Arbeitszeugnis Führungskraft Sehr gut

Qualifiziertes Arbeitszeugnis Note Eins für leitende Angestellte
  • Jetzt einen ehemaligen leitenden Angestellten rechtssicher beurteilen
  • Enthält alle Aufgabenfelder von Führungskräften
  • Mehrfach ausfüllbares Muster zum Download

Ein Zeugnis für Führungskräfte ist schwierig zu formulieren. Denn besonders hervorzuheben sind die Managementfähigkeiten sowie das Talent ein Team zu führen. Gerade für eine "sehr gute" Bewertung einer Führungskraft kommt es da auf den Wortlaut der einzelnen Beurteilungspunkte an. Auch der richtige Aufbau zeigt, dass es sich beim Arbeitszeugnis für leitende Angestellte nicht nur um ein floskelhaft wiedergegebenes Zertifikat handelt, sondern um ein individuelles Dokument. Orientieren Sie sich daher an unserem Muster, um unbeabsichtigte Doppeldeutigkeiten und Weglassungen zu vermeiden.

4, 90 EUR
inkl. MwSt.
3 Seiten
zum Download
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 6,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Mehr über das Arbeitszeugnis

Sie erhalten ein Muster, das Ihnen anhand eines Fallbeispiels verdeutlicht, welche Punkte bei einer bzw. einem leitenden Angestellten im Arbeitszeugnis besonders hervorzuheben sind. Darüber hinaus können Sie darauf vertrauen, dass die verwendeten Formulierungen den strengen Vorgaben der Arbeitsgerichte genügen.

Qualitäten von Führungskräften

Gerade bei Bewertungen von Führungskräften kommt es auf den Wortlaut an, wie gut eine Bewertung aufgefasst wird. Da Sie Ihrem Angestellten aber nur das Beste bezeugen wollen, sollten Sie die hier vorgefertigte Muster-Vorlage verwenden. Mit dieser Vorlage gehen Sie auf Nummer sicher, sie gibt unmissverständlich Auskunft über die herausragenden Qualitäten Ihres Angestellten. Diese gehen von sehr hoher fachlicher Kompetenz über stark ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten zu einer extrem hohen Teamfähigkeit. Mit dieser Vorlage geben Sie ihm die Note "sehr gut", diese ist die Bestmöglichste, Sie geben dem zukünftigen Arbeitgeber zu verstehen, dass Sie ihren Mitarbeiter am liebsten behalten würden.