Antrag Großelternzeit

Für die Anmeldung beim Arbeitgeber
  • Regeln Sie Ihre Angelegenheiten zeitsparend
  • Bequem editierbar, mit präzisen Formulierungen
  • Musterbrief herunterladen, ausfüllen & ausdrucken

Elternzeit auch für Oma und Opa? Laut Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) können auch Großeltern mit Vollzeit-Jobs ihre Enkel für einen gewissen Zeitraum hauptberuflich betreuen und sich dafür von ihrer Arbeit freistellen lassen. Auch wenn dafür einige Voraussetzungen gegeben sein müssen: Mit dieser sinnvollen Regelung können willige Großeltern ihre Kinder bei deren Kinderbetreuung unterstützen. Die jungen Eltern können dann - ohne Doppel- oder Dreifachbelastung - ihre Ausbildung bzw. Ihr Studium abschließen. Die Vorlage für den Antrag beim Arbeitgeber mit den korrekten Formulierungen können Sie jetzt schnell und einfach bei Formblitz herunterladen.

PDF
3, 90 EUR
inkl. MwSt.
3 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
pdf
PDF EUR 3,90
doc
MS Word EUR 3,90
plus Backup-DVD
+ EUR 12,90
Zahlungsarten

Mehr über den Antrag Elternzeit für Großeltern

Das BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) beschreibt den gesetzlichen Anspruch von Großeltern auf Arbeitsfreistellung zur Betreuung ihrer Enkel (§ 15 Abs.1a). Es ermöglicht damit die familiäre Entlastung junger Eltern, die zusätzlich zu der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder ihre Ausbildung bzw. ihr Hochschulstudium abschließen wollen. Um eine Arbeitsfreistellung nach BEEG zu erreichen müssen jedoch folgende Voraussetzungen erfüllt sein: 

Entweder ein Elternteil des zu betreuenden Kindes muss unter 18 Jahren sein ODER ein Elternteil befindet sich längstens 2 Jahre vor Abschluss der Ausbildung, die vor dem 18. Geburtstag begonnen wurde. Es muss sich hierbei um eine Vollzeit-Ausbildung handeln. (Kein Abendstudium o.ä.).

Auch darf kein Elternteil zeitgleich zum Großelternteil Elternzeit beanspruchen. Beide möglichen Elternzeiten müssen nacheinander erfolgen.

Das Elterngeld gibt es jedoch nur für die Eltern. Für die Großeltern ist in dieser Zeit keine finanzielle Unterstützung vom Staat vorgesehen. Ein Sonderfall stellt hier ausschließlich eine Schwerbehinderung oder eine schwere Krankheit der Eltern dar. In diesem Fall greift § 1 Abs. 4 BEEG, und auch die Großeltern können Elterngeld beantragen.

Wann muss die Grosselternzeit dem Arbeitgeber mitgeteilt werden?

Schriftlich und spätestens 7 Wochen vor Beginn der geplanten Elternzeit müssen Großeltern bei ihrem Arbeitgeber diese ankündigen und den genauen Zeitraum hierfür festlegen (Zeitraum innerhalb von 2 Jahren).