Juristische Fachvorlagen,
Bürosoftware und mehr...
Service Hotline 0900 1000 836 Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr (€ 0,99/Min aus dt. Festnetz)
Home > Immobilien > Mieten > Pachtvertrag Grundstück

Suche
suchen
 
Warenkorb
(0 Artikel)
Warenkorb

Pachtvertrag Grundstück

zur privaten Nutzung

Vorschau: Pachtvertrag Grundstück

Zum Produktinhalt
  • Jetzt rechtssicher ein Grundstück zur privaten Nutzung verpachten!
  • Geeignet für Wald- und Wiesengrundstücke mit und ohne Bauten
  • Ausfüllbare Vorlage zum Sofortdownload
Vorschaugalerie
6 von

Sie wollen ein Grundstück verpachten? Eine Wiese mit Baumbestand, ein Waldgrundstück für Jäger mit Hütte oder ein Filetstück mit Seeblick und Bootssteg? Dann sollten Sie alle Details zur Pacht schriftlich regeln. Diese Vorlage ist auf die Verpachtung zur privaten Nutzung zugeschnitten. Regeln Sie alle wichtigen Punkte, wie Pachtdauer, Pachtzins und Nebenkosten oder Pflichten des Pächters. Selbstverständlich können Sie alle Rahmenbedingungen - abhängig von der Art  des Grundstücks - in unsererm Muster individuell ausgestalten.

7,90
EUR

PDF - 7 Seiten, 151 KB


  PDF 7,90 EUR 

  MS Word 7,90 EUR 

plus 5 Jahre Update-Garantie + EUR 3,00
plus Backup-DVD + EUR 9.90


7,90
EUR

MS Word - 5 Seiten, 221 KB


  PDF 7,90 EUR 

  MS Word 7,90 EUR 

plus 5 Jahre Update-Garantie + EUR 3,00
plus Backup-DVD + EUR 9.90


Bezahlen per Lastschrift vom KontoBezahlen per Master Card oder VISA KreditkarteBezahlung per American ExpressBezahlen über PayPalBezahlen per TelefonrechnungBezahlung per Sofortüberweisung.deVorkassegiropay

Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ... Pachtvertrag Grundstück

* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Funktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.

Dies kann man leider ohne genauere Prüfung der Unterlagen nicht abschließend klären. Grundsätzlich käme es auf die Bedingungen des Verpächters an. Es wäre zu prüfen, ob die Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes anwendbar sind. Hieraus können sich Beschränkungen ergeben.
Ansonsten ist zu beachten, dass rechtlich gesehen, der Eigentümer des Grundstücks Eigentümer der Bebauung bleibt. Im Falle einer Pacht oder Erbbaupacht, gibt hat der Pächter zwar eigentümerähnliche Rechte, aber er darf das Haus beispielsweise nicht nach Belieben umbauen oder ähnliches. Diese Details wären zu klären.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich im Einzelfall rechtlich beraten zu lassen. Aus der Ferne kann man da leider keine abschließende Beurteilung abgeben.

Redaktionsteam (19.08.2015)

Diese Frage beantworten

Den Pachtvertrag bieten wir leider nur in dieser Form an. Hier wird jedoch alles notwendige geregelt. Wenn Sie noch Ergänzungen vornehmen wollen, dann sollten Sie sich rechtlich beraten lassen, um zu vermeiden, dass die hinzugefügten Klauseln rechtlich im Widerspruch zum übrigen Vertrag stehen.

Sie sollten sich vielleicht noch einmal dahingehend beraten lassen, inwiefern Sie tatsächlich einen Pachtvertrag benötigen. Der Unterschied zwischen Miet- und Pachtvertrag liegt darin, dass der Pächter auch die "Früchte" aus dem Grundstück ziehen kann, also beispielsweise an Bäumen wachsendes Obst verkaufen darf oder ähnliches. Falls diese Fragen in Ihrem Fall keine Relevanz haben, könnten Sie unter Umständen auch einen Mietvertrag nutzen.

Redaktionsteam (29.06.2015)

Diese Frage beantworten

In Punkt 3.2 des Vertrages ist geregelt, dass der Pächter die Kosten für die Schneebeseitigung trägt. Soll vereinbart werden, dass er diesen Dienst selbst übernimmt, müsste man den Vertrag entsprechend anpassen.

