DokumenteSoftwareOnline-RechnerThemenFrage stellen ...
Home > Musterbriefe > Rechtliches > Notarielles konstitutives Schuldanerkenntnis mit Ratenzahlung
 

Suche
suchen
Warenkorb (0 Artikel)
Warenkorb
Beispielseite
Großansicht

Notarielles konstitutives Schuldanerkenntnis mit Ratenzahlung

Vorschau: Notarielles konstitutives Schuldanerkenntnis mit Ratenzahlung
  • Juristisch relevantes Schreiben fehlerlos verfassen
  • Mit vorgeschriebenen Formulierungen
  • Musterbrief herunterladen, am Computer bearbeiten und versenden
Vorschaugalerie
2 von

MIt einem konstitutiven Schuldanerkenntnis (auch Schuldschein genannt) verschafft sich der Gläubiger gegenüber dem Schuldner größtmögliche Rechtssicherheit. Der Umfang und das Bestehen der Schuld werden zweifellos festgestellt und neu begründet. Das heißt, dass etwaige Streitigkeiten über den ursprünglichen Schuldgrund hier keine Rolle mehr spielen. Mittels eines Urkundsprozesses lässt sich die Forderung nach §§ 592 ff. ZPO beitreiben. Diesem juristisch wasserdichten Muster für ein Schuldanerkenntnis ist eine Vereinbarung zur Ratenzahlung beigefügt, in der man alle Rahmenbedingungen der Rückzahlung individuell festlegen kann.

3,90
EUR

PDF - 3 Seiten, 232 KB


  PDF 3,90 EUR 

  MS Word 2,90 EUR 

plus Backup-DVD + EUR 9.90


2,90
EUR

MS Word - 2 Seiten, 224 KB


  PDF 3,90 EUR 

  MS Word 2,90 EUR 

plus Backup-DVD + EUR 9.90


Bezahlen per Lastschrift vom Konto Bezahlen per Master Card oder VISA Kreditkarte Bezahlung per American Express Bezahlen über PayPal Bezahlen per Telefonrechnung Bezahlung per Sofortüberweisung.de Vorkasse Barzahlen giropay

Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ...

Notarielles konstitutives Schuldanerkenntnis mit Ratenzahlung

Hier können Sie Fragen an unser Redaktionsteam stellen oder anderen Nutzern antworten.




* Pflichtfeld
Die Formblitz AG behält sich vor, Fragen oder Antworten nicht zu veröffentlichen oder zu löschen. Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung Ihrer Frage oder Antwort. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.

Sehr geehrte Frau Brandt,

Sie sollten die Kondition des Darlehens in einem privaten Darlehensvertrag festhalten. So können Sie im Streitfall beweisen, was vereinbart war. Alle wichtigen Details werden hier festgehalten, so dass das Risiko eines späteren Streites über den Vertragsinhalt minimiert wird.

Aus einem privaten Vertrag können Sie jedoch nicht unmittelbar vollstrecken (d.h. einen Gerichtsvollzieher beauftragen), wenn der Schuldner nicht bezahlt. Sie müssten den Schuldner zuerst verklagen, um einen vollstreckbaren Titel zu erhalten.

Es besteht die Möglichkeit bei einem Notar ein Schuldanerkenntnis aufzusetzen, wo sich der Schuldner im Vorfeld der Zwangsvollstreckung unterwirft. Hierfür fallen allerdings zusätzliche Notarkosten an. Der Vorteil wäre, dass im Fall des Ausbleibens der Ratenzahlung sofort vollstreckt werden kann. Sie müssen also entscheiden, ob Sie diese Mehrkosten (die von der Höhe des Darlehens abhängen) in Kauf nehmen möchten oder im Streitfall klagen möchten. Wir empfehlen Ihnen, sich individuell bei einem Rechtsanwalt oder Notar beraten zu lassen, um die für Sie passende Lösung zu finden.

Redaktionsteam (30.08.2012)

Diese Frage beantworten

 

Google+
Login

Los
>Jetzt kostenlos anmelden! >Passwort vergessen / ändern?