Service Hotline 0900 1000 836
Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr (€ 0,99/Min aus dt. Festnetz)
DokumenteSoftwareOnline-RechnerThemenFrage stellen ...
Home > Steuer > Antrag an das Finanzamt

Suche
suchen
 
Warenkorb
(0 Artikel)
Warenkorb
Beispielseite
Großansicht

Antrag an das Finanzamt

auf Aussetzung der Vollziehung des Steuerbescheides

Vorschau: Antrag an das Finanzamt

Zum Inhaltsverzeichnis
  • Passgenaue Formulierungen für Ihr Anliegen
  • Musterbrief nach DIN
  • Vorlage einmal downloaden, beliebig oft verwenden

Wer Einspruch gegen einen Steuerbescheid eingelegt hat sollte nicht vergessen die Aussetzung der Vollziehung zu beantragen. Das bedeutet, dass Sie das Finanzamt bitten, die strittige Summe zunächst nicht einzuziehen. Sie können dann in Ruhe die Entscheidung über Ihren Einspruch abwarten und müssen gegebenenfalls erst bezahlen, wenn eine endgültige Entscheidung vorliegt. Anhand unseres Musters erfahren Sie, wie dieser Antrag juristisch korrekt zu formulieren ist.

2,90
EUR

PDF - 2 Seiten, 353 KB


  PDF 2,90 EUR 

  MS Word 1,90 EUR 

plus Backup-DVD + EUR 9.90


1,90
EUR

MS Word - 1 Seite, 169 KB


  PDF 2,90 EUR 

  MS Word 1,90 EUR 

plus Backup-DVD + EUR 9.90


Bezahlen per Lastschrift vom Konto Bezahlen per Master Card oder VISA Kreditkarte Bezahlung per American Express Bezahlen über PayPal Bezahlen per Telefonrechnung Bezahlung per Sofortüberweisung.de Vorkasse Barzahlen giropay

Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ...

Antrag an das Finanzamt

Hier können Sie Fragen an unser Redaktionsteam stellen oder anderen Nutzern antworten.




* Pflichtfeld
Die Nachgefragt-Funktion ist registrierten Kunden und unseren Newsletter-Abonnenten vorbehalten. Sie sind noch nicht angemeldet? Stellen Sie jetzt Ihre Frage und registrieren Sie sich später für unseren kostenlosen Newsletter. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.
 

Wann sollte Einspruch erhoben werden?

Laut Bund der Steuerzahler ist jeder dritte Steuerbescheid in Deutschland fehlerhaft. Deswegen lohnt sich eine genaue Prüfung. Vor allem seit die elektronische Übermittlung von Daten zunimmt, kommt es vermehrt zu fehlerhaften Bescheiden. Abweichungen zwischen Ihrem Bescheid und der von Ihnen eingereichten Steuererklärung können ein Hinweis darauf sein, dass der Bescheid fehlerhaft ist. Das Finanzamt ist übrigens verpflichtet derartige Abweichungen genau zu erklären. Sollten diese Erklärungen nicht vorhanden sein, bleibt Ihnen ein Monat Zeit, um schriftlich Einspruch einzulegen.


Google+
LOGIN

LOGIN
Jetzt kostenlos anmelden! Passwort vergessen?