Bitte um Zusendung einer Abschrift der Geburtsurkunde (zum Zwecke der Eheschließung)

  • Regeln Sie Ihre Angelegenheiten zeitsparend
  • Bequem editierbar, mit präzisen Formulierungen
  • Musterbrief herunterladen, ausfüllen & ausdrucken

Eine Hochzeit ist mit das schönste Erlebnis im Leben. Damit diese auch reibungslos stattfinden kann, müssen Sie eine beglaubigte Kopie Ihrer Geburtsurkunde haben. Bitten Sie daher beim Standesamt mit Hilfe dieses Musterbriefes um eine amtlicherseits bestätigte Kopie. Vorlage einfach downloaden, verwenden und auf den großen Tag freuen. Alles Gute!

PDF
2, 90 EUR
inkl. MwSt.
2 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
pdf
PDF EUR 2,90
doc
MS Word EUR 1,90
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90
Zahlungsarten

Warum ist die Abschrift der Geburtsurkunde notwendig?

Die beglaubigte Abschrift der Geburtsurkunde ist eine Personenstandsurkunde (Fotokopie). In ihr finden sich alle bestehenden Einträge des Grundregisters und alle Veränderungen des Personenstandes (Namensänderungen, Adoptionen) Ihres bisherigen Lebens wieder. Diese Informationen sind wichtig, um beispielsweise zu verhindern, dass Blutsverwandte untereinander eine Ehe schließen. In der Geburtsurkunde sind teilweise Adoptiveltern eingetragen, so dass man auf Grund dieser Informationen eine Verwandtschaft nicht ausschließen kann. Wenn ein Kind innerhalb einer Ehe geboren wird, aber nicht das leibliche Kind des Ehemannes ist, dann wird auf Wunsch der nichtleibliche Vater in die Geburtsurkunde eingetragen. Wird die Vaterschaft aber angefochten, erfolgt die Eintragung des echten Vaters nur im Grundregister, nicht jedoch auf der Geburtsurkunde.