Befristete Änderungsvereinbarung

Vereinbarung über die Änderung des Arbeitsvertrags für bestimmte Zeit
  • Befristete Änderungen rechtssicher regeln
  • Wahren Sie unbedingt das Schriftformerfordernis
  • Einfach downloaden, ausfüllen, ausdrucken!

Konjunktur, Auftragslage und viele weitere Faktoren können dazu führen, dass Sie von Ihren Arbeitnehmern zeitweise anderweitige Arbeiten fordern müssen. Meist werden Arbeitnehmer mit einer Änderung auch einverstanden sein, wenn jeder über die Spielregeln Bescheid weiß. Treffen Sie die Vereinbarung deshalb schriftlich. Mit dem vorliegenden Muster regeln Sie die gewünschte Änderung für einen ganz bestimmten Zeitraum. Welche Vertragsteile geändert werden sollen, bleibt weitgehend den Vertragsparteien überlassen. 

PDF
7, 90 EUR
inkl. MwSt.
2 Seiten
zum Warenkorb hinzufügen
Direkt zu Paypal
pdf
PDF EUR 7,90
doc
MS Word EUR 7,90
plus Backup-DVD
+ EUR 12,90
Zahlungsarten

Inhalt: Änderungsvereinbarung Befristete Änderung

  • §1 Änderung
  • §2 Grund der Befristung
  • §3 Fortbestand des Arbeitsverhältnisses
  • §4 Inkrafttreten und Beendigung der Änderung
  • §5 Sonstige Vereinbarungen

Weitere Informationen zur befristeten Änderung

Sofern sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber einig sind, kann ein ursprünglich geschlossener Arbeitsvertrag geändert werden. Hiervon machen die Parteien meistens gebrauch, wenn das Weisungsrecht des Arbeitgebers nicht ausreicht um die gewünschte Änderung durchzusetzen, der Arbeitgeber keine Änderungskündigung aussprechen möchte und der Arbeitnehmer mit der Änderung einverstanden ist. Wichtig ist es immer die Änderungen schriftlich zu vereinbaren. Keiner Partei gelingt es im Nachhinein die Änderungen darzulegen, wenn diese nur mündlich vereinbart wurden. Soll die Änderung nur für einen bestimmten Zeitraum durchgeführt werden, kann dies mit einer befristeten Änderungsvereinbarung erfolgen. Bei dieser muss immer der Grund der Befristung angegeben werden. Anerkannt sind insbesondere die in § 14 TzBfG aufgezählten Gründe.