Juristische Vorlagen, Verträge,
Bürosoftware und mehr...
Service Hotline 0900 1000 836 Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr (€ 0,99/Min aus dt. Festnetz)
Neu & gratis! Steuerformulare 16/17
suchen
 Login
Home > Downloads > Vorlagen > Testamente > Testament mit Lebensgefährten als Alleinerbe

 
Warenkorb
(0 Artikel)
Warenkorb

Testament mit Lebensgefährten als Alleinerbe

Testament für unverheiratete Partner

Testament mit Lebensgefährten als Alleinerbe

Zum Produktinhalt
  • Jetzt den Lebenspartner als Alleinerben einsetzen!
  • Alle Formerfordernisse übersichtlich dargestellt. So vermeiden Sie Fehler!
  • Handschriftlich auch ohne Notar gültig!
Vorschaugalerie
4 von

Die Gestaltung des letzten Willens bei nichtverheirateten Partnern ist besonders wichtig. Denn nach dem Gesetz erbt ein Lebensgefährte gar nichts. Mit diesem Muster für ein Testament können Sie Ihren Lebenspartner bzw. Ihre Lebenspartnerin zum Alleinerben bestimmen. Die gesetzlichen Erben haben dann nur noch Anspruch auf den Pflichtteil. Die Vorlage bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Nachlassgegenstände im Wege eines Vermächtnisses zu verteilen.

7,90
EUR

inkl. MwSt

PDF - 4 Seiten, 568 KB


  PDF 7,90 EUR 

  MS Word 7,90 EUR 

plus 5 Jahre Update-Garantie + EUR 3,00
plus Backup-DVD + EUR 9.90


7,90
EUR

inkl. MwSt

MS Word - 1 Seite, 171 KB


  PDF 7,90 EUR 

  MS Word 7,90 EUR 

plus 5 Jahre Update-Garantie + EUR 3,00
plus Backup-DVD + EUR 9.90


Bezahlen per Lastschrift vom KontoBezahlen per Master Card oder VISA KreditkarteBezahlung per American ExpressBezahlen über PayPalBezahlen per TelefonrechnungBezahlung per Sofortüberweisung.deVorkassegiropay

Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ... Testament mit Lebensgefährten als Alleinerbe

* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Funktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.

Ja, das wäre möglich, sofern Sie nicht bereits durch ein gemeinsames Testament mit Ihrer Ehefrau gebunden sind. Zu bedenken ist aber, dass die Ehefrau pflichtteilsberechtigt ist und somit einen Anspruch auf die Hälfte des Erbteils hat, der ihr ansonsten zugestanden hätte.

Insofern empfehlen wir, sich ggf. bei einem Anwalt bezüglich weiterer Regelungsmöglichkeiten beraten zu lassen, durch die Ihrer Frau kein Anteil am Erbe mehr zustände. In Betracht käme beispielsweise ein notariell vereinbarter Pflichtteilsverzicht, den die Ehefrau erklären müsste.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Hallo,
es gibt die Möglichkeit, dass Sie und Ihr Partner jeweils ein Testament (handschriftlich) verfassen und sich gegenseitig zu Alleinerben einsetzen. Um Ihre Mutter abzusichern können Sie in Ihrem Testament einen Teil Ihres Vermögens an die Mutter vererben oder ein Vermächtnis regeln.

Möglich ist es auch, dass Sie einen Erbvertrag mit ihrem Partner schließen. Dieser muss allerdings von einem Notar erstellt werden. Auch hierbei steht es Ihnen offen, bestimmte Regelungen zugunsten Ihrer Mutter zu treffen.

