Antrag Kirchenaustritt Hessen

Um den Austritt aus der Kirche zu beantragen

In Deutschland ist es möglich aus der Kirche auszutreten. Speziell in Hessen kann der Austritt vor dem Amtsgericht erklärt werden. Hierfür muss der Austretende persönlich erscheinen und es fällt eine Gebühr von 25 Euro an. Es ist aber auch möglich den Austritt schriftlich zu erklären. Das Schreiben muss, nachdem es unterschrieben wurde, von einem Notar beurkundet werden. Anschließend kann es per Post an das zuständige Amtsgericht verandt werden.

pdf
PDF
3,90 €
PDF als Download bequem am Rechner ausfüllen, speichern und drucken.
2 Seiten , 196 KB
doc
MS Word
3,90 €
Word-Datei einfach individuell editieren und flexibel einsetzen.
2 Seiten , 1,12 MB
3, 90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Brief herunterladen und ergänzen
+ Zuständig ist das Amtsgericht (auch Notar)
+ Gebühr bereithalten

Austritt aus der Kirche

Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus. Im Jahr 2014 waren es fast 218.000 Katholiken. Die Anzahl der Protestanten wird sich in etwa die Waage halten. Viele spekulieren, dass das geänderte Einzugsverfahren und damit einhergehende Benachrichtigungen durch die Banken und Sparkassen mit ursächlich waren. Dass die Kirchen an den Gewinnen der Geldanlagen partizipieren, gewann plötzlich hohe Aufmerksamkeit. Neu ist dies allerdings nicht. Lediglich das Einzugsverfahren wurde geändert.



zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke