Juristische Vorlagen, Verträge, Bürosoftware und mehr...
Businessplan Fitnessstudio
Geschäftskonzept & Finanzplan für die Eröffnung eines eigenen Studios
  • Mit eigenem Businessplan fit für die Gründung
  • Beispiel mit Text & Finanzplanung in einer Excel-Tabelle
  • Muster herunterladen & individuell anpassen

Sie haben den Fitness-Trend erkannt und wollen Ihre Erfahrung in dieser Branche in eine Selbständigkeit münden lassen? Dieses Muster für einen Businessplan Fitnessstudio ermöglicht es einem angehenden Gründer, innovative Ideen mit passenden Begründungen und den nötigen Rentabilitätsrechnungen zu untermauern. Natürlich müssen Sie dieses Grundgerüst durch aktuelle Marktanalysen und einen angepassten Realisierungsfahrplan erweitern. Dann ist der Weg frei für die Unterstützung durch die Bank oder staatliche Förderinstitutionen. Vorlage für einen Businessplan hier herunterladen und sofort loslegen!

24, 90 EUR
inkl. MwSt ZIP Archiv - 33 Seiten , 574 KB
zum Download
plus 5 Jahre Update-Garantie
+ EUR 3,00
plus Backup-DVD
+ EUR 9,90

Das muss im Businessplan Fitnessstudio stehen

Ein Businessplan ist nicht nur für Menschen und Institutionen gedacht, die man als zukünftiger Unternehmer von seiner Idee eines Fitnessstudios überzeugen will, wie z.B. Banken, private Investoren, Berater oder zukünftige Mitarbeiter. Ein Businessplan dient auch dazu, sich selbst vom eigenen Vorhaben ein ganz konkretes Bild zu machen und für noch offene Fragen realisierbare Lösungen zu erarbeiten. Und das alles bevor man in die tatsächliche Umsetzung geht und (das eigene) Geld in das Fitnessstudio investiert.

Dieses Muster für einen Businessplan Fitnessstudio ist so genau wie möglich und gleichzeitig so allgemein wie nötig gehalten, um die Möglichkeit der individuellen Erstellung zu gewährleisten. Mit dieser Vorlage kaufen Sie eine professionelle Basis, um Ihr Vorhaben detailliert durchzurechnen und argumentieren zu können. Sie erhalten ein Produkt, das von Business-erfahrenen Experten zusammengestellt und mehrfach für die Gründung von Fitness-, Sport- oder Tanzstudios getestet wurde. Mit den hier getroffenen Entscheidungen und den umfangreichen Berechnungen Ihres individuellen Businessplans können Sie nach Fertigstellung bei Ihren Bank- oder Geldgebergesprächen punkten. Ganz sicher!

Inhalt Teil 1: Businessplan Fitnessstudio

Der beschreibende Teil des Businessplans ist im Format MS Doc in diesem Paket enthalten. Am eigenen Rechner kann der Gründer sämtliche sinnvollen Informationen formulieren. Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis gliedert professionell die einzelnen Hauptthemen auf 14 Seiten. Tipp: Überschreiten Sie die in der Vorlage vorgegebene Anzahl an Seiten nicht wesentlich. Ein Wust an Text könnte den Eindruck erwecken, durch blumige Formulierungen soll eine unausgegorene wirtschaftliche Seite überdeckt werden. Im Einzelnen sind das die Abschnitte des Businessplan Fitnessstudio:

  • Management
  • Produkt und Kundennutzen
  • Markt und Wettbewerb
  • Marketing und Vertrieb
  • Geschäftsmodell und Organisation
  • Das Unternehmerteam
  • Realisierungsfahrplan
  • Chancen und Risiken

Die einzelnen Punkte sind bereits mit passenden Grafiken untermauert. Diese können selbstverständlich ausgetauscht und/oder mit eigenen Grafiken angereichert werden. Auch die zum Businessplan gehörenden Anlagen sind vorformuliert/ vorgestaltet, wie z.B.

  • Curriculum Vitae
  • Auflistung der Konkurrenz-Studios etc.

Inhalt Teil 2: Businessplan Fitnessstudio - Finanzplanung

Besonders für diejenigen Gründer, die nicht tagtäglich mit komplexen Excel-Tabellen arbeiten, ist der Finanzplan ausgesprochen hilfreich: Hier finden Sie verständlich aufgebaute, mit Rechenfunktionen ausgestattete Excel-Tabellen, mit denen selbst Ungeübte die Gewinnerwartungen und Risiken ihrer Geschäftsidee kalkulieren und gegeneinander abwägen können. Hilfetexte und Erläuterungen helfen konkret beim Einsetzen der individuellen Inhalte.

Folgende Tabellen geben Ihrem Business-Plan die nötige Substanz: 

  • Kapitalbedarfsplan
  • Finanzierungsplan
  • Rentabilitätsvorschau
  • Liquiditätsplan
  • Zinsrechner (für evtl. Kreditaufnahme) 
  • Personalkosten
  • Eigenbedarfskalkulation
  • Abschreibungskalkulation
  • Preiskalkulation (für Handwerk/Dienstleistung oder Handel) 
  • zwei AfA-Tabellen
  • sowie Bemessungsgrundlagen und -grenzen.

Im Detail heißt das, auf insgesamt 15 Tabellenblättern können Sie alle Aufwendungen und  Einnahmen rund um Ihre Gründung bzw. Ihre Geschäftstätigkeit ermitteln und zu einem aussagestarken Zahlenwerk zusammenführen:

1. Kapitalbedarfsplan

Wieviel Geld brauchen Sie für Startkosten, notwendige Anschaffungen und mögliche Steuer-Verauszahlungen? 

(Je genauer Sie hier mit den Zahlen arbeiten, desto besser.)

2. Finanzierungsplan

Wie und durch wen soll Ihr Vorhaben finanziert werden: mit Eigenkapital, privaten Darlehen oder Krediten? 

Geben Sie Ihre individuellen Zahlen ein. Die Tabelle rechnet selbst.  

3. Rentabilitätsvorschau

Wann werden Sie in die schwarzen Zahlen kommen? Auf Basis der von Ihnen eingegebenen Werte erhalten Sie in dieser Tabelle Ihre Antwort.

4. Liquiditätsplan

Ein Unternehmen muss jederzeit über ausreichend liquide Mittel verfügen. Ist dies bei Ihrem Unternehmen gewährleistet? Mit dieser Tabelle können Sie genau das ausrechnen!

5. Zinsrechner (für evtl. Kreditaufnahme)

Der Zins- und Tilgungsrechner ermittelt die aus der Summe aller Fremdmittel entstehenden Belastungen.

6. Personalkosten

Wenn sie nicht allein, sondern schon mit eigenen Mitarbeitern starten wollen, ist diese Tabelle nötig.

7. Privatbedarf

Neben den geschäftlichen haben Sie auch durchgehend private Ausgaben. Auch diese Kosten müssen finanziert sein und gehören deshalb in den Businessplan zu den Aufwendungen.

8. Abschreibungen

Von der Steuer absetzbar sind sächliche Güter und Investitionen. In dieser Tabelle werden die entsprechenden We

Welche Qualifikationen muss der Gründer eines Fitnessstudio mitbringen?

Um das Projekt vom eigenen Fitnessstudio in die Tat umzusetzen, braucht man einen langen Atem und einige Eigenschaften, die den Weg zum Erfolg ebnen. Disziplin, Durchhaltevermögen und Improvisationstalent sind Merkmale, die jeden Gründer und Unnternehmer auszeichnen sollten. Neben diesen "soften" Qualifikationen sind Kenntnisse des Business mindestens ebenso wertvoll.

Wer als Fitnesstrainer gearbeitet hat, weiß, welche Anforderungen in der Praxis auf das Personal warten und wie die Kunden "ticken". Vor allem aber, wenn es mehr als einen Gründer gibt und ein Team hinter der Idee vom Fitnessstudio steht, verteilen sich die Kompetenzen auf mehrere Schultern. Einer der Gründer ist dann für die inhaltliche Seite verantwortlich, meist handelt es sich dabeium einen Fitnesstrainer. Der andere Teil des Gründerteams bringt dann in der Regel die betriebswirtschaftliche Kompetenz ein. Wenn Sie bisher "nur" als Fitnesstrainer tätig waren und den Sprung ins kalte Wasser allein wagen, lassen sich Kenntnisse zu Buchhaltung und Betriebsführung erlernen. Beschreiten Sie diesen Weg, ist dieses Muster für einen Businessplan die erste Lektion.

Fragen und Antworten zum Thema Businessplan Fitnessstudio

 
 
* Pflichtfeld

Die Nachgefragt-Frunktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
Danke für Ihren Beitrag!
Autor:
E-Mail:
Ihr Beitrag erscheint, sobald er von einem unserer Moderatoren freigeschaltet wurde.
Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet und können die Nachgefragt-Funktion daher noch nicht nutzen. Jetzt kostenlosen Newsletter anfordern, um die Frage zur Beantwortung durch unser Redaktionsteam freizuschalten.
Hallo Zusammen, beim Kauf eines Downloads handelt es sich um eine einmalige Zahlung, ist das korrekt? Ist der Download sofort verfügbar? Ist dies ausschließlich ein Muster Businessplan, sprich Templates und Vorlagen...oder ist hier schon ein richtiger Businessplan als Beispiel erstellt worden und bereits komplett durchgeplant?
(1 Antwort) Anzeigen Verbergen
Sebastian Förg (23.09.2012)
Guten Tag Herr Förg, selbstverständlich handelt es sich bei dem Download um eine Einmal-Zahlung. Für eine 5 Jahre Update-Garantie zahlen Sie - falls gewünscht - 3 Euro mehr. Es kommen keine weiteren Kosten hinzu. Bei dem Businessplan handelt es sich um ein Dokumentenpaket, das als Businessplan-Vorlage genutzt werden kann, speziell für das Thema Fitnessstudio von Formblitz entwickelt wurde. Anhand eines Praxis-Beispiels wird gezeigt, wie so ein Businessplan aussehen sollte. So konkret wie möglich und so allgemein gehalten wie nötig, damit Sie die Vorlage möglichst einfach an Ihre Situation anpassen können. Bitte beachten Sie, dass Sie Statistiken aus Ihrer Region ggf. noch einfügen sollten, um Ihre Aussagen zu untermauern. Im Anhang finden Sie zahlreiche Excel-Tabellen, mit deren Hilfe Sie die nötigen Bestandteile des Businessplans (Kapitalbedarfsplan; Finanzierungsplan; Rentabilitätsvorschau, Liquiditätsplan; Preiskalkulation; Abschreibungen; Privatbedarf) einfach erstellen können. In die selbstrechnenden Tabellen tragen Sie einfach nur Ihre Daten und Zahlen ein. Auf der Produktseite links finden Sie hierfür Beispielseiten zur kostenfreien Ansicht. Sie müssen nach dem Download die Vorlage dann nur noch am PC mit Ihren Inhalten/Zahlen/Marktrecherchen für Sie passend machen. Dabei bietet die Formblitz-Vorlage für die einfache Bearbeitung Hilfetexte, Erläuterungen und sogar Grafiken, die Sie (mit Ihren Zahlen) übernehmen können. Natürlich ohne zusätzliche Kosten.
Redaktionsteam
Google+