Da ein Testament viele Fragen, sowohl bei der Erstellung als auch nach dem Ableben der Personen mit sich bringt, empfehlen wir Ihnen sich von einem Rechtsanwalt oder Notar beraten zu lassen. Dieser kann Ihnen genau sagen, welche Vorgehensweise für Sie im Einzelfall am besten wäre.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Das Berliner Testament ist auch dann formgültig, wenn es mit der Hand geschrieben wurde (von einem Ehepartner) und dann von beiden unterschrieben wurde. Einen Notar benötigt man dazu nicht.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Hallo,

Ihr Lebensgefährte zählt nicht zum Kreis der gesetzlichen Erben. Insofern müssten Sie ein Testament aufsetzen, um ihr gesamtes Vermögen an ihn zu übertragen. Während Ihre Geschwister nicht pflichtteilsberechtigt sind, hätte Ihre Mutte Anspruch auf den Pflichtteil (§ 2303 Abs. 2 BGB), sofern Sie keine Nachkommen haben.

Wir empfehlen Ihnen, sich bei einem Anwalt genau beraten zu lassen, um eine Lösung zu finden, die Ihren Vorstellungen entspricht.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Sehr geehrter Herr Stragand,

möglich wäre es bereits jetzt ein lebenslanges Wohnrecht für den Ehemann im Grundbuch eintragen zu lassen. Dieses würde dann beispielsweise auch im Fall des Verkaufs des Grundstückes weiterbestehen. Testamentarisch kann man dies alles auch festlegen, also das Wohnrecht bestimmen. Geschwister erben übrigens nach der gesetzlichen Erbfolge nur, wenn keine Erben erster Ordnung (also Kinder, Eltern) vorhanden sind.

Wenn Sie diese Vorlage nutzen, dann erben die Kinder gar nichts, behalten aber den gesetzlichen Pflichtteilsanspruch. Ggf. müssten sie also ausgezahlt werden. Der Entzug des Pflichtteils ist praktisch nur möglich, wenn die Erben schwere Straftaten gegen den Erblasser begangen haben.
Möglich wäre auch ein Testament mit Vor- und Nacherbenregelung, bei dem der Lebensgefährte der Vorerbe der Kinder wird.

Aufgrund der sehr individuellen Fallgestaltung empfehlen wir Ihnen dringend, sich bei einem Notar beraten zu lassen und dort ein Testament aufzusetzen, dass Ihren Ansprüchen genau entspricht. Der Notar kann Ihnen beispielsweise auch sagen, welche Variante in Bezug auf Steuern und weitere Kosten für Sie günstigste wäre.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Sehr geehrte Frau Gräbe,

in dem von Ihnen geschilderten Fall, müssen Sie entscheiden, welche Regelung Sie wünschen. Ohne Testament würde Ihr Lebensgefährte nach Ihrem Tode gar nichts erben und Ihre Tocher Ihr gesamtes Erbe erhalten. Im Wege eines Testaments könnten Sie beispielsweise Ihren Lebensgefährten auch zum Erben gemeinsam mit Ihrer Tochter einsetzen oder ihm nur einzelne Gegenstände vermachen ohne dass er Erbe wird.

Ihr Lebensgefährte könnte im Wege eines Testaments Sie als Alleinerbin einsetzen bzw. Sie und Ihre Tochter zu gleichen Teilen erben lassen. Falls er kein Testament aufsetzt, erben Sie nichts.

In Betracht käme auch ein Erbvertrag, den Sie zusammen mit Ihrem Lebenspartner abschließen würden und der von einem Vertragspartner nicht mehr einseitig gekündigt werden kann.

Da in Ihrem Falle eine Vielzahl rechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten in Betracht kommt, sollten Sie sich durch einen Rechtsanwalt oder Notar beraten lassen, um herauszufinden, welche Gestaltungsmöglichkeit Ihrer beider Willen am ehesten trifft.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

Sehr geehrte Frau Bouhouch,

diese Mustervorlage eignet sich für die von Ihnen angestrebte testamentarische Regelung. Ihr Ex-Mann ist nicht mehr erbberechtigt, so dass er im Wege eines Testaments zum Erben bestimmt werden muss.

