Juristische Vorlagen, Verträge, Bürosoftware und mehr...
  • Bescheinigung für Spender in gemeinnützigen Vereinen
    Gratis
    Mit einer Spendenbescheinigung quittieren Vereine jeglicher Art die Zuwendung eines Gebers, der den gespendeten Betrag steuerlich geltend machen kann. Die ausgefüllte Muster-Spendenbescheinigung wird von den Finanzbehörden als Beleg akzeptiert. Vom ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Gratis
    Wenn es um eine Spendenbescheinigung für Sachspenden an einen gemeinnützigen Verein geht, können Sie dieses Formular benutzen, um den Spendenbetrag beim Finanzamt abzugeben. Einfach die Höhe der Spende eingeben und vom Verein bescheinigen lassen. ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Vereinbarung zwischen Künstler und Manager
    EUR 8,90
    Das Künstlermanagement beruht leider viel zu oft auf mündlichen Absprachen, die entsprechend schnell in Vergessenheit geraten, wenn zwischen Künstler und Manager Streitfragen aufkommen. Halten Sie daher alle Aufgaben und vor allem die Vergütung ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Vereinbarung über Durchführung einer Veranstaltung zwischen Künstler und Veranstalter
    EUR 8,90
    Künstler sind Freigeister. Dennoch sollten sie vertraglich gebunden werden, etwa wenn es um die Organisation einer Veranstaltung geht. Ein Künstlervertrag ist notwendig, da beide Seiten finanzielle Vor- oder Nachteile aus dem Geschäftsverhältnis ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • 30 Vorlagen & Verträge rund um das Management von Künstlern
    EUR 24,90
    Künstler, dieser Begriff wird oft mit einer unkonventionellen Lebensweise assoziiert. Dies bedeutet aber nicht, dass nicht auch diese "Freigeister" rechtsgeschäftlich tätig werden sollten bzw. müssen. Bei der Durchführung eines ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Vertrag über die Finanzierung durch Sponsoren
    EUR 7,90
    Kaum ein Verein kommt heute ohne Sponsoring aus. Viele Sportveranstaltungen, Straßenfeste und andere soziale und kulturelle Aktivitäten können nur durchgeführt werden, weil die Veranstalter durch Sponsoren aus der Wirtschaft unterstützt ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Vereinbarung zwischen Musikverleger und Urheber
    EUR 10,90
    Der Abschluss eines Musikverlagvertrags sollte von beiden Parteien reiflich überlegt sein. Dieser Mustervertrag bietet Ihnen eine solide Basis für die Regelung aller relevanten branchenüblichen Punkte. Bestandteil des Vertrags sind etwa die prozentuale ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Standard-Satzung zur Gründung eines Vereins
    EUR 7,90
    Diese Standard-Satzung können Sie für die Gründung eines gemeinnützigen Vereins benutzen – egal welchem Vereinszweck Sie nachgehen wollen. Sie müssen nur noch an den vorgesehenen Stellen die Daten Ihres Vereins eingeben. Regeln Sie alle ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Rede eines Funktionärs oder Mitglieds auf einem Fest des Sportclubs
    EUR 6,90
    Sportsgeist und Zusammenhalt innerhalb eines Vereins verdienen eine außergewöhnliche Feier und ein Riesen-Lob. Wenn Sie also im Rahmen eines Festes dieses Lob erteilen wollen, machen Sie dies im Wege einer individuellen, überzeugenden und einzigartigen ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Ansprache eines Vereinsmitglieds auf der Jubiläumsfeier
    EUR 7,90
    Ein runder Geburtstag ist immer ein besonderer Grund zu feiern. Wenn man solch ein Jubiläum gemeinsam begehen kann, weil es sich um den eigenen Sportverein handelt, um so besser! Diese Jubiläumsrede wurde extra für einen Sportverein geschrieben und ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt

Der Verein - Von der Gründung bis zur Auflösung

Ein Verein ermöglicht es jedem Einzelnen, gemeinsam mit anderen bestimmte Zwecke und Ziele zu verfolgen. Meist sind es brandaktuelle Themen, die den Anlass zu neuen Vereinsgründungen geben. Vereine stellen sowohl für ihre Mitglieder als auch für die ganze Gesellschaft eine Bereicherung dar. Durch die Mitgliedschaft in einem Verein kann jeder, der sich daran beteiligen möchte Verantwortung übernehmen und seinen Beitrag zum Gemeinwesen leisten. Die häufigste Form eines Vereins ist der sogenannte Idealverein. Mit dieser Vereinsform, wird ein gemeinschaftlich ideeller Zweck verfolgt. Dass heißt, der Zweck des Vereins ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet, sondern es ist ein gemeinnütziger Verein. Häufig sind Vereine zur Förderung des Sports, der Kultur, von Natur und Umwelt oder karitative und humanitäre Zwecke als Idealvereine organisiert. Im Gegensatz zum gemeinschaftlich ideellen Zweck ist ein Zweck auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet, wenn der Zweck selbst auf eine wirtschaftliche Betätigung gerichtet ist. Bereits dann, wenn Wirtschaftsgüter planmäßig gegen Entgelt angeboten werden sollen, liegt ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vor. Nicht erforderlich ist, dass ein Gewinn erzielt wird oder ein Gewinn beabsichtigt ist. Ist die wirtschaftliche Tätigkeit nur ein Nebenzweck des eigentlichen ideellen Zwecks und diesem zu- oder untergeordnet, kann dennoch ein Idealverein vorliegen.

