Befristeter Arbeitsvertrag Minijob

Vereinbarung über eine 450-Euro-Beschäftigung
  • Jetzt Vertrag über geringfügige Beschäftigung abschließen!
  • Perfekt für einen befristeten 450-Euro-Minijob
  • Einfacher und schneller Download

Aufgrund der niedrigen Lohnnebenkosten ist ein 450-Euro-Minijob für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine günstige und unkomplizierte Beschäftigungsart. Mit diesem Muster für einen Minijob-Arbeitsvertrag können Sie das Beschäftigungsverhältnis zeitlich begrenzen. Der Vertrag entspricht allen aktuellen gesetzlichen Vorgaben zu Minijobs und trifft klare und rechtsverbindliche Vereinbarungen zu wichtigen Vertragspunkten wie Arbeitsvergütung, Urlaub und Nachweispflichten des Arbeitnehmers im Krankheitsfall. Muster für Arbeitsvertrag Minijob befristet hier als PDF und Word herunterladen und bei Bedarf beliebig oft verwenden.

90 EUR 8,
inkl. MwSt.
7 Seiten
zum Download
PDF EUR 8,90
MS Word EUR 8,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Wo sind geringfügige Beschäftigungsverhältnisse anzutreffen?

Ein Minijob oder 450-Euro-Job bezeichnet eine geringfügig bezahlte Anstellung. Diese Form der bezahlten Tätigkeit ist von der Bundesregierung eingeführt worden, um den Arbeitsmarkt flexibler zu gestalten. Eine solche Beschäftigung ist insbesondere sinnvoll für Arbeitnehmer, die sich neben ihrem eigentlichen Job etwas Geld hinzuverdienen möchten. Wichtig: Mini-Job und hauptberufliche Beschäftigung darf der Arbeitnehmer nicht beim identischen Arbeitgeber ausüben. Wer einer Nebentätigkeit nachgehen möchte, dem bieten sich auf dem Sektor der geringfügigen Beschäftigungen viele Betätigunsmöglichkeiten.

Vor allem in der Dienstleistungsbranche sind Minijobs weit verbreitet. Aushilfstätigkeiten in einem Restaurant, einer Bar oder einem Imbiss fallen zum Beispiel in diese Rubrik. Eine befristete Anstellung im Rahmen eines Minjobs wird oft eingegangen, wenn zum Beispiel eine Urlaubsvertretung für eine Servicekraft in der Gastronomie organisiert werden muss. Auch wenn der Minijob nur befristet ist, ist es notwendig, dass der Arbeitsvertrag bei der Knappschaft-Bahn-See bzw. deren Minijob-Zentrale gemeldet wird. Ein Arbeitnehmer kann auch mehrere befristete Minijobs parallel ausüben. In diesem Zusammenhang ist lediglich zu beachten, dass das Entgelt aller Beschäftigungen in der Summe 450 Euro nicht übersteigt. Für einen solchen Fall gelten dann die Regelungen für Arbeitsverträge der Gleitzone (Midi-Jobs).

Inhalt: Befristeter Arbeitsvertrag Minijob

  • §1 Arbeitsort und Beginn des Arbeitsverhältnisses

Halten Sie ganz klar fest, wo Ihr Minijobber seine Tätigkeit auszuüben hat. Gerade bei Tätigkeiten, die nicht unbedingt an einen Ort gebunden sind, kann das von Bedeutung sein.

  • §2 Tätigkeit

Die auszuübenden Tätigkeiten sollten möglichst umfangreich beschrieben werden. Wählen Sie dazu am besten allgemeinere Tätigkeitsbeschreibungen, um die Aufgabenfelder des Minijobbers nicht unnötig einzuschränken. Auf diese Weise sind Sie flexibler, wenn es um den Einsatz des Arbeitnehmers geht.

  • §3 Befristung des Arbeitsverhältnisses

Da es sich um eine befristete Anstellung handelt, halten Sie die vorgesehene Frist fest. Sollte sich das Arbeitsverhältnis unerwartet verlängern, achten Sie darauf, dass befristete Arbeitsverträge nur bis zu einer Gesamtdauer von zwei Jahren verlängert werden dürfen. 

  • §4 Arbeitsvergütung

Beachten Sie, dass befristete Arbeitskräfte nicht schlechter behandelt werden dürfen als andere Arbeitnehmer. Dies gilt insbesondere für Sonderzahlungen wie etwa Weihnachtsgeld (die anteilig auch befristeten Arbeitnehmern zusteht). Hier ist die Einhaltung der Lohnobergrenze von 450 Euro zu beachten.

  • §5 Arbeitszeit

Treffen Sie möglichst unmissverständliche Vereinbarungen zur vereinbarten Arbeitszeit. 

  • §6 Urlaub

Auch ein befristeter Angestellter hat Anspruch auf Urlaub. Allerdings steht ihm der volle Jahresurlaub erst nach einem halben Jahr zu.

  • §7 Anzeige- und Nachweispflicht bei Krankheit

Halten Sie fest, wie und wie schnell sich Ihr Arbeitnehmer im Fall einer Krankheit bei Ihnen melden soll und ob und ab wann er verpflichtet ist, eine Krankschreibung vorzulegen. 

  • §8 Zusätzliche Vereinbarungen

Ergänzen Sie den Vertrag an dieser Stelle um indivuduelle Vereinbarungen. 

  • §9 Schlussbestimmungen
Google+