Vorlagen-Paket Buchhaltung 2018

Rechnungswesen & Buchführung für Selbständige, kleine & mittlere Unternehmen
  • Sofort 40 Vorlagen zum Vorteils-Preis nutzen
  • Aktuell für 2018: Urlaubs- und Fehltagekarte, Reisekosten- & Gehaltsabrechnung
  • Jetzt downloaden und sparen

Alle Dokumente, die zu einer umfassenden und effektiven Buchhaltung gehören, finden Sie in diesem speziellen Vorlagen-Paket. Muster für verschiedene Rechnungsarten, Belege, Geschäftsbücher, Mahnungen oder Lohnabrechnungen: Das Dokumenten-Paket deckt sämtliche Bereiche der Buchhaltung ab und erleichtert Ihnen somit die alltägliche Verwaltungsarbeit für ein Unternehmen.

90 EUR 24,
inkl. MwSt.
150 Seiten
zum Download
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Erfolgreiche Büroorganisation
+ EUR 14,90

Im Vorlagen-Paket Buchhaltung 2018 sind enthalten:

Muster-Rechnungen

  • Rechnung Kleinbetrag
  • Rechnung Innergemeinschaftlich
  • Rechnung Inland (mit Umsatzsteuer)
  • Rechnung Gutschrift Inland (mit Umsatzsteuer)
  • Rechnung Endrechnung (mit Umsatzsteuer)
  • Rechnung Ausfuhr
  • Rechnung Anzahlung (mit Umsatzsteuer)

Belege & Quittungen

  • Fahrtenbuch
  • Geschäftsbuch
  • Auftragsbuch
  • Kassenbuch
  • Quittung zum Selbsteintrag
  • Quittung (netto)
  • Quittung (Brutto 7%)
  • Quittung (Brutto 19%)
  • Buchungsbeleg
  • Bewirtungsbeleg

Aufforderungen & Mahnungen

  • 1. Mahnung / Zahlungserinnerung (neutral)
  • 2. Mahnung mit Androhung von Lieferstopp
  • 2. Mahnung mit Berechnung von Verzugszinsen
  • 2. Mahnung mit dem Angebot von Ratenzahlung
  • 2. Mahnung mit Anwaltsdrohung
  • 3. Mahnung (Letzte Mahnung)
  • Letzte Aufforderung zur Nachbesserung einer Dienstleistung
  • Aufforderung zur Korrektur einer fehlerhaften Rechnung
  • Fristsetzung bei Verzug einer Lieferung oder Dienstleistung

Weitere Vorlagen

  • Urlaubs- und Fehltagekarte 2018
  • Reisekostenabrechnung 2018
  • Reisekostenabrechnung 2017
  • Lohnabrechnung 2018
  • Lohnabrechnung Minijob 2018
  • Urlaubsantrag
  • Angebot (pauschal)
  • Überweisung
  • SEPA-Überweisung
  • Forderungsverwaltung
  • Bestellung
  • Rücktritt vom Kaufvertrag wegen verzögerter Lieferung
  • Afa-Tabelle und Inventarkarte
  • Vertrag über eine selbstschuldnerische Bürgschaft
  • Forderungsverzicht (Erlassvertrag)
  • Abtretungserklärung

 

Buchführung - eine alte Praxis

Die Anforderungen an die Buchführung eines Unternehmens sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Sie soll alle Geschäftsvorgänge möglichst exakt, lückenlos und zeitlich und sachlich geordnet dokumentieren. Die Grundlage dieser ständigen Dokumentation sind Belege. Sie dienen dazu, die finanziellen Vorgänge im Unternehmen transparent zu machen und den gesetzlich fixierten Informationsforderungen von Behörden nachzukommen. Interessant ist, dass es sich bei Aufzeichnungen zu wirtschaftlichen Vorgängen um eine sehr alte Praxis handelt, zu der mit die ältesten Schriftzeugnisse der Menschheit erhalten sind. Das Verfahren der doppelten Buchführung, das heute fast überall angewandt wird, wurde im Mittelalter entwickelt und hat sich seither so bewährt, dass sie weitgehend unverändert im Gebrauch ist.

Finanzbuchführung und Betriebsbuchführung

In der Buchführung wird zwischen zwei verschiedenen Formen unterschieden. Da gibt es zum einen die Finanzbuchführung. Sie dient letztlich dem Jahresabschluss mit Bilanz- Gewinn- und Verlustrechnung. De Finanzbuchhaltung soll jederzeit einen Überblick über die aktuelle Vermögenslage und den Schuldenstand des Unternehmens ermöglichen. Außerdem werden alle Vorgänge, die Vermögenswerte und Schulden verändern, systematisch festgestellt und aufgezeichnet. Eine der wichtigsten Aufgaben der Finanzbuchhaltung besteht darin, den Erfolg durch die Gegenüberstellung von Ertrag und Aufwand zu ermitteln. Daneben ist die Finanzbuchhaltung dafür verantwortlich, die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben für die Besteuerung durch die Finanzbehörden bereit zu stellen.
Daneben gibt es die Betriebsbuchführung, die der innerbetrieblichen Kostenerfassung sowie der Selbstkostenrechnung zur Preiskalkulation dient. Die Daten, die hier erhoben und dokumentiert werden, dienen großteils dazu, Ergebnisse über innerbetriebliche Prozesse zu gewinnen und Entscheidungen zu fundieren. Ganz allgemein soll sie eine höhere Wirtschaftlichkeit des Betriebes zu gewährleisten.

Schluss mt Papierkram? Buchführung aus einer Hand mit dem smarten Buchhaltungsprogramm Lexware buchhaltung.

Fragen und Antworten zum Thema Vorlagen-Paket Buchhaltung 2018

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Google+