Juristische Vorlagen, Verträge, Bürosoftware und mehr...
  • Kurzratgeber zu Sorgerecht, Umgangsrecht und Unterhalt
    EUR 5,90
    Noch immer bedeutet die Trennung der Eltern für viele Kinder, dass sie ihren Vater von diesem Zeitpunkt an viel seltener sehen werden. Väter fühlen sich in dieser Situation trotz regelmäßiger Besuchzeiten oft ausgeschlossen. Obwohl in ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Offizielles Formular zur Abmeldung des Rundfunkbeitrags für einen privaten Haushalt
    Gratis
    ACHTUNG: Seit 2013 gibt es keine GEZ-Gebühr mehr, sondern den Rundfunkbeitrag, für dessen Erhebung andere Voraussetzungen gelten. Laden Sie an dieser Stelle jetzt die Abmeldung des Rundfunkbeitrages herunter. Die Abmeldung ist nur möglich, wenn die ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Zur Mitteilung einer Änderung der familiären Situation
    Gratis
    Sie wollen der Familienkasse die Veränderung Ihrer familiären Situation anzeigen, um Ihren Anspruch auf Kindergeld zu erweitern oder abzumelden? Wenn beispielsweise Ihr Kind die Ausbildung beendet hat entfällt der Anspruch auf Kindergeld in der Regel. ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Rechtssichere Mietbürgschaft der Eltern
    EUR 5,90
    Eine selbstschuldnerische Bürgschaft wird häufig durch Eltern beim Erstbezug einer Wohnung durch das eigene Kind gewährt. Wohnungen oder Zimmer für Studenten oder Auszubildende sind ohne dieses Dokument selten zu haben. Achten Sie darauf, dass die ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Früher: Kindergeldzuschlag / Kindergeldzuschuss
    Gratis
    Wenn das mtl. Einkommen der Eltern die Mindesteinkommensgrenze erreicht (Elternpaare 900 Euro und Alleinerziehende 600 Euro) dann haben Eltern Anspruch auf Kindergeldzuschlag, sofern die weiteren Vorraussetzungen erfüllt sind. Mit diesem Schreiben können Sie ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Alle gängigen Eheverträge in einem Vorlagen-Paket
    EUR 11,90
    Angesichts der heutigen Trennungsrate, muss man kein Pessimist sein, um sich für den Scheidungsfall abzusichern. Mit einem Ehevertrag treffen Sie klare und rechtsverbindliche Vereinbarungen für die Zeit der Ehe und danach. Insbesondere im Bereich des ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Vertrag über die Beschäftigung einer Hilfskraft in einem Privathaushalt
    EUR 8,90
    Sie schaffen es zeitlich nicht mehr, Ihren Haushalt in Eigenregie zu erledigen und brauchen Unterstützung beim Putzen? Oder Ihre kranke Mutter benötigt Pflege oder eine Küchenhilfe? Für eine legale Beschäftigung einer Haushaltshilfe ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Formular bei Abwesenheit eines Ehepartners
    Gratis
    Diese Vollmacht dient dazu, in Abwesenheit der bzw. des Verlobten alle nötigen Anmeldungen und Behördengänge, die für eine Eheschließung notwendig sind, allein beim Standesamt zu erledigen. So brauchen nicht beide zukünftigen Ehepartner ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Ankündigung eines Umzuges für Unternehmen und Privatpersonen
    Gratis
    Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen oder als Privatperson umziehen, versäumen Sie nicht, dies Ihren Kunden und Geschäftspartnern mitzuteilen. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, schicken Sie dieses Schreiben am besten frühzeitig an ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt
  • Bevollmächtigung eines Eltenteils
    EUR 3,90
    Wenn beide Elternteile das Sorgerecht für ein gemeinsames Kind haben, aber nach einer Trennung nicht mehr zusammen leben, ist eine Vollmacht vom jeweils anderen Elternteil sinnvoll. So können schnelle Entscheidungen getroffen werden, wenn der andere mal nicht ...
    • Sofort downloaden
    • Versandkostenfrei
    Zum Produkt

Wie man sich rechtlich auch im privaten Bereich schützt

Lange Zeit galt die Bilderbuchfamilie als Idealvorstellung, doch spätestens heute steht fest, dass die verschiedensten Formen von einem Zusammenleben Menschen in unserer Gesellschaft glücklich machen. An die Vielfalt der Lebensentwürfe muss sich auch die Gesetzgebung anpassen: dies führt automatisch immer wieder zu einer Reihe von neuen Verträgen, Formularen und Mustern.