Redaktionsteam (22.06.2015)

Diese Frage beantworten

Unter dem Punkt Instandhaltung des Pachtobjektes ist geregelt, dass der Pächter des Grundstücks dazu verpflichtet ist, allgemein anerkannten Regeln des Umweltschutzes sowie des Lärmschutzes und Brandschutzes einzuhalten und außerdem die diesbezüglichen gesetzlichen und behördlichen Vorschriften genau zu beachten. Eine pauschale Übertragung der Verkehrssicherungspflicht in dem Sinne ist in einem Formularvertrag nicht ohne weiteres möglich. Hier müsste man im Einzelfall genau ausführen, was gemeint ist. Wir empfehlen, sich im Zweifel eine individuelle rechtliche Beratung darüber zu suchen, was im Einzelfall rechtlich möglich ist. Eine pauschale Formulierung kann man da leider nicht anbieten.

Redaktionsteam (15.06.2015)

Diese Frage beantworten

Wir bieten die Vorlage für einen Mietvertrag für ein unbebautes Grundstück an. Besonderheiten der Bepflanzung und der Pflege können Sie darin angeben. Wir empfehlen die Word-Vorlage, da Sie darin frei editieren können.

Redaktionsteam (22.05.2015)

Diese Frage beantworten

Hallo Herr Urban,
es käme darauf an, zu welchem Zweck Sie das Grundstück verpachten wollen. Wir bieten unterschiedliche Pachtverträge an. Bitte fragen Sie im Zweifel noch einmal nach. Sie können sich auch direkt per E-Mail an unseren Support wenden (support@formblitz.de).

Redaktionsteam (21.04.2015)

Diese Frage beantworten

Grundsätzlich können Sie besondere Absprachen treffen. Allerdings sind Musterformulare hierzu weniger geeignet, da hier von der Regel (alleinige Nutzung des Grundstücks durch den Pächter) ausgegangen wird. Abweichende Vereinbarungen sollten ggf. unter Mitwirkung eines Notars formuliert werden, da es ansonsten (bei späterer Weigerung des Pächters) schwierig werden könnten einen Herausgabeanspruch zu formulieren. Leider dürfen wir Sie an dieser Stelle insoweit nicht inhaltlich beraten.

Die Bebauung des Grundstücks ikann im Rahmen des Mustervertrages angegeben werden. Ggf. müsste noch klargestellt werden, wozu das Haus genutzt wird. Die Nutzung zu Wohnzwecken sollte ausgeschlossen werden, da ansonsten ggf. sogar der Mieterschutz greifen würde.

Redaktionsteam (14.04.2015)

Diese Frage beantworten

Es käme darauf an, welche Option Sie unter § 2 gewählt haben. Es ist möglich, die Pacht zu befristen und keine Kündigungsmöglichkeit einzuräumen oder ein Kündigungsrecht zu vereinbaren. Wir würden Ihnen empfehlen, das Gespräch mit dem Verpächter zu suchen. Selbst wenn Sie kein vertragliches Kündigungsrecht haben, könnten vielleicht Sie einen Aufhebungsvertrag vereinbaren, wenn Sie einen Nachpächter finden. In der Regel wird der Verpächter kein Interesse daran haben, dass das Grundstück nicht genutzt wird und es findet sich eine einvernehmliche Lösung.

Redaktionsteam (16.03.2015)

Diese Frage beantworten

Sie sollten einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen. Es kommt auf die genaue Ausgestaltung der bisherigen Verträge an und die näheren Umstände. So kann es sein, dass hier bereit ein Bestandsschutz gilt. Einen Anspruch auf Abschluss eines neuen Vertrages haben Sie im Prinzip nicht. Die Kündigungsmöglichkeiten müssten sich aus den Verträgen ergeben. Aus der Ferne kann man keine verbindliche Aussage machen.

Redaktionsteam (19.11.2014)

