Juristische Vorlagen, Verträge,
Bürosoftware und mehr...
Service Hotline 0900 1000 836 Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr (€ 0,99/Min aus dt. Festnetz)
Neu & gratis! Steuerformulare 16/17
suchen
 Login
Home > News

 
Warenkorb
(0 Artikel)
Warenkorb

News aktuell

Ihr Suchbegriff

Suchergebnis

42 Artikel gefunden

Artikel pro Seite

1

Private Telefonate am Arbeitsplatz nicht von Unfallversicherung abgedeckt

Wer am Arbeitsplatz private Telefonate führt, kann nicht auf seinen Unfallschutz vertrauen. Für einen Mann, der sich nach einem Telefonat mit seiner Frau auf dem Weg zurück zu seinem Arbeitsplatz einen Kreuzbandriss zugezogen hat, besteht kein Unfallschutz. ...  weiter

2

Blaumacher haben nur eingeschränktes Persönlichkeitsrecht

Wer durch körperliche Arbeit den Eindruck erweckt eine Krankheit nur vorgetäuscht zu haben, muss hinnehmen, dass er beim Blaumachen fotografiert wird. ...  weiter

3

Gleichstellungsbeauftragte muss eine Frau sein

Im Ennepe-Ruhr-Kreis musste die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten neu vergeben werden. Als sich auch ein Mann bewarb, wurde dieser mit dem Hinweis auf sein Geschlecht abgewiesen. Hiergegen klagte der Mann und musste jetzt vor dem Verwaltungsgericht in Arnsberg erkennen, dass diese unbegründet war. ...  weiter

4

Eine Kündigung ist kein Denkzettel

Im vorliegenden Fall ging die Klage einer Arzthelferin gegen ihren ehemaligen Chef ein. Für ihn war sie über 20 Jahre tätig gewesen. Nun übernahm dieser 2012 eine Praxis. Die Arzthelferin verdiente 900 Euro im Monat. Anfang Mai 2012 stellte der Arzt fest, dass seine Kalkulierungen nicht funktionierten und bat die Arzthelferin zu einem Gespräch. Sie solle statt der bisher 11 Wochenstunden jetzt 15 Stunden die Woche bei gleichem Lohn arbeiten. ...  weiter

5

Raucher pausieren auf eigene Gefahr

Um mal kurz abzuschalten nahm sich eine Berliner Pflegerin eine Raucherpause und begab sich vor die Tür des Pflegeheims. Auf dem Rückweg stieß sie mit dem Hausmeister so unglücklich zusammen, dass dieser einen Wassereimer verlor und die Pflegerin auf der Pfütze ausrutschte. Sie brach sich den Arm und meldete den Unfall ihrer Berufsgenossenschaft. Diese lehnte die Anerkennung als Arbeitsunfall ab und bekam nun vor dem Sozialgericht Berlin Recht. ...  weiter

6

Ohne Dankesformel kann ein gutes Arbeitszeugnis unvollständig sein

Eine Frau erhielt von ihrem Arbeitgeber zu Beginn ihrer Elternzeit auf eigenen Wunsch hin ein Zwischenzeugnis, welches als "gut" zu bewerten war. Das Zeugnis war mit einem wohlwollenden Schlusssatz versehen. Nachdem man sich während der Elternzeit gerichtlich auf eine Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses geeinigt hatte und der Arbeitnehmerin ein wohlwollendes Endzeugnis zugesagt worden war, staunte diese nicht schlecht als der Wortlaut ihres Zwischenzeugnisses kopiert worden war und der wohlwollende Schlusssatz, durch eine schlichte und lieblose Formulierung der Dankesformel ersetzt wurde. Dagegen klagte die Frau und bekam vor dem Landesarbeitsgericht in Düsseldorf auch Recht. ...  weiter

7

Nicht ohne ihr Kopftuch

Eine junge Frau wollte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin machen. Ihr Bewerbungsgespräch lief ausgesprochen gut und der Zahnarzt konnte sie sich sehr gut in seinem Team vorstellen, jedoch sollte sie ihr Kopftuch während der Arbeitszeit ablegen. Da sie dazu nicht bereit war, bekam sie den Ausbildungsplatz nicht, woraufhin sie den Zahnarzt verklagte und nun Recht bekam. ...  weiter

Schlagworte:

Arbeitsrecht Kopftuch AGG

8

Kettenarbeitsverträge können den Arbeitgeber auch anketten

11 Jahre am gleichen Schreibtisch, 11 Jahre die gleichen Aufgaben und trotzdem nur befristet angestellt. So erging es einer Kölner Justizangestellten, der beim 13. aufeinander folgenden befristeten Arbeitsvertrag der Kragen platzte. Sie klagte gegen Ihren Arbeitgeber und verbuchte nun vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt einen wichtigen Teilerfolg. ...  weiter

9

Sittenverstoß in der Elternzeit darf nicht geahndet werden

Die Leiterin eines katholischen Kindergartens hatte während ihrer Elternzeit dem Arbeitgeber mitgeteilt, dass sie eine Lebenspartnerschaft begründet habe. Für den kirchlichen Arbeitgeber war diese Mitteilung Anlass genug, um beim Gewerbeaufsichtsamt Oberbayern die Zustimmung zu einer Kündigung zu beantragen. Die Behörde lehnte die Zustimmung jedoch ab und wurde jetzt vom Verwaltungsgericht Augsburg bestätigt. ...  weiter

10

Die Verdachtskündigung - Pflichten des Arbeitgebers

Welche Ansprüche muss eine Kündigung auf Verdacht erfüllen um zulässig zu sein? Dies hat u.a. das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in seiner Entscheidung (Az.: 2 Sa 2022/10) herausgestellt. ...  weiter

Artikel pro Seite

Newsletter

Infos, exklusive Sonderangebote & Rechtstipps im kostenlosen Formblitz-Newsletter!

Jetzt anfordern und sparen!


gratis anfordern
Das große Vorsorge-Paket

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Patientenwille zählt - das umfassende Vorteils-Paket für Ihre Vorsorge.



Nur EUR 24,90
Download
Erfolgreiche Büroorganisation

70 Vorlagen zum Sparpreis vereinfachen die Arbeit im Büro und sparen eine Menge Zeit. Alles am Computer ausfüllbar und immer wieder verwendbar!



Nur EUR 19,90
Download
Vollmacht-Paket

Von der Bankvollmacht bis zur Vorsorge-vollmacht: 13 rechtssichere Muster-Vollmachten.



Nur EUR 14,90
Download
Erfolgreich bewerben

Mit Formblitz auf der �berholspur: Muster-Vorlagen, Checklisten und Ratgeber für Ihre Karriere.



Nur EUR 14,90
Download
Das große Vertrags-Paket

Die 10 beliebtesten Musterverträge: Für jede Situation den richtigen Vertrag.



Nur EUR 19,90
Download
Das große Arbeitgeber-Paket

Vom Arbeitsvertrag bis zur Lohnabrechnung: Personalführung aus einer Hand.



Nur EUR 29,90
Download
Erfolgreich Immobilien vermitteln

Als Makler haben Sie eine Vielzahl von Pflichten. Sichern Sie sich schriftlich ab, um Ihre Vergütung zu sichern. Erleichtern Sie Ihren Job mit unseren Vorlagen.



Nur EUR 29,90
Download
Google+