DokumenteSoftwareOnline-RechnerThemenFrage stellen ...
Home > Musterbriefe > Finanzen & Vorsorge > Widerspruch Rechnung
 

Suche
suchen
Warenkorb (0 Artikel)
Warenkorb
Beispielseite
Großansicht

Widerspruch Rechnung

Vorschau: Widerspruch Rechnung
  • Passgenaue Formulierungen für Ihr Anliegen
  • Musterbrief nach DIN
  • Vorlage einmal downloaden, beliebig oft verwenden

Wenn Sie eine fehlerhafte Rechnung zugestellt bekommen, sollten Sie so schnell wie möglich einen formal korrekten Widerspruch einlegen, um sich von der Zahlungspflicht ganz oder teilweise zu befreien. Mit diesem Schreiben bitten Sie den Absender höflich aber eindeutig um die Korrektur der fraglichen Rechnung. Mit den frei editierbaren Feldern können Sie den Widerspruch an Ihren individuellen Fall anpassen und erklären, warum und inwiefern die zugestellte Rechnung fehlerhaft ist.

Gratis

PDF - 1 Seite, 632 KB


  PDF Gratis  

  MS Word Gratis  


Gratis

MS Word - 1 Seite, 276 KB


  PDF Gratis  

  MS Word Gratis  


Bezahlen per Lastschrift vom Konto Bezahlen per Master Card oder VISA Kreditkarte Bezahlung per American Express Bezahlen über PayPal Bezahlen per Telefonrechnung Bezahlung per Sofortüberweisung.de Vorkasse Barzahlen giropay

Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ...

Widerspruch Rechnung

Hier können Sie Fragen an unser Redaktionsteam stellen oder anderen Nutzern antworten.




* Pflichtfeld
Die Formblitz AG behält sich vor, Fragen oder Antworten nicht zu veröffentlichen oder zu löschen. Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung Ihrer Frage oder Antwort. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.

Hier kommt es darauf an, aus welchem Grund Sie die Beiträge zurückfordern wollen. Falls Sie den Betrag lediglich falsch überwiesen haben, genügt ein formloses Anschreiben, in dem Sie sich auf den Vertrag und die darin vereinbarte Summe beziehen.
Falls es über die Höhe des Beitrages Unstimmigkeiten gibt, sollten Sie der Rechnung widersprechen.

Im Zweifel sollten Sie sich individuell bei einem Rechtsanwalt beraten lassen, der alle Unterlagen zu dem Fall entsprechend sichten kann.

Redaktionsteam (07.02.2012)

Diese Frage beantworten

Der Anwalt muss sich – sofern keine Honorarvereinbarung getroffen wurde – nach der Rechtsanwaltsvergütungsverordnung (RVG) richten.
Im Strafverfahren sind für die einzelnen Verfahrensabschnitte in der Regel Rahmen vorgesehen. Der Anwalt kann seine Gebühr für die Tätigkeit je nach Aufwand, Bedeutung der Angelegenheit, Zeitaufwand, Tatvorwurf etc. innerhalb dieses Rahmens nach Ermessen festlegen. Es gibt jeweils eine Mittelgebühr, die in der Regel anfällt, falls es bei der Sache keine Besonderheiten gibt.

Ohne nähere Nachfrage durch den Mandanten ist der Anwalt in der Regel nicht verpflichtet über die Höhe der Gebühr auf der Rechnung aufzuklären, sofern er nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abrechnet.

So wie es aussieht, scheint die Rechnung also in Ordnung zu sein. Eine verbindliche Aussage können wir aber nicht treffen, da man noch prüfen müsste, ob es bei der Sache noch Besonderheiten gab. Im Zweifel müssten Sie einen Anwalt mit der Prüfung beauftragen.

Wir empfehlen Ihnen, bei der Anwältin konkret nachzufragen, welche weiteren Kosten (z.B. eine Terminsgebühr) noch auf Sie zukommen können. Wenn Sie explizit danach fragen, muss die Anwältin Sie über die Kosten aufklären.

Redaktionsteam (06.06.2014)

Diese Frage beantworten

 

Google+
Login

Los
>Jetzt kostenlos anmelden! >Passwort vergessen / ändern?