Diese Frage beantworten

Hallo,ich habe mal eine Frage,es geht um einen Pachtvertrag für die Grundstücksfläche auf der meine Eigentumgarage steht.Das heißt ich bezahle die Pachtgebühr für das Jahr ,Steuern und Strom.Für die Umgebung linke und rechte Seite bin ich selbst verantwortlich.Auf der rechte und linken Seite standen Sträucher,die ich z.T. selber entfernt habe.Im Vertrag ist nur der Satz enthalten,dass ich für die Reinigung und Pflege der Außenanlage selber verantwortlich bin.Jetzt hat sich der Garageneigentümer auf der linken Seite sich aufgeregt ,dass ich die Sträucher entfernt habe.Es wurde damit gedroht gegen mich rechtliche Schritte zu unter nehmen,wegen der Entfernung der Sträucher.Im Vertrasg gibt es keine Kennzeichnung bis wohin die Grundfläche geht.Da meine Garage tiefer liegt und auf der rechten und linken Seite eine Mauer steht und auf beiden Seiten Sträucher stehen,die ich nun entfernt habe .Meine Garage ,einschließlich die Zufahrt zur Garage liegt tiefer als die anderen Garagen auf der rechten und linken Seite.Kann ich mit rechtliche Schritte gegen mich rechnen,weil ich die Sträucher entfernt habe.Ich hätte mit dem Garagenbesitzer auf der linken Seite reden sollen.Ich kenne weder den Namen ,noch die Anschrift.Mir wurde gesagt,das es sehr teuer werden kann wenn gegen mich rechtliche Schritte unternommen werden.Abgesehen davon gehört das Unkraut,( Sträucher ) nicht den Garagennachbarn.
Wie ist die Rechtslage?An wem kann ich mich wenden,falls es zu Probleme mit den Garagennachbarn kommen sollte?
Für jede Antwort bin ich dankbar.

Krüger (01.08.2014) Anzeigen Verbergen (1 Antwort)

Hallo,
vielleicht sollten Sie sich zunächst an den Verpächter wenden, um zu klären, wohin die Sträucher tatsächlich gehörten. Wir würden Ihnen auch empfehlen das Gespräch mit dem Nachbarn zu suchen. Seine Reaktion erscheint – so wie Sie die Sache schildern – überzogen. Vielleicht steckt etwas anderes dahinter. Falls Ihr Gesprächsangebot ergebnislos bleibt und man trotzdem Forderungen gegen Sie erhebt, sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden, der die Sache genauer beurteilen kann. Wir können an dieser Stelle leider keinen abschließenden Rat geben, da die rechtliche Beurteilung vom den genauen Umständen im Einzelfall abhängt.

Redaktionsteam (05.08.2014)

Diese Frage beantworten

Hallo,

wir möchten Sie gerne auf unsere Antwort an Frau Eisenberger verweisen, die bereits eine ähnliche Frage gestellt hat. Grundsätzlich können Sie sowohl einen Pacht- als auch einen Mietvertrag abschließen. Allerdings ist der hier angeboten Muster-Pachtvertrag für die private Nutzung konzipiert. Einen allgemeinen gewerblichen Pachtvertrag bieten wir nicht an.
Falls es nicht um eine Landwirtschafts- oder Gaststättennutzung geht, ist ein Mietvertrag für Gewerbezwecke passend. Den Mietvertrag für unbebaute Grundstücke finden Sie hier.

Redaktionsteam (06.06.2012)

Diese Frage beantworten

Hallo,

dieses Muster kann für die Verpachtung eines Gartengrundstücks verwendet werden. Eine Haftung für Witterungsschäden kann hiermit jedoch nicht auf den Pächter übertragen werden. Falls Sie eines solche Klausel aufsetzen wollen, sollten Sie sich in jedem Fall vorher rechtlich beraten lassen. Denn in der Regel haftet der Pächter nur für Schäden, die er durch unsachgemäßen Gebrauch, mangelnde Pflege verursacht. Entsprechendes ist im Vertrag geregelt. Wenn Sie von dieser Regel abweichen wollen, dann besteht das Risiko, dass die Vereinbarung rechtlich nicht wirksam ist.

Redaktionsteam (06.06.2012)

Diese Frage beantworten

Sehr geehrter Herr Splitter,

für die gewerbliche Verpachtung können Sie den Landpachtvertrag benutzen. Hier kann eine etwaige Bebauung eingetragen werden.

Redaktionsteam (27.03.2012)

Diese Frage beantworten

Hallo Frau Eisenberger,

für die von Ihnen geschilderte Situation kommen mehrere Vertragsgestaltungsmöglichkeiten in Betracht. Ein unbebautes Grundstück kann sowohl gemietet als auch gepachtet werden. Im Unterschied zur Miete bietet die Pacht die Möglichkeit "Früchte" (gemeint sind hier Erträge) aus dem gepachteten Grundstück zu ziehen. Daher wird ein Pachtvertrag meist geschlossen, wenn auf dem Grundstück etwas angebaut wird. Rechtlich gesehen ergeben sich Unterschiede beispielsweise bezüglich der Kündigungsmöglichkeit. Die Pacht wird in §§581 ff. BGB geregelt; die Miete in §§549ff. BGB.
Das Muster für einen Mietvertrag für ein unbebautes Grundstück bieten wir hier an

http://www.formblitz.de/downloads/vertraege/mietvertraege/gewerbemietvertrag-grundstueck.html

Letztlich müssen Sie zusammen mit Ihrem Vermieter entscheiden, welche Regelungen gewünscht sind.