Auch ein gemeinnütziger Verein kann als rechtsfähiger oder nicht rechtsfähiger Verein gegründet werden. Der rechtsfähige wird im Gegensatz zum nichtrechtsfähigen in das Vereinsregister eingetragen. Beide Arten von Vereinen können Träger von Rechten und Pflichten sein und müssen sich unter Umständen vor Gericht verantworten. Ein Unterschied besteht bei der Haftung der Vereinsmitglieder. Im Falle des nichteingetragenen Vereins haften die für den Verein handelnden Personen neben dem Verein auch persönlich für Rechtsgeschäfte, die im Namen des Vereins abgeschlossen werden. Generell ist es zur Gründung eines Vereins ausreichend, wenn zwei Personen vorhanden sind. Zur Gründung eines rechtsfähigen Vereins, der in das Vereinsregister eingetragen werden muss, sind allerdings mindestens sieben Mitglieder erforderlich. Um einen Verein zu gründen muss eine Satzung und ein Gründungsprotokoll erstellt werden. Nach der beschlossenen Satzung haben sich alle Vereinsmitglieder zu richten. In der Satzung muss mindestens der Zweck, der Name und der Sitz des Vereins geregelt werden. Da die Satzung der Vereine keinem bestimmten Formzwang unterliegt, kann sie mit Hilfe einer Mustersatzung erstellt werden. So ist sichergestellt, dass keine wesentlichen Punkte übersehen werden, denn diese sind in einer Mustersatzung bereits enthalten. Für das Gründungsprotokoll bietet es sich ebenfalls an, ein Muster zu verwenden.

Insbesondere den gemeinnützigen Vereinen werden Steuerbegünstigungen gewährt. Das sind Vereine, deren Tätigkeit auf gemeinnützige Zwecke, mildtätige Zwecke oder kirchliche Zwecke gerichtet sind. Die genauen Anforderungen gemeinnütziger Vereine sind in den §§ 51 bis 54 der Abgabenordnung (AO) in Verbindung mit § 10 b Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. An diese Checkliste sollte man sich halten, um von den Finanzämtern als gemeinnütziger Verein anerkannt zu werden, denn hierzu muss auch die Satzung bestimmten Anforderungen genügen. Um sicher zu gehen, dass Ihr Verein die Anforderungen an einen gemeinnützigen Verein erfüllt und somit von den Steuerbegünstigungen profitieren kann, empfiehlt es sich bereits vor der Gründung des Vereins Kontakt mit dem zuständigen Finanzamt aufzunehmen um dann eine eventuelle Checkliste an Anforderungen erfassen zu können. Aber auch bei einem bereits bestehenden Verein, kann man sich beim zuständigen Finanzamt darüber erkundigen, ob der Verein – insbesondere seine Satzung – als gemeinnütziger Verein anerkannt wird.

Nach dem der Verein erfolgreich gegründet wurde, folgen weitere Hürden, die es zu meistern gilt. Einen Verein kann nicht jeder führen. Hierzu bedarf es, wie in allen anderen Bereichen auch, einiger Führungsqualitäten. Diese können aber selbstverständlich erlernt werden. Es gibt die unterschiedlichsten Materialien, Muster und Checklisten um sich auf die einzelnen Tagesordnungspunkte vorzubereiten. Insbesondere bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit wird man mit Sachverhalten konfrontiert, die nicht selten eine Vereinsführung in Frage stellen. So erfordert der private, freundschaftliche und gleichzeitig aber auch geschäftliche und dem Erhalt dienende Umgang der Mitglieder untereinander oft einen nicht einfachen Balanceakt. Dies hängt natürlich auch immer von der Größe eines Vereins ab, doch jeder Verein beginnt zunächst mit der geringeren Mitgliederzahl. Einen Verein zu führen bringt es letztendlich dann auch mit sich, dass der Vorstand zum ersten Mal mit einem Kündigungsschreiben konfrontiert wird. Wie die meisten Kündigungen stellt sie keine besonderen Anforderungen. Das Kündigungsschreiben an den Verein kann anhand einer Vorlage erstellt und dem Vorstand überreicht werden. Ein Verein nimmt wie Unternehmen am Rechtsverkehr teil. Es gelten deshalb auch dieselben Regeln wie überall im Rechtsverkehr. Einen Verein zu führen oder ihm beizutreten sollte deshalb mit derselben Sorgfalt erfolgen, wie man sie bei anderen Geschäften an den Tag legen sollte.

Google+