DokumenteSoftwareOnline-RechnerThemenFrage stellen ...
Home > Formulare > Steuerformulare > Steuer 2010 > Anlage N 2010
 

Suche
suchen
Warenkorb (0 Artikel)
Warenkorb
Beispielseite
Großansicht

Anlage N 2010

Vorschau: Anlage N 2010

Zum Inhaltsverzeichnis
  • Amtliches Formblatt gratis herunterladen
  • Mit Hinweisen und Berechnungsformeln
  • Formular ausdrucken und an das Finanzamt schicken
Vorschaugalerie
3 von

Wer als Angestellter ein Einkommen bezieht und zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, kommt um die Erstellung der Anlage N nicht herum. Nutzen Sie diese Vorlage für die Erklärung Ihrer Einkünfte des Veranlagungszeitraumes 2010. Der Vorteil des digitalen Steuerformulars: Schreibfehler bzw. unrichtige Daten können Sie jederzeit korrigieren und den Bogen erst ausdrucken, wenn alles stimmt.

0,00 EUR

PDF - 3 Seiten, 359 KB


Zum Ausfüllen, Speichern und Drucken mit Acrobat Reader.



Kunden kauften auch ...

Produktempfehlungen

Frage stellen ...

Anlage N 2010

Hier können Sie Fragen an unser Redaktionsteam stellen oder anderen Nutzern antworten.




* Pflichtfeld
Die Formblitz AG behält sich vor, Fragen oder Antworten nicht zu veröffentlichen oder zu löschen. Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung Ihrer Frage oder Antwort. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, sie dient nur zur Benachrichtigung. Ihr Name erscheint unter Ihrer Frage auf unserer Seite. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Name veröffentlicht wird, können Sie ein Pseudonym wählen.

Sehr geehrter Herr Müseler,

von Ihrem Arbeitgeber erhalten Sie eine Lohnsteuerbescheinigung, in der alle Daten aufgeführt sind.

Redaktionsteam (19.01.2012)

Diese Frage beantworten

Hallo Herr Sen,

bitte laden Sie sich kostenlos unsere "Anlage N 2011" für Ihre Steuererklärung 2011 herunter. Einfach Produktname in die Suchleiste eingeben, herunterladen, fertig.

Redaktionsteam (25.05.2013)

Diese Frage beantworten

 

Die Anlage N - eines der meistgenutzten Steuerformulare

Die dreiseitige Anlage N ist neben dem Mantelbogen das wohl am häufigsten verwendete Steuerformular. Hier erklären Steuerpflichtige den Umfang ihres Gehaltes und geben zudem die Höhe der Werbungskosten an. In den Zeilen 11 bis 15 geben Sie steuerbegünstigte Versorgungsbezüge an. Versorgungsbezüge sind Vorteile aus früheren Dienstverhältnissen, etwa Waisengelder, Witwenrenten oder Pensionen. Diese Beträge sind im Bruttolohn enthalten und werden vom Finanzamt unter Einbeziehung des Freibetrages für Versorgungsbezüge berücksichtigt. Die Werbungskosten, also alle Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Ausübung Ihres Berufers entstanden sind, werden auf Seite 2 der Anlage eingegeben. Hier sollten zunächst vor allem prüfen, ob Sie den Freibetrag überschreiten. Der Betrag liegt aktuell bei 920 Euro. Reisekosten für beruflich bedingte Auswärtstätigkeiten geben Sie ab Zeile 50 an, Mehraufwendungen für eine mögliche doppelte Haushaltsführung ab Zeile 61.

Vergessen Sie eine wichtige Maxime nicht: Nur was Sie durch Belege rechtfertigen können, sollten Sie geltend machen. Alles was diese Bedingung nicht erfüllt, hat kaum Chancen auf Anerkennung durch den Sachbearbeiter beim Finanzamt.


Google+
Login

Los
>Jetzt kostenlos anmelden! >Passwort vergessen / ändern?