Ein Vorkaufsrecht an einem Grundstück kann zusätzlich vereinbart werden. Diese Vereinbarung bedarf jedoch in der Regel der notariellen Beurkundung. Das Vorkaufsrecht wird im Grundbuch eingetragen. Wir raten Ihnen daher sich diesbezüglich an einen Notar zu wenden.

Bitte beachten Sie, dass wir im Einzelfall keine Rechtsberatung erteilen, sondern lediglich überschlägige Einschätzungen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen. Für eine konkrete Rechtsberatung in Ihrem persönlichen Einzelfall wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt.

Redaktionsteam (24.11.2011)

Diese Frage beantworten

 

Inhalt: Pachtvertrag Grundstück

Besonderheiten ergeben sich bei der Gaststättenpacht oder bei der Landpacht. Nutzen Sie dafür bitte die entsprechenden speziellen Vertragsvorlagen.

  • §1 Pachtobjekt und Pachtbeginn
  • §2 Pachtdauer und Kündigung
  • §3 Pachtzins und Nebenkosten
  • §4 Zahlung des Pachtzinses
  • §5 Zustand des Pachtobjekts, Pfandrecht des Verpächters
  • §6 Aufrechnung und Zurückzahlung
  • §7 Nutzung des Pachtobjektes, Unterverpachtung und Tierhaltung
  • §8 Bauliche Maßnahmen
  • §9 Instandhaltung des Pachtobjekts
  • §10 Betreten des Pachtgrundstückes durch den Verpächter
  • §11 Rückgabe bei Beendigung der Pacht
  • §12 Weitere Vereinbarungen

Pacht oder Miete?

Rechtlich gesehen gibt es keinen wesentlichen Unterschied zwischen Pacht und Miete, denn die Bestimmungen des Mietrechts sind weitgehend anzuwenden. Es gibt allerdings einige Besonderheiten: So muss der Verpächter beispielsweise abgenutzes Inventar ersetzen und auch die Kündigungsfristen sind unterschiedlich geregelt. Hauptsächlich liegt der Unterschied zwischen Pacht und Miete daran, dass im Wege der Pacht auch Rechte überlassen werden, also der Ertrag des Grundstücks.

Nähere Bestimmungen eines Pachtvertrages

Der Unterschied zwischen Pachtvertrag und Mietvertrag besteht prinzipiell darin, dass eine Pachtvereinbarung die wirtschaftliche Nutzung eines Grundstückes erlaubt. Worauf sich diese Rechte zur Nutzung genau beziehen wird im Detail vertraglich geregelt. Am Beginn des Vertrages steht eine kurze Beschreibung der baulichen Gegebenheiten des Grundstückes sowie eine Aufstellung über alle Pflanzen (Bäume, Sträucher) des verpachteten Grundstückes.

Ob dem Verpächter oder dem Pächter etwaige Erträge von Obstbäumen, Gemüsepflanzen oder Blumen zustehen, wird ebenso im weiteren Verlauf des Landpachtvertrages geregelt wie die Möglichkeit Kleintiere bzw. Bienen auf dem betreffenden Areal zu züchten. Ferner werden Umfang und Modalitäten des zu entrichtenden Zinses und anfallende Nebenkosten definiert. Weitere übliche schriftliche Vereinbarungen betreffen die Rechte des Verpächters das Grundstück zu betreten, die Umstände einer Kündigung des Pachtvertrages oder die Zuständigkeit für Schönheitsreparaturen bzw. andere bauliche Maßnahmen.

Das Produkt stammt aus dieser Kategorie:

> Downloads > Verträge > Mietverträge > Pachtvertrag Grundstück

in den Warenkorb

  • – Sofortkauf ohne Registrierung möglich
  • – Große Auswahl an Zahlungsarten (auch Vorkasse)
  • – Dokument direkt herunterladen

Bezahlen über PayPal

  • – Bequem und sicher mit PayPal bezahlen
  • – Mit PayPal Express entfällt die Registrierung bei Formblitz
  • – Durch den PayPal Käuferschutz abgesichert

Google+
LOGIN

LOGIN
Jetzt kostenlos anmelden! Passwort vergessen?