Schon das Versprechen einer Hochzeit, die sogenannte Verlobung, zieht rechtliche Konsequenzen mit sich. Der Partner kann zwar nicht auf die Eingehung der Ehe klagen, es können sich aber Schadensersatzansprüche ergeben, wenn der Partner Aufwendungen in Erwartung der Ehe getätigt hat. Auch wenn man unmittelbar vor der Hochzeit noch auf Wolke sieben schwebt und nicht einmal im entferntesten an einen Scheidungsantrag denkt, sollte man sich auf Grund der gravierenden Folgen für alle Beteiligten bereits Gedanken um einen Ehevertrag machen. Eine erschreckende Anzahl von Paaren verdrängt diesen Gedanken, in der Hoffnung für immer zusammen zu bleiben. Scheidungen bringen jedoch meist nicht nur seelisches Leid sondern auch wirtschaftliche Turbulenzen für mindestens einen der Beteiligten mit sich. Mit dem Scheidungsantrag können lebenslange Unterhaltsverpflichtungen verbunden sein, bei Unternehmern kann das Firmenvermögen eine erhebliche Rolle spielen, zu denken ist aber auch an eine etwaige zu erwartende Altersversorgung. All diese Punkte können in einem Ehevertrag geregelt werden. Nicht zuletzt sind auch die eventuell vorhandenen gemeinsamen Kinder von Scheidungen betroffen. Sind sie doch meist diejenigen, die am stärksten unter einer Trennung leiden. Zumindest finanziell können die Kinder durch eine Regelung zum Unterhalt für deren Betreuung abgesichert werden.

Eheverträge sorgen für klare Verhältnisse

Natürlich können Eheverträge auch noch nach Eingehung der Ehe geschlossen werden. Selbst nach dem Scheidungsantrag ist es noch möglich Eheverträge zu schließen, doch in dieser Phase wird von den wenigsten noch eine für beide Parteien zufriedenstellende Lösung erreicht. Weil Ehen so unterschiedlich sind, wie die Partner die sie eingehen, sollten Eheverträge die individuellen Bedürfnisse des Paares erfassen. Hierzu können Vorlagen und Muster verwendet werden, die durch die notwendig zu regelnden Punkte führen. Die Angaben und Wünsche werden von den Betroffenen dann selbst eingetragen und ergänzt. Dabei ist darauf zu achten, dass von vornherein keine der Parteien offensichtlich einseitig benachteiligt wird. Ist nur eine Regelung unwirksam führt diese zur Unwirksamkeit des gesamten Ehevertrags. Ferner hat der BGH erst im Jahr 2014 die Gestaltung der Eheverträge weiter eingeschränkt. Ein Trennungsunterhalt darf beispielsweise nicht mehr ausgeschlossen werden. Zudem gibt es bestimmte geschützte Kernbereiche, die nicht verletzt werden dürfen. Der Trennungsunterhalt kann auch nicht dadurch ausgeschlossen werden, dass im Ehevertrag eine Einigung erfolgt, wonach der Trennungsunterhalt nicht geltend gemacht werde. Dadurch würde das Verbot lediglich umgangen. Letztendlich unterliegt die Wirksamkeit des Ehevertrags aber immer einer Gesamtwürdigung.

Ob in einer glücklichen Ehe oder alleinerziehend: Im Laufe der ersten Jahre eines Kindes kommt es immer wieder zu einigen wichtigen Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Diverse Behördengänge gehören in dem Zusammenhang leider ebenso zum Alltag wie Windeln wechseln. Da sind Formulare und Anträge für Familien, die per Download heruntergeladen werden können, eine echte Zeitersparnis. Sobald die Kinder in den Kindergarten und dann in die Schule kommen, ist es notwendig viele Dinge gleichzeitig regeln zu können. Verschiedene Muster und Vorlagen helfen dabei, etwa Muster für Unterrichtsbefreiungen, eine vorformulierte Bitte um ein Lehrer-Eltern-Gespräch, eine Einverständniserklärung zur Teilnahme an einer Klassenfahrt sowie eine Vorlage für den Stundenplan.

Google+