Allerdings wäre auch bei einem solchen Testament Ihr gemeinsamer Sohn noch pflichtteilsberechtigt. Das bedeutet, dass er zwar nicht den vollen Erbteil bekäme, allerdings den hälftigen Pflichtteil. Falls es keine anderen Kinder gibt also 50 % des Nachlasses. Den Pflichtteil könnten Sie dem Sohn nur unter den gesetzlich aufgeführten Bedingungen entziehen (siehe § 2333 Bürgerliches Gesetzbuch).

Insgesamt ist zu beachten, dass zum Nachlass nur die Gegenstände gehören, die im Eigentum des Erblassers standen. Falls also Ihr Ex-Mann versterben würde, müssten Sie nachweisen, dass die Gegenstände gemeinsam gekauft wurden, obwohl dies auf seinen Namen erfolgte. Andersherum würden diese Gegenstände zunächst nicht zu Ihrem Nachlass zählen, es sei denn der Pflichtteilsberechtigte kann das Gegenteil nachweisen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir im Einzelfall keine Rechtsberatung erteilen, sondern lediglich überschlägige Einschätzungen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen. Für eine konkrete Rechtsberatung in Ihrem persönlichen Einzelfall wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder Notar.

Redaktionsteam ()

Diese Frage beantworten

 

Weitere Informationen zum Testament mit dem Lebensgefährten als Alleinerbe

Das Testament muss vollständig mit der Hand geschrieben und unterschrieben werden. Wahlweise können Sie damit auch zu einem Notar gehen, wodurch jedoch Gebühren fällig werden.

Beachten Sie, dass es sich hier nicht um ein gemeinschaftliches Testament handelt. Für den Fall, dass der Alleinerbe vor Ihnen verstirbt, sollte dieser also eine ähnliche Verfügung aufsetzen. Im Gegensatz zu einem gemeinschaftlichen Testament sind Sie jedoch im Falle des Vorversterbens des Lebenspartners nicht an Ihre Verfügung gebunden. Sie können das Testament widerrufen und ein neues Testament aufsetzen.

Gesetzliche Erbfolge verhindern

Falls man für seinen Tod keine Vorkehrungen trifft, tritt nach dem Tod die gesetzliche Erbfolge ein. Das hat den Nachteil, dass diese nur sehr grobe Regelungen vorsieht. Streit unter den Angehörigen über einzelne Gegenstände des Nachlasses sind also vorprogrammiert. Durch den klar und deutlich geäußerten Willen des Erblassers wird solchen Streitigkeiten der Wind aus den Segeln genommen. Sie können - neben dem Einsatz eines Alleinerben - Gegenstände aus ihrem Besitz ganz bestimmten Menschen vermachen. Andere gesetzliche Erben können Sie auf diesem Wege ausschließen.

Für den Fall, dass der Alleinerbe vor dem Erblasser verstirbt

Auch wenn die Erwartungen beim Abfassen eines Testaments andere waren: Es kann immer passieren, dass der Mensch, den Sie als Alleinerben einsetzten, vor Ihnen stirbt. Damit in diesem Fall nicht die gesetzliche Erbfolge eintritt, gibt es die Möglichkeit, einen Nachfolger des Alleinerben zu bestimmen. Diese Regelung tritt jedoch tatsächlich nur dann in Kraft, wenn der, den Sie als ersten Alleinerben eingesetzt haben, das Erbe nicht antritt. Wollen Sie sicherstellen, dass der Zweiterbe im Falle Ihres Todes nicht ganz leer ausgeht, müssen Sie die entsprechenden Bestimmungen gesondert treffen.


In den Warenkorb

  • – Sofortkauf ohne Registrierung möglich
  • – Große Auswahl an Zahlungsarten (auch Vorkasse)
  • – Datei direkt herunterladen

Bezahlen über PayPal

  • – Sichere Online-Zahlung
  • – Registrierung bei FORMBLITZ entfällt
  • – Zusätzliche Absicherung durch den Käuferschutz des Anbieters

Google+