

Ehevertrag mit Gütertrennung

und Regelung des nachehelichen Unterhalts
  • Jetzt mit güterrechtlicher Trennung für mehr Gerechtigkeit in der Ehe sorgen!
  • Enthält Klauseln zum Besitzverbleib, nachehelichem Unterhalt, notarpflichtig!
  • Ausfüllbare Vorlage zum Sofortdownload

Sicher möchte man bei Eheabschluss nicht gleich an den Scheidungsfall denken. Dennoch sollten Sie bereits im Voraus dafür sorgen, dass Ihnen unnötiger Ärger mit Ihrem Ehepartner erspart bleibt. Mit diesem Muster-Ehervertrag treffen Sie klare Vereinbarungen über den Verbleib Ihres Besitzes oder Vermögens und vereinbaren die Gütertrennung. Auch was den nachehelichen Unterhalt angeht werden in so klare und gerechte Regeln getroffen. Dieser Vertrag ist frei editierbar, Sie können ihn ganz einfach individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Bitte beachten Sie, dass der Vertrag zu dessen Wirksamkeit notariell beurkundet werden muss.

90 EUR 8,
inkl. MwSt.
6 Seiten
zum Download
PDF EUR 8,90
MS Word EUR 7,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Ratgeber Ehevertrag
+ EUR 8,90

Inhalt: Ehevertrag mit Gütertrennung und Regelung des nachehelichen Unterhalts

  • §1 Vorbemerkung
  • §2 Eheschließung
  • §3 Gütertrennung
  • §4 Regelung zur Rückgabe ehebedingter Zuwendungen
  • §5 Versorgungsausgleich
  • §6 Ehegattenunterhalt, Unterhaltsanspruch, Unterhaltsverzicht
  • §7 Regelung zum Pflichtteil, Pflichtteilsverzicht

Fragen und Antworten zum Thema Ehevertrag mit Gütertrennung

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Meine Frage ist etwas kompliziert, da dass ich Muslim bin, musste ich während der Verlobung alle Vereinbarungen schriftlich festhalten, diese sind Geld in Hohe von x im Fall der Scheidung, Einen Betrag in Hohe von x sollte im Voraus gezahlt werden, wurde aber nicht gezahlt und einen Betrag für die Vorbereitung für die Hochzeit, dieses Exemplar wurde sowohl von mir als auch von dem Vater der Frau unterschrieben ( von ihr aber nicht), und wurde in Standesamt nicht eingetragen und Festgehalten. Zwischen uns hat gar keinen Geschlechtsverkehr stattgefuden. meine Frage an Sie ist, ob ich die Vereinbarungen nachgehen soll, wenn ich jetzt sage, dass ich das ganze nicht mehr will?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Privat (11.02.2018)
Man kann das leider ohne Einblick in die Unterlagen nicht bewerten. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich im Zweifel anwaltlich beraten zu lassen.
Redaktionsteam
Welchen Vertrag genau brauche ich im Fall: Gütertrennung mit verzicht auf den ehelichen Zugwinn.
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Heinz (26.01.2017)
Wir dürfen Sie an dieser Stelle leider nicht individuell beraten. Grundsätzlich muss ein Ehevertrag beim Notar beurkundet werden. Bitte wenden Sie sich also an einen Notar.
Redaktionsteam
Google+