So funktioniert's:
Herunterladen
Personalisieren
... und so oft verwenden, wie Sie möchten.

Arbeitszeugnis Sehr gut

Qualifiziertes Arbeitszeugnis mit der Beurteilung "Note Eins"
  • Jetzt Arbeitszeugnis mit Note Sehr Gut ausstellen!
  • Für Mitarbeiter mit exzellenten Leistungen
  • Downloaden, personalisieren, überreichen!

Zeugnissprache - eine Sprache für sich. Nach arbeitsrechtlichen Vorgaben muss das Zeugnis stets wohlwollend formuliert sein. Dieses Muster für ein Arbeitszeugnis bescheinigt dem Mitarbeiter eine herausragende Leistung und zwar mit der Note "Eins", also Sehr gut, ohne durch übertriebenes Lob beim Leser Misstrauen zu erwecken. Berücksichtigen Sie neben stellenbezogenen Kompetenzen auch sogenannte Softskills und Schlüsselqualifikationen.

90 EUR 4,
inkl. MwSt.
1 Seite
zum Download
PDF EUR 4,90
MS Word EUR 4,90
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
Infos zur Update-Garantie
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Näheres zum Arbeitszeugnis mit der Note "sehr gut"

Die Mustervorlage lässt sich grundsätzlich für eine Vielzahl von Berufen verwenden. Die besondere Gefahr bei der Formulierung eines "sehr guten" Zeugnisses besteht nämlich darin, dass der Aussteller aus Unwissenheit zweideutige Formulierungen verwendet. Auch übertriebenes Lob wird von erfahrenen Personalern negativ gewertet. Es kann der Eindruck entstehen, der Arbeitnehmer sei weggelobt worden.

Arbeitszeugnisse für Führungskräfte unterliegen besonderen Gesetzen. Hier müssen auch Punkte wie Mitarbeiterführung beachtet werden.

Warum ist das Zeugnisschreiben so schwierig?

Beim Verfassen eines Zeugnisses müssen folgende Punkte bewertet werden: die Arbeitsleistung, die Arbeitsweise und der Arbeitserfolg, das Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern und ggf. die Führungsqualitäten. Wichtig sind im Arbeitszeugnis auch die Formulierungen in der Danksagung und die Trennungsformeln. In allen diesen Punkten steckt geschickte Formulierungsarbeit und kann mehr gesagt werden, als man auf den ersten Blick sieht. Auf Grund der Vorgabe immer wohlwollend zu formulieren, haben sich einige Geheimcodes entwickelt, die Kritik auf versteckte Weise äußern. Schließlich möchten Sie ja ehrlich und guten Gewissens die Arbeit Ihres Angestellten bewerten.

Das Gebot der wohlwollenden Formulierung im Arbeitszeugnis

Wohlwollendes Formulieren bedeutet, dass Sie dem Arbeitnehmer keine negativen Bewertungen ins Zeugnis schreiben dürfen. Nur wie äußert man dann Lob und Kritik? Lob wird im Arbeitszeugnis gewöhnlich dadurch zum Ausdruck gebracht, dass man positive Eigenschaften besonders hervorhebt und näher ausführt. Bei der Abschiedsformel sollte im Falle eines positiven Arbeitszeugnisses darauf geachtet werden, dass Bedauern über den Weggang des Arbeitnehmers geäußert wird. Erwähnt man hingegen nur das schlichte "Ausscheiden" kann das als negatives Zeichen gedeutet werden. Kritik äußern Sie am besten durch das Weglassen oder das Reduzieren von Lob. Anderseits gilt das Erwähnen von Selbstverständlichkeiten als Kritik. So ist etwa ein "stets pünktlich" im Arbeitszeugnis eher ein Hinweis darauf, dass der Arbeitnehmer es mit der Pünktlichkeit nicht so genau genommen hat. Wenn jemandem Geselligkeit in einem Berufsfeld bescheinigt wird, in dem es nicht primär auf soziale Kompetenzen ankommt, kann das als ein Hinweis auf private Probleme, häufig in Zusammenhang mit Alkohol, gedeutet werden.

Rechtliche Grundlagen

Jeder Arbeitnehmer und Auszubildende hat Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Der Arbeitnehmer kann bis zu 3 Jahre nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses ein Zeugnis anfordern, es sei denn, es ist im Tarifvertrag anders geregelt. Sollte es gravierende Veränderungen innerhalb des Unternehmens geben (Umstrukturierungen oder Wechsel des Vorgesetzten) oder stehen berufliche Veränderungen (Weiterbildung /Wechsel der Abteilung) an, die aber nicht die Beendigung des Arbeitsverhältnisses beinhalten kann ein Arbeitnehmer auch ein Zwischenzeugnis beantragen. Achtung: Ein Zwischenzeugnis ist immer die Grundlage für ein Endzeugnis. Hat der Arbeitnehmer die Formulierungen des Zwischenzeugnisses akzeptiert, so sind diese die verbindlichen Grundlagen für das Endzeugnis. Selbstverständlich kann eine Verbesserung und Weiterentwicklung dokumentiert werden.

Fragen und Antworten zum Thema Arbeitszeugnis Sehr gut